Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Was war euer Triathlet-Gänsehaut-Moment des Jahres 2017? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches

Triathletisches Alles rund um Triathlon und Duathlon

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.11.2017, 09:48   #1
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.768
Was war euer Triathlet-Gänsehaut-Moment des Jahres 2017?

Jetzt beginnt ja mal wieder die Zeit der Jahresrückblicke und Award-Verleihungen.

Inspririert von dem Podcast, den ich heute morgen beim Frühstückslauf mir angehört habe (Bewegungs ARTen von und mit Gregor Buchholz; im übrigen IMHO fast jede Folge sehr hörenswert) und in dem die natürlich stets sehr subjektiven "Gänsehaut-Momente" der zurückliegenden Saison beleuchtet und diskutiert wurden, habe ich mir erstens überlegt, was eigentlich meine entsprechenden Momente in den letzten 11 Monaten waren und dass zweitens ein entsprechender Thread unbedingt auch in das deutschsprachige Triathlon-Forum gehört.

Also: Welche Situation im Zusammenhang mit Triathlon ist euch emotional besonders nahegegangen und habt ihr auch jetzt noch vor dem inneren Auge präsent?

Gefragt sind einerseits Situationen, die ihr als "Triathlon-Fan" vor dem Bildschirm/ am Streckenrand erlebt habt und natürlich auch Gänsehautmomente, die ihr als Teilnehmer erlebt habt. Aus der zuerst genannten KAtegorie können wir eventuell auch später noch eine Umfrage basteln, um den Moment 2017 schlechthin von den Usern wählen zu lassen.

Um niemanden ovn vornherein in seinem Rückblick zu beeinflussen, halte ich mich mit meinen persönlichen Gänsehautmomenten 2017 erstmal zurück und werde sie lieber erst in einem späteren Beitrag schildern.

Ich freu' mich auf eure Momente und Geschichten.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 09:58   #2
Trillerpfeife
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 1.739
beim Ironman Frankfurt ins Ziel zu laufen. ... und dann Stunden später meien Plazierung in der AK zu sehen...

und dann am nächsten Tag meinen Namen bei der Slotvergabe zu hören.
__________________
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
das ist ja nun totaler Käse
Trillerpfeife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 10:02   #3
welfe
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 144
aktiv: Zieleinlauf Ironman Hamburg

passiv: Frodeno kämpft sich in Hawaii ins Ziel
welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 10:37   #4
Kruemel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Kruemel
 
Registriert seit: 12.01.2007
Ort: Rheinstetten
Beiträge: 1.486
Spontan fällt mir der Überholvorgang von Lange an Sanders ein und dessen Grimasse beim Versuch dran zu bleiben.

Dann noch das Abklatschen zwischen Kienle und Sanders in Samorin.

Frodenos Finish fand ich ebenfalls ein Highlight und seine Frage nach Sonnencreme
__________________
Wer schon nicht überzeugen kann soll wenigstens für Verwirrung sorgen.
Kruemel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 10:51   #5
Su Bee
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.04.2017
Beiträge: 1.549
Morgens viel zu früh mit dem geborgten Alu-Zicklein und einem riesigen Rucksack zum ersten Triathlon im Leben radeln durch die noch menschenleeren Straßen.
Dabei zu wissen, dass die schwachsinnige Idee sich derart unfit anzumelden gerade mal 200 Tage zurück liegt und nun kein weiterer Trainingstag mehr vor einem liegt.
Nichts mehr, was man noch ausprobieren, testen oder üben kann.

Das Unbekannte liegt direkt vor einem.
Und man radelt dem dann entgegen...
Su Bee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 11:02   #6
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 4.601
Mein Highlight in diesem Jahr fand im Sanizelt beim Ostseeman statt. Hier konnte ich die Ärztin überzeugen, die Schnittwunde an meinem Fußballen lieber nicht zu nähen (denn das wollte Sie tun) und die Wunde nur zu säubern, zu desinfizieren und einzupacken. Kritisch schaute Sie mich an und ließ sich dann dazu erweichen ihren Kollegen zu befragen - Dieser war glücklicherweise meiner Meinung und alles wurde gut.

