Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Unterschied Wattwerte Rennrad vs. Zeitfahrrad - Seite 4 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Radfahren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.03.2017, 15:37   #25
MarcoZH
Szenekenner
 
Benutzerbild von MarcoZH
 
Registriert seit: 16.07.2012
Ort: Zürich Aglo
Beiträge: 1.926
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Wenn ich auf dem Zeitfahrrad in Oberlenkerposition greife wäre vermutlich kein großer Unterschied vorhanden, aber in Zeitfahrposition (dafür ist das TT ja gebaut) leidet nunmal die Biomechanik, denn sie ist so ausgerichtet, dass ich möglichst schnell bin (Kompromiss aus Aerodynamik und Biomechanik) und nicht so, dass ich möglichst viel Watt treten kann.

Gibt es da bei dir keinen messbaren Unterschied?
Ja, ich habe auf dem TT andere Werte als auf dem RR.
Nur bin ich davon ausgegangen, dass die FTP die bestmögliche Leistungsgrösse ist die man über eine Stunde erreichen kann. Bei den meisten also auf dem RR ermittelt.
Abweichungen aufgrund der Haltung sind dann halt Kompromisse und wiederspiegeln die FTP nicht. Also der Wert auf dem TT ist keine FTP.
MarcoZH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 15:44   #26
Trillerpfeife
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 598
Zitat:
Zitat von felixb Beitrag anzeigen
Mir brauchst du das nicht erklären .
...
wollte kein Oberleherer sein.



Zitat:

Beim Garmin-Vector kann man ja auch direkt übers Software/Firmware-Update die Kurbellänge einstellen. Vector-Updater oder wie das Zeug heisst?
Die Leistung berechnet sich übrigens über Hebelarmlänge + Kraft. Da besteht also schon ein Zusammenhang.
Ja da besteht klar ein Zusammenhang.

Aber die Dehnmessstreifen sitzen im Pedal und da wird die Leistung durch den Druck aufs Pedal gemessen. Also die Biegung der Pedalachse. So hab ich das zumindest verstanden. Zumindest bei den Garmin Vector Pedalen.
Trillerpfeife ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 22:48   #27
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 533
Zitat:
Zitat von Trillerpfeife Beitrag anzeigen
.
Aber die Dehnmessstreifen sitzen im Pedal und da wird die Leistung durch den Druck aufs Pedal gemessen. Also die Biegung der Pedalachse. So hab ich das zumindest verstanden. Zumindest bei den Garmin Vector Pedalen.
Die Kurbel biegt sich ja auch und absorbiert einen Teil der Kraft. Und gehe davon aus, dass je länger die Kurbel, desto mehr verbiegt sie sich aufgrund des größeren Hebels zwischen Achse und Pedal. Daher muss die Kurbellänge mitberücksichtigt werden.
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 00:16   #28
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 10.036
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Die Kurbel biegt sich ja auch und absorbiert einen Teil der Kraft. Und gehe davon aus, dass je länger die Kurbel, desto mehr verbiegt sie sich aufgrund des größeren Hebels zwischen Achse und Pedal. Daher muss die Kurbellänge mitberücksichtigt werden.
Nein. Wenn die Kurbelbiegung eine Rolle spielen würde, wäre es für das System ja auch die relevant, aus welchem Material sie ist und wie genau geformt - bzw. die sich daraus ergebende Elastizität. Das will und muss das System aber nicht wissen.

Tatsächlich ist die Kurbellänge nötig, um von der am Pedal gemessenen Kraft auf das Drehmoment zu schließen (Kraft mal Hebelarm).
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 07:13   #29
felixb
Szenekenner
 
Benutzerbild von felixb
 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: OWL
Beiträge: 235
Zitat:
Zitat von Trillerpfeife Beitrag anzeigen
wollte kein Oberleherer sein.





Ja da besteht klar ein Zusammenhang.

