Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Umweltschutz - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.01.2017, 11:59   #1
Keksi2012
Szenekenner
 
Registriert seit: 05.03.2012
Beiträge: 1.195
Umweltschutz

Hallo zusammen,

ich war schon länger nicht mehr aktiv hier unterwegs, habe jetzt allerdings ein Thema, das mich schon länger beschäftigt und das ich hier gerne mal diskutieren möchte: Umwelt- & Tierschutz.

Konkret meine ich z.Bsp. den weiter steigenden CO2-Ausstoß, Plastikmüll, der die Meere und damit das Leben dort langsam kaputt macht, der hohe Fleischkonsum und das damit verbundene Tierleid etc.

Ich weiß, dass ich damit jetzt viele Probleme in einen Topf werfe - und ich möchte auch gar nicht jedes einzelne im Detail diskutieren. Mir geht es vielmehr darum, dass ich nicht ganz verstehe, wie wir scheinbar so intelligenten Menschen glauben, dass das einfach weitergehen kann und alles gut ausgehen wird.

Die meisten Menschen, die ich kenne, sind hauptsächlich damit beschäftigt, für die eigene Bespaßung zu sorgen - koste es, was es wolle. Und man verschließt dabei die Augen vor dem, was in der Welt passiert.

Glauben wir wirklich, dass sich "einfach so" irgendwann ein neues Gleichgewicht einstellt? Oder wie soll das vor sich gehen?
Ich persönlich glaube nicht, dass das Steigen des Meeresspiegels, das Austrocknen der Alpen, das Verschwinden von Meerestieren etc. ohne signifikante Folgen für uns bleiben wird.

Und selbst wenn man das mal außer Acht lässt - fühlen wir uns ernsthaft gut dabei, wenn wir so offensichtlich unsere Umwelt zerstören?

Wie seht ihr das?

Keksi
Keksi2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 12:08   #2
Mauna Kea
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mauna Kea
 
Registriert seit: 11.11.2015
Beiträge: 621
Lebt halt jeder in seiner "Matrix" und viele Sachen treffen uns ja noch nicht direkt.
Das kommt ja erst in den nächsten Jahren/Jahrzehnten.
Der Mensch hat ja bisher noch nie wirklich mit Intelligenz geglänzt, warum sollte er jetzt damit anfangen?
Die Entscheider sind ja meist reich und älter und haben noch weniger an den Folgen zu knabbern als das gemeine Volk.
Fürs Volk zählt nur das es schmeckt und das im Fußball alles rund läuft. Rest: egal.
__________________
Qualität kommt von Qual
Mauna Kea ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 12:26   #3
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 4.799
Zitat:
Zitat von Keksi2012 Beitrag anzeigen
...... dass ich nicht ganz verstehe, wie wir scheinbar so intelligenten Menschen glauben, dass das einfach weitergehen kann und alles gut ausgehen wird.......
die antwort hast du schon selbst gegeben:

Zitat:
Zitat von Keksi2012 Beitrag anzeigen
.....Die meisten Menschen, die ich kenne, sind hauptsächlich damit beschäftigt, für die eigene Bespaßung zu sorgen - koste es, was es wolle. Und man verschließt dabei die Augen vor dem, was in der Welt passiert.....
der mensch ist von haus aus bequem und auf seinen vorteil bedacht.

Zitat:
Zitat von Keksi2012 Beitrag anzeigen
......Glauben wir wirklich, dass sich "einfach so" irgendwann ein neues Gleichgewicht einstellt? Oder wie soll das vor sich gehen?
......
es ist eine mischung aus "nach mir die sintflut" und "bisher ist es noch immer gutgegangen" und "wenns so weit ist wird denen dann schon was einfallen".
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 12:39   #4
TriBlade
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriBlade
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 1.003
Wir leben in einer Gesellschaft die es uns ermöglicht hat über die notwendige Zeit und die notwendige Bildung zu verfügen um uns darüber Gedanken zu machen. Zusammenfassend ist es wohl so das selbst wir nicht die notwendigen "Klima / Umweltziele" erreichen die für eine nachhaltige Lebensweise notwendig sind. Andere Gesellschaften / Länder verfügen nicht über diese Möglichkeiten, da geht es ums nackte Überleben oder wenn es darum nicht mehr geht, geht es darum diesen unermesslichen Wohlstand den wir haben zu erreichen. Die werden Umweltstandards eher nicht einhalten, solange sie davon keinen wirtschaftlichen Vorteil sehen.
Das alles ist nicht schön aber realistisch betrachtet wohl auch nicht zu ändern. Bestimmte lokale Probleme werden wir technisch lösen können / müssen. Andere Dinge sind von uns nicht zu beeinflussen. Wirklich Angst oder Besorgnis löst das bei mir nicht aus. Ich lebe auch schon sehr viel länger in einem kriegsfreien Europa als jede andere Generation vor mir, das gibt mir auch immer wieder zu denken, wie lange hält dieser eher ungewöhnliche Zustand eigentlich noch an.
__________________
2017: Neue Marathonbestzeit ?
TriBlade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 12:54   #5
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 5.156
Zitat:
Zitat von Keksi2012 Beitrag anzeigen
Die meisten Menschen, die ich kenne, sind hauptsächlich damit beschäftigt, für die eigene Bespaßung zu sorgen - koste es, was es wolle. Und man verschließt dabei die Augen vor dem, was in der Welt passiert.

