triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Wenn ich mal nicht weiter weiß, bild ich einen Hexenkocherkreis (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42720)

captain hook 14.06.2021 10:43

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1606180)
Ich würde an dieser Stelle gerne nochmal nachfragen. Wenn ich mir die TT Trainingspläne, die ich so kenne vors geistige Auge holen, dann gibt es im Grunde zwei Ansätze.

1. Den von Dir beschriebenen. VO2max Training irgendwas zwischen 4 und 8 Wochen lang (manchmal auch länger), aber 4 Wochen vor dem Höhepunkt dann raus damit und Tempo einschleifen. Gibt dann aber auch die anderen, die Folgendes präferieren:

2. VO2 max Training 4, maximal 6 Wochen, dann aber bis nah an den WK ran (1 Woche vorher, teilweise sogar bis 4 Tage vorher). Kann mir jemand erklären, was genau für das eine oder andere Vorgehen spricht?

Ein normaler Block von 3 Wochen wird ja normalerweise von 1 Woche Pause gefolgt. Ein Set sind in der Regel 2x3 Wochen.

Wenn WK Pace dann weit weg ist vom geplanten VO2max, könnte man natürlich nochmal 3 Wochen Special vorm eigentlichen Rennen einbauen und dann ne Woche tapern.

Zitat:

Zitat von Lutz (Beitrag 1606367)
Vielen Dank! Das werde ich nächste Woche probieren. :Huhu:

Gestern bin ich meine Potsdamer Stammstrecke gefahren:
Am neuen Palais raus, Bornim, Uetz, Paretz, Ketzin, Brückenkopf, Zachow bis Roskow und zurück. Zu meiner Überraschung konnte ich mit Ausnahme der Ortsdurchfahrten immer in Position fahren.

Das Highlight vor Uetz: in einem versumpften Wäldchen wohnen Kraniche, die ich Gestern beim Morgenspaziergang beobachten konnte. Diese Vögel sind einfach unglaublich beeindruckend.

Da war ich gestern auch. Ich fahre da nicht so gerne. Viele Radwege und entsprechend aggressive Autofahrer (gestern war aber allgemein wenig Verkehr). Straße ist da ja auch eher nicht so echter Rollerbelag. In Schönhagen kannst Du Störche und Reiher kucken.

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1606187)
Da bietet sich im Prinzip die Standard-Ballerstrecke des Captains an, also von Güterfelde über Schenkenhorst und Fahlhorst nach Schönhagen. Verlängerbar über die Runde Zauchwitz - Dobbrikow - Berkenbrück- Rulsdorf- Arensdorf-Löwendorf- und dann über Schönhagen oder Glau zurück nach Blankensee und zurück. (Über Tremsdorf und Fresdorf zurück ist zwar eine Abwechslung, aber über größere Strecken echt mieser Asphalt.)

Je nachdem wo Du in Potsdam wohnst, kommst Du ja ganz gut nach Güterfelde als Warmfahrteil.

Ja, das ist so ideal Standard.

War ich heute Morgen auch. Siehe 40kmh Thema. War ja Pausentag. :Huhu: 40,1kmh bei 197W.

Ende letzter Woche musste ich mal aufs Rennrad ausweichen. Das ist kompatibler wenn ich mit meiner Freundin fahre. So konnten wir Freitag früh 3x8min @~44kmh in ne 90km Runde einbauen, Samstag 3x20min @~42kmh in ne 130km Runde. Gestern dann knappe 130km locker. Machte am Ende ne ~700km Woche. Geht so. :Cheese:

KevJames 15.06.2021 06:26

Mal so aus Interesse: Was für ein Tempo / Wattzahl ist 130km locker bei Dir? Wenn ich 197 Watt und 40 km'h lese wird mir schlecht ... ;)

Danke für den Hinweis davor. Wobei ich mich ja frage, wann eine TT-Vorbereitung in der Belastung mit VO2-max zusammen fällt. Mir ist klar, dass Du schneller bist als ich - aber VO2max sind ja 5-6 Minuten. Selbst für ein 20km Zeitfahren wirst Du ja länger brauchen, oder? :Cheese: (und damit auch nicht an der aeroben Grenze fahren können)

sabine-g 15.06.2021 08:33

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1606505)
Wenn ich 197 Watt und 40 km'h lese wird mir schlecht ...

Das natürlich in der Tat krass wenig. Allerdings ist der Captain auch nur 170cm groß, das darf man nicht unterschlagen.

captain hook 15.06.2021 10:37

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1606505)
Mal so aus Interesse: Was für ein Tempo / Wattzahl ist 130km locker bei Dir? Wenn ich 197 Watt und 40 km'h lese wird mir schlecht ... ;)

Danke für den Hinweis davor. Wobei ich mich ja frage, wann eine TT-Vorbereitung in der Belastung mit VO2-max zusammen fällt. Mir ist klar, dass Du schneller bist als ich - aber VO2max sind ja 5-6 Minuten. Selbst für ein 20km Zeitfahren wirst Du ja länger brauchen, oder? :Cheese: (und damit auch nicht an der aeroben Grenze fahren können)

130km locker war in diesem Fall mit dem Rennrad über Radwege und durch die Orte im Umland. Komplett unspektakulär was irgendwelche Daten angeht. Habs mal nachgeschlagen... 145W und 30kmh.