Aber die Dehnmessstreifen sitzen im Pedal und da wird die Leistung durch den Druck aufs Pedal gemessen. Also die Biegung der Pedalachse. So hab ich das zumindest verstanden. Zumindest bei den Garmin Vector Pedalen.
Kein Problem, ich halte was aus .
Wenn ich den Thread-Ersteller richtig verstanden habe, hat er ja die Kurbellänge korrekt eingegeben und dann Montagewinkel eingestellt + kalibriert/genullt.
Damit wäre ja alles ok.
Die Reihenfolge im Post ist zwar etwas merkwürdig geschrieben mit aus dem Kopf "initialisiert, kalibriert und Kurbellänge geladen", aber das mag auch von Tacho zu Tacho unterschiedlich sein oder nur unglücklich formuliert. Beim Edge 510 wird ja bspw. eh zwingend nach Neuinstallation das Montagewinkelprozedere durchlaufen.

Die bisher genannten "Testwerte" sind leider ja noch nicht wirklich belastbar. Vielleicht einfach mal die Tage bei entweder gleichbleibendem Wetter, was es aktuell kaum gibt, oder direkt hintereinander mit den Rädern eine Wendepunktstrecke bzw. out & back fahren mit möglichst wenig Autoverkehr. Und dann weiß man vielleicht etwas mehr. Schwierig beim Rennrad ist jedoch die gleiche Position mehrfach zu fahren, da man ja nicht per Auflieger "fixiert" ist.
Ich denke es geht ja eh nur um ungefähre Absicherung. Die könnte man selbst mit den bisherigen Tests schon fast abhaken auch wenn die Strecken natürlich deutlich unterschiedlich sind.
Am Ende kommt es doch wahrscheinlich darauf aus, dass bspw. der Puls etwas höher auf dem TT bei gleicher Leistung ist und ggf. noch an der Position weiter gefeilt wird oder werden sollte. Und spätestens für letzteres ist eine kurze, flache Teststrecke mit Hin-/Rücktour für kleine Aerotests sowieso interessant.
felixb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 07:23   #30
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 533
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Nein. Wenn die Kurbelbiegung eine Rolle spielen würde, wäre es für das System ja auch die relevant, aus welchem Material sie ist und wie genau geformt - bzw. die sich daraus ergebende Elastizität. Das will und muss das System aber nicht wissen.

Tatsächlich ist die Kurbellänge nötig, um von der am Pedal gemessenen Kraft auf das Drehmoment zu schließen (Kraft mal Hebelarm).
Hast recht. Ich wundere mich gerade, wie dieser Effekt der unterschiedlichen Biegeeigenschaften, sei es durch die Länge oder das Material, Einfluss auf die Wattzahlen hat. Ist das vernachlässigbar?

Aber das ist eigentlich OT.

Zur Problemstellung: Ich würde auch empfehlen, die gleiche Strecke (Rundstrecke) jeweils mit RR und TT zu fahren und dann vergleichen.

Geändert von Adept (21.03.2017 um 08:17 Uhr).
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 18:09   #31
jokra
Szenekenner
 
Benutzerbild von jokra
 
Registriert seit: 17.12.2014
Beiträge: 64
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Was versprichst du dir davon, am Rennrad und am Zeitfahrrad unterschiedliche Kurbellängen zu nutzen?
Das hat einfach nur den Hintergrund dass ich das TT gebraucht gekauft habe und die 175er Kurbel dran war. Macht es so denn viel Unterschied ob ich ne 172,5er oder ne 175er fahre? Die beiden Räder sind ja sowieso jeweils individuell auf mich eingestellt.
__________________
Train hard! Feel good!
jokra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 18:51   #32
bergflohtri
Szenekenner
 
Benutzerbild von bergflohtri
 
Registriert seit: 31.01.2014
Ort: Wien
Beiträge: 283
Gerade beim TT-Rad kommst du mit den längeren kurbeln früher an die Grenzen der Beweglichkeit und sitzt mit etwas weniger Überhöhung als mit den kürzeren kurbeln. Ich würde für die aeroposition zumindest gleich lange oder kürzere kurbeln als auf dem Rennrad nehmen.
bergflohtri ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:35 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Hochwertiges Equipment für Triathleten
Emwee - individuelle Carbonbikes
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.