triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

maotzedong 27.11.2017 12:19

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345311)
Mir fällt gerade ein, dass ich seit einigen Tagen das Buch "Biomechanik des Schwimmens" zuhause habe. Das über Amazon gebraucht erworbene Exemplar sieht zum Glück noch okay aus und ich habe mich auch schon etwas damit beschäftigt.

Eine Grafik kommt mir allerdings etwas seltsam vor (nachgemalt, um Copyright-Problemen aus dem Weg zu gehen):

Welche Seite ist das ?

schnodo 27.11.2017 12:21

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345310)
Bei Tempobolzer fühle ich mich nicht angesprochen.

Klar nicht. :Cheese:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345310)
Mein Gedanke geht dahin, das ich mit bester Technik nichts anfangen kann (außer eine Bahn lang prahlen .....Was ja auch toll ist, wenn die Damenkegelmannschaft des Gut Holz Hüffenhardt am Beckenrand entlang schlendert ...), wenn ich nach weiteren 25m wenger und nochmal 25m noch weniger davon übrig ist, da ich Arme wie Thaddäus Tentakel habe.

Wir haben halt unterschiedliche Ziele. Für Dich ist Schwimmtechnik Mittel zum Zweck. Du willst schnell schwimmen, weil bei Dir Wettkämpfe anstehen. Mit welcher Technik Du die 3800 m in einer Stunde geschwommen bist, wollen nur einige nerdige Spinner wissen. ;)

Mich interessiert aber hauptsächlich die Technik. Längere Strecken schwimme ich eigentlich nur, wenn ich mental erschöpft bin und mich vom Pendeln des Körpers etwas einlullen lassen will - oder wenn bei Sonnenschein und blauem Himmel ein See danach fleht, von mir durchquert zu werden. :Liebe:

Schwimmen lernen ist für mich eine ähnliche Aufgabe wie Jonglieren lernen. Wenn ich begriffen habe, wie man die Bälle in Bewegung hält, dann hat es plötzlich keine Relevanz mehr, ob ich 30 Sekunden oder 5 Minuten jongliere, weil ich es beliebig lange tun kann. Ich warte noch darauf, diesen Punkt beim Schwimmen zu erreichen, ich lasse für meinen Geschmack noch zu oft "einen Ball fallen". Wenn mir das nicht mehr geschieht, dann denke ich auch gerne über Training im eigentlichen Sinne nach.

Ich akzeptiere, dass ich über einen langen Zeitraum nicht wesentlicher schneller werde. Das stört mich aber auch nicht, weil der Reiz für mich nicht in der Geschwindigkeit liegt, sondern in der Körpererfahrung. Das hindert mich aber auch nicht daran, gelegentlich dann doch mal die Uhr mitlaufen zu lassen, um zu sehen, wie der Stand der Dinge ist, was das Tempo angeht.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345310)
Schwimmen ist Kraftausdauersport und die Kraft darf, glaube ich, mittrainiert werden.

Wenn man trainiert und nicht übt, dann ist das bestimmt ein wichtiger Aspekt. :Lachen2:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345310)
Wenn ich auf 25m meinen Swolf bei 26,27 sehe, hat viel gepasst auf den 25m. Bin ich bei 30,31 habe ich Ausreden parat. :Lachen2:
Für mich ist das ein Anhaltspunkt.

Genau das ist es für mich auch. Da haben wir keine abweichende Meinung. Allerdings mache ich mich nicht verrückt, wenn der Wert nicht passt, weil es durchaus sein kann, dass der Uhr ein Furz quer sitzt. Und deswegen mache ich mich dann nicht verrückt. :Cheese:

schnodo 27.11.2017 12:22

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1345320)
Welche Seite ist das ?

Seite 81 im Buch oder meintest Du die Körperseite? Da wäre die Antwort wohl "beide". :)

maotzedong 27.11.2017 12:37

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345311)

Was ich dabei etwas verwirrend finde, ist die Kurve "B". Mir scheint, dass hier die Schwimmrichtung von den anderen Kurven abweicht und nach links geht. Warum macht man denn sowas? :confused:

Ist ein relatives Bezugssystem.

Die Welle nach unten ist die Schulterstreckung und das Wasserfassen und die Zugphase. Ab deinem dicken Strich ist der Ellbogen ca. 90 Grad angewinkelt und es erfolgt der Übergang Druck - Enddruck. Die Kurve rechts nach unten ist dem Enddruck geschultet um mit gerader Hand/Daumenseite zuerst aus dem Wasser zu kommen.

War das jetzt verständlich :confused: ?

schnodo 27.11.2017 12:56

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1345326)
Ist ein relatives Bezugssystem.

Die Welle nach unten ist die Schulterstreckung und das Wasserfassen und die Zugphase. Ab deinem dicken Strich ist der Ellbogen ca. 90 Grad angewinkelt und es erfolgt der Übergang Druck - Enddruck. Die Kurve rechts nach unten ist dem Enddruck geschultet um mit gerader Hand/Daumenseite zuerst aus dem Wasser zu kommen.

War das jetzt verständlich :confused: ?

Ja, das war verständlich. Danke für die Erläuterung. :Blumen:

Ich hatte allerdings schon verstanden, was es darstellt. Was mich gewundert hat, ist, dass in A, D, und E die Schwimmrichtung nach rechts geht und nur bei B nach links. Das erschien mir unnötig verwirrend und ich habe den tieferen Sinn dahinter gesucht.

Einleuchtender wäre es doch gewesen, wenn man auch bei B die gleiche Schwimmrichtung verwendet hätte, oder nicht?

maotzedong 27.11.2017 13:09

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345330)
Ja, das war verständlich. Danke für die Erläuterung. :Blumen:

Ich hatte allerdings schon verstanden, was es darstellt. Was mich gewundert hat, ist, dass in A, D, und E die Schwimmrichtung nach rechts geht und nur bei B nach links. Das erschien mir unnötig verwirrend und ich habe den tieferen Sinn dahinter gesucht.

Einleuchtender wäre es doch gewesen, wenn man auch bei B die gleiche Schwimmrichtung verwendet hätte, oder nicht?


Jetzt verstehe ich was du meinst :Cheese:
Wird an der Stelle erkenntlich gemacht, warum das so ist ?
Muss mir die Seiten daheim mal zu gemüte führen. :Blumen:

schnodo 27.11.2017 13:29

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1345333)
Jetzt verstehe ich was du meinst :Cheese:

Hier noch eine Visualisierung, damit es die anderen vielleicht auch verstehen. :)


Bildinhalt: Verdeutlichung zu Biomechanik des Schwimmens

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1345333)
Wird an der Stelle erkenntlich gemacht, warum das so ist ?

Nein, zumindest nicht für mich ersichtlich. Im Buch gibt es direkt darunter auch noch die Pfade für Brust (ohne Angabe des Eintritts- und Austrittspunktes). Die habe ich hier absichtlich weggelassen, ansonsten wäre es noch unverständlicher geworden. :Lachen2:

PS: Man möge mir nachsehen, dass der Krauler die Hand sehr früh aus dem Wasser nimmt. ;)

Mirko 27.11.2017 13:43

Hast du die Schwimmer mit Hand gemalt? In dir schlummern ja noch viel mehr Talente!

Ich geh jetzt auch mal lieber schwimmen. Ich war nur sehr wenig die letzte Zeit. Jetzt muss ich mal wieder richtig trainieren.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:29 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.