Mein emotionalster Moment hatte ich auch beim Ostseeman. Den negativen während des Schwimmen, als ich mich mit meinen Mitstreiern kurz nach der ersten Boje in einem dichten Quallenfeld wiederfand - buuuahhh, total grauenhaft !
Überragend positiv hingegen, empfand ich die Ausdauerleistung der norddeutschen Unterstützer an der Strecke. Auch die Gastfreundlichkeit im Norden habe ich nirgendwo vergleichbar erlebt..... ...ein heute noch prägendes Erlebnis.

Vorm TV empfand ich das Kona Rennen der Männer sehr spannend. Das der Frauen nur solange Lucy vorne war. Als die Führung wechselte, war die Spannung weg.
FlyLive ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 11:06   #7
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 4.601
Zitat:
Zitat von Su Bee Beitrag anzeigen
Morgens viel zu früh mit dem geborgten Alu-Zicklein und einem riesigen Rucksack zum ersten Triathlon im Leben radeln durch die noch menschenleeren Straßen.
Dabei zu wissen, dass die schwachsinnige Idee sich derart unfit anzumelden gerade mal 200 Tage zurück liegt und nun kein weiterer Trainingstag mehr vor einem liegt.
Nichts mehr, was man noch ausprobieren, testen oder üben kann.

Das Unbekannte liegt direkt vor einem.
Und man radelt dem dann entgegen...
Das klingt sehr aufregend und es kribbelt, wenn ich dein geschriebenes lese und nachempfinde. Danke, das bringt wieder 5 Tage Motivation zum trainieren und die Sehnsucht nach Sommertriathlon steigt
FlyLive ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 11:37   #8
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.768
Ich fang mal an, meine beiden Fan-Momente beizusteuern.

Moment Nr.1: Kona 2017 und zwar bei mir die Rennphase nach ca. 4 Stunden, als nach der Abfahrt von Hawi und den darauffolgenden Seitenwindstück Wurf mit Kienle sich (vorübergehend) von Sanders um etwa eine Minute gelöst hatte, Frodeno wiederum kurz dahinter mit wenigen Mitstreitern erstmals an diesem Tag begann, die Gruppe um Lange deutlich zu distanzieren... das war eine Rennphase in der vorübergehend fast alles möglich war und der Titelkampf so offen war, wie in kaum einem Kona-Rennen der 10-20 Jahre davor.

Moment Nr. 2 hatte ich (wie Gregor Buchholz) daheim vor dem Bildschirm auf www.triathlonlive.org beim Rennen in Leeds als Jonathan und Alistair Brownlee bei ihrem Heimrennen direkt nach dem Schwimmen (erwartungsgemäß) versuchten zu zweit dem Hauptfeld zu entkommen, was ihnen auf den ersten Radkilometern zunächst zu gelingen schien. Nach 10km hatten sie immerhin 30s Vorsprung, dann waren es, nachdem die ca. 20-Mann-Verfolgergruppe konsequent zusammenarbeitete nach 15km nur noch 15s, kurz danach waren die Ausreißer schon in Sichtweite, nach 18km war die Innenstadt von Leeds erreicht, das Hauptfeld war auf weniger als 10m wieder auf die Brüder aufgefahren, alles deutet auf einen Zusammenschluss und später eine reine Laufentscheidung hin... und v.a. Alistair geht in dieser Situation "all-in", statt Kräfte fürs Laufen zu sparen bäumt er sich gegen das Eingeholtwerden auf, beschleunigt nochmal mit Jonathan am Hinterrad und der Vorsprung fängt plötzlich von Kurve zu Kurve wieder an zu wachsen.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:52 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.