Die 200W wären an und für sich ja irgendwo um die 65% Schwelle oder so. Vielleicht sogar etwas darunter. So genau erhebe ich das nicht. Das könnte ich auf dem TT Rad von Prinzip her ewig fahren. Für ne Dauerübung würde ich dann aber lieber 20W drauflegen, damit ein bisschen Gegendruck vom Pedal da ist.

Lange VO2max Geschichten nach Seiler wären ja zB 3/4x8min. bei um die 105% Schwelle. Das ist ungefähr im Bereich der 1x20min max-Leistung und damit häufig vom WK Speed nicht so weit entfernt. Das eigentlich wichtigste TT meines WK Jahres ist ein 10km TT innerhalb einer Rundfahrt. :Maso: Länger als 20km wird nur selten gefahren im Masters-Lizenz-Bereich. Deshalb sind so Sache wie der King schon ziemlich weit von dem weg was ich üblicherweise so tue.

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1606510)
Das natürlich in der Tat krass wenig. Allerdings ist der Captain auch nur 170cm groß, das darf man nicht unterschlagen.

So siehts aus. Alles ist relativ. Dafür hab ich aber den Tag ausgesucht mit den tiefsten Temperaturen und dem höchsten Luftdruck.

Heute früh bin ich mal 3x8 gefahren. Hatte letztens jemanden getroffen, der wollte bei sowas mal mitmachen. Also hab ich ihn dann mitgenommen. Ich vermute, so ganz hatte er sich das nicht vorgestellt. Er stellte dann fest, dass da bei 48-49kmh doch rel. wenig Windschatten ist. Versuch mich mal ein bisschen am höheren Geschwindigkeitsbereich jetzt. Muss ja mal ein bisschen den Speed nach oben bekommen für den King.

KevJames 15.06.2021 13:57

Also 30 kmh auf dem Rennrad sind bei mir mal locker 40 Watt mehr - schon heftig, was das ausmacht --> Memo an mich - Diät intensivieren. :Cheese: Gut kleiner werde ich dadurch nicht, aber vielleicht ja ein bisschen schmaler.

Nach meiner doch intensiven Literaturecherche und Analyse meiner Daten in den letzten Wochen würde ich sagen, dass die 4x8' @105%, selbst 110% kaum richtig taugliches VO2max Training sind. Für eine Ausnutzung oberhalb der 85 oder gar 90% muss ich deutlich höher, letztlich in Bereiche, die dann wieder 4x8' für mich nicht zu fahren sind - jedenfalls nicht mit nur 2' Intervallpause. Realistisch sind das dann eher 4x6' oder IE Intervalle bzw. die anderen Intervallformen, an denen Ronestad so rumgeforscht hat.
Die TTs, die ich mir mal so ganz lose rausgesucht hatte sind meist so bei 20-30km, also schon etwas langsamer, aber auf 10km TT würde das ganz gut passen, ja.

repoman 15.06.2021 14:26

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1606536)
130km locker war in diesem Fall mit dem Rennrad über Radwege und durch die Orte im Umland. Komplett unspektakulär was irgendwelche Daten angeht. Habs mal nachgeschlagen... 145W und 30kmh.

Mit Rennrad über Radwege und durch Ortschaften und dann mit 145w 30km/h, das ist für mich nicht zu schaffen.

captain hook 15.06.2021 14:26

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1606562)
Also 30 kmh auf dem Rennrad sind bei mir mal locker 40 Watt mehr - schon heftig, was das ausmacht --> Memo an mich - Diät intensivieren. :Cheese: Gut kleiner werde ich dadurch nicht, aber vielleicht ja ein bisschen schmaler.

Nach meiner doch intensiven Literaturecherche und Analyse meiner Daten in den letzten Wochen würde ich sagen, dass die 4x8' @105%, selbst 110% kaum richtig taugliches VO2max Training sind. Für eine Ausnutzung oberhalb der 85 oder gar 90% muss ich deutlich höher, letztlich in Bereiche, die dann wieder 4x8' für mich nicht zu fahren sind - jedenfalls nicht mit nur 2' Intervallpause. Realistisch sind das dann eher 4x6' oder IE Intervalle bzw. die anderen Intervallformen, an denen Ronestad so rumgeforscht hat.
Die TTs, die ich mir mal so ganz lose rausgesucht hatte sind meist so bei 20-30km, also schon etwas langsamer, aber auf 10km TT würde das ganz gut passen, ja.

Mit Ausnutzung meinst Du AWC Ausschöpfung?

Soweit mir bekannt, war niemand in der Lage Vorteile für besonders spezielle Intervalle und deren Wirkung auf die VO2max herauszuarbeiten.

Verkürzt kann man festhalten, dass kürzere IVs mehr auf die Muskulatur gehen und längere mehr aufs HKS.

2min Pause sind viel zu kurz bei 8min IVs bei satt über Schwelle.

captain hook 15.06.2021 14:31

Zitat:

Zitat von repoman (Beitrag 1606567)
Mit Rennrad über Radwege und durch Ortschaften und dann mit 145w 30km/h, das ist für mich nicht zu schaffen.

Bei gleicher Leistung fahre ich auf dem