triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

Flow 12.07.2021 15:16

Zitat:

Zitat von Rälph (Beitrag 1610779)
Ein Kfz hat bei 220km/h einen höheren Schadstoffausstoß, als bei 120km/h. Das ist doch keine Meinung, sondern eine schlichte Tatsache. Ob du insgesamt weniger oder mehr als andere Leute fährst, tut dabei gar nichts zur Sache.

Je nachdem, ob es um Fingerzeigen oder Belastung der Luft / Atmosphäre geht.
Für letztere dürfte wohl der Gesamtausstoß relevanter sein.

Helios 12.07.2021 15:47

Eine Zitrone Berlingo XL erreicht mit nem Diesel 187km/h und soll im Schnitt bei 4 bis 5 Liter brauchen.

Die E-Version ist bei 135km/h am Ende und muss für 5,5h an 220Volt nach 285km Reichweite.

E - ist flach.

P.S. und die Partei, die mich dazu zwingen will auf "flach" zu setzten, die ist nicht wählbar. AusÄpfelEnde

deralexxx 12.07.2021 16:15

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1610799)
Eine Zitrone Berlingo XL erreicht mit nem Diesel 187km/h und soll im Schnitt bei 4 bis 5 Liter brauchen.

Die E-Version ist bei 135km/h am Ende und muss für 5,5h an 220Volt nach 285km Reichweite.

E - ist flach.

P.S. und die Partei, die mich dazu zwingen will auf "flach" zu setzten, die ist nicht wählbar. AusÄpfelEnde

Was genau willst du mit der Aufzählung der beiden Fahrzeuge ausdrücken? Ich versteh es nicht :Huhu:

Hafu 12.07.2021 16:58

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1610804)
Was genau willst du mit der Aufzählung der beiden Fahrzeuge ausdrücken? Ich versteh es nicht :Huhu:

Geht mir bei den Beiträgen von Helios in letzter Zeit immer öfter so und da das auch schon mal anders war, er also durchaus in der Lage ist, halbwegs verständlich und nachvollziehbar zu formulieren, vermute ich, dass er in letzter Zeit das Forum eher zum Dampfablassen benutzt für Dinge, die ihn gerade nerven und dass er gar nicht wirklich mit anderen kommunizieren oder diskutieren will.

Helios 12.07.2021 17:21

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1610804)
Was genau willst du mit der Aufzählung der beiden Fahrzeuge ausdrücken? Ich versteh es nicht :Huhu:

Mir ist schon klar in welchem Forum ich mich befinde :Huhu:

und jetzt kommt das für Dich nicht Durchschaubare - weil der E-Berlingo so schlechte Eckdaten hat, werden die Grünen bei der Bundestagswahl nicht die 70% - wie hier im Forum favorisiert - erreichen, sondern eher bei 12% Realität aufschlagen.

Einfach ein Tempo-Limit fordern, damit der Wettbewerbsvorteil der höheren Geschwindigkeit der Verbrenner zunichte gemacht wird, das stößt den Nahkämpfern auf den Autobahnen von Klein-Schikago übelst auf.
:)

für weitere Strecken muss man dann mit dem Zug fahren :-(( - weil die Kiste es nicht packt

Ich glaub nicht, dass die Leute sich sowas gefallen lassen.

dr_big 12.07.2021 17:28

Tempolimit fordern die Grünen schon viel länger als es solche E-Autos gibt :confused:

Hafu 12.07.2021 17:56

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1610821)
... weil der E-Berlingo so schlechte Eckdaten hat, werden die Grünen bei der Bundestagswahl nicht die 70% - wie hier im Forum favorisiert - erreichen, sondern eher bei 12% Realität aufschlagen..

Keine Ahnung, wie du im Bundestagsthread plötzlich auf einen exotischen Renault aus Frankreich kommst, der deiner Meinung nach wahlentscheidend sein soll:confused:
Auf alle Fälle hätten wir für E-Mobilität einen separaten Thread, wo der Beitrag nur noch halb so deplaziert aussehen würde

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1610821)
...Einfach ein Tempo-Limit fordern, damit der Wettbewerbsvorteil der höheren Geschwindigkeit der Verbrenner zunichte gemacht wird, das stößt den Nahkämpfern auf den Autobahnen von Klein-Schikago übelst auf.
:)

für weitere Strecken muss man dann mit dem Zug fahren :-(( - weil die Kiste es nicht packt

Ich glaub nicht, dass die Leute sich sowas gefallen lassen.

Ich sehe schon: du glaubst dass man den Klimawandel im September mit dem Kreuz an der richtigen Stelle abwählen kann.

Kann durchaus sein, dass bis dich die Realität eines besseren belehrt, nämlich dass es ein Fehler war nicht im Jahr 2021 das Ruder herum zu reißen und den Co2-Ausstoß spürbar zu reduzieren, du schon tot bist und die unmittelbaren Folgen solcher Wahlentscheidungen gar nicht mehr mitbekommst. Das eint dich dann mit 80% der anderen Unionswähler. Und ich bin dann vielleicht auch schon tot.

Aber meine Kinder und meine Enkel (und auch deine!) werden unter dem Klimawandel mit 100%iger Sicherheit leiden und die Folgen tragen müssen, die unser Lebensstil unserem Planeten gerade antut. Und sie werden vermutlich fassunglos Diskussionen in Zeitungs- und Webarchiven verfolgen, wo sie lesen, dass ihre Großeltern allen Ernstes über Höchstgeschwindigkeiten auf deutschen Autobahnen diskutiert haben, während am Nord- und Südpol, in Grönland sowie in Sibirien das ewige Eis schon schmolz und das Artensterben weltweit sich immer mehr beschleunigte.

sabine-g 12.07.2021 17:57

Es wird bald nicht mehr um die Frage gehen was sich die Leute gefallen lassen müssen sondern darum wie sie es "verkraften" werden.
Oder glaubt ernsthaft jemand, dass es so weiter geht?
Man blicke in die USA, nach Brasilien, nach sonstwo.

Da ist dann die bescheidene Reichweite eines Elektroautos noch das kleinste Problem.

Ich bin allerdings guter Dinge, dass sich die Reichweite von E-Autos dramatisch verbessern wird und bald schon das Niveau sparsamer Diesel erreichen wird.
Stichworte Feststoffbatterien, Nanoschichten, etc.pp. ( wissen ja alle )


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.