Die meisten Menschen die ich kenne sind damit beschäftigt, ihre Familien finanziell zu versorgen, ihren Kinder eine gute Bildung zu verschaffen, usw..

Ich kenne auch viele die sich durchaus klar sind, dass wir unsere Welt weniger ausnutzen müssten, um sie zu erhalten und dafür das eine oder ander tun wie Radfahren, vegetarisch Essen, keine Flugreisen usw. (nicht jeder alles).
MattF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 13:12   #6
Keksi2012
Szenekenner
 
Registriert seit: 05.03.2012
Beiträge: 1.195
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Die meisten Menschen die ich kenne sind damit beschäftigt, ihre Familien finanziell zu versorgen, ihren Kinder eine gute Bildung zu verschaffen, usw..
Ist das tatsächlich so? Und ist das ein Grund, sich nicht um die Umwelt zu scheren? Sorry, aber das klingt für mich eher nach einer sehr faulen Ausrede :-/

Zitat:
Zitat von TriBlade Beitrag anzeigen
Zusammenfassend ist es wohl so das selbst wir nicht die notwendigen "Klima / Umweltziele" erreichen die für eine nachhaltige Lebensweise notwendig sind. .
Und warum nicht?

Zitat:
Zitat von TriBlade Beitrag anzeigen
Das alles ist nicht schön aber realistisch betrachtet wohl auch nicht zu ändern..
Ich bin leicht entsetzt. Du meinst also, man kann seinen Konsum nicht selbst etwas in andere Bahnen lenken? Sich mal kurz klar machen, was wir tun?

Zitat:
Zitat von TriBlade Beitrag anzeigen
Bestimmte lokale Probleme werden wir technisch lösen können / müssen. Andere Dinge sind von uns nicht zu beeinflussen. Wirklich Angst oder Besorgnis löst das bei mir nicht aus. Ich lebe auch schon sehr viel länger in einem kriegsfreien Europa als jede andere Generation vor mir, das gibt mir auch immer wieder zu denken, wie lange hält dieser eher ungewöhnliche Zustand eigentlich noch an.
Das klingt für mich recht naiv, sorry. Beeinflusst Du denn irgendwas, was in Deiner Macht liegt, oder sprichst Du nur davon, dass Du es tun KÖNNTEST?

Ich rede auch gar nicht von Kriegen, vielmehr davon, dass wir unsere Meere etc. zerstören.
Keksi2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 13:51   #7
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 4.799
Zitat:
Zitat von Keksi2012 Beitrag anzeigen
......Du meinst also, man kann seinen Konsum nicht selbst etwas in andere Bahnen lenken? Sich mal kurz klar machen, was wir tun?......
sich klar machen und können ist das eine, es tatsächlich machen etwas anderes. denn das bedeutet verzicht. verzicht auf liebgewonnene bequemlichkeiten, luxus, finanzielle ersparnisse usw.
und da rede ich erst mal nur von denen die es sich leisten können. es gibt allein schon in deutschland genügend menschen die es sich schlicht nicht leisten können 100% ökologisch zu leben. die zb auf das discounterfleisch angewiesen sind, weil sie sich biofleisch nicht leisten können. und wie gesagt...ich rede da vom reichen deutschland, woanders haben die leute noch ganz andere probleme.
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 14:04   #8
Keksi2012
Szenekenner
 
Registriert seit: 05.03.2012
Beiträge: 1.195
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
sich klar machen und können ist das eine, es tatsächlich machen etwas anderes. denn das bedeutet verzicht. verzicht auf liebgewonnene bequemlichkeiten, luxus, finanzielle ersparnisse usw.
Ja, das mag sein. Aber was steckt dahinter, dass wir so an den schädlichen Dingen hängen? Vielleicht sollte das jeder für sich mal hinterfragen.

Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
es gibt allein schon in deutschland genügend menschen die es sich schlicht nicht leisten können 100% ökologisch zu leben. die zb auf das discounterfleisch angewiesen sind, weil sie sich biofleisch nicht leisten können. und wie gesagt...ich rede da vom reichen deutschland, woanders haben die leute noch ganz andere probleme.
Ja, ich rede auch von Deutschland. Und bei den Zahlen, die man immer wieder liest, kann ich mir nicht vorstellen, dass für gute Lebensmittel kein Geld da ist.
Haushalte mit x Autos, Weihnachtsumsatz wie noch nie, stets das neueste Smartphone, jeder hat/will einen Weber Grill, etc. pp. - sorry, aber da lügt man sich doch in die eigene Tasche?!

Statt täglich billig-Fleisch zu kaufen, könnte man ja 1 mal die Woche Bio-Fleisch essen. Oder auch mal 3 Wochen gar keins?
Wenn man mal so aufsummiert, was wir an schlechten Gewohnheiten haben, die unser Geld fressen - ich glaube, da wäre eine vegane Ernährung doch machbar, wenn man das möchte:
- Nespresso-Maschinen an jeder Ecke
- Smartphone
- Fitness-Studio
- Autos
- Reisen
- Zigaretten
- Alkohol
- Spielekonsolen
- Fernseher
- Thermomix und co.
- etc. pp.

Und gerade wenn das Geld so knapp ist, könnte man ja mit dem Rad (statt mit dem Auto) zur Arbeit fahren?
Keksi2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:59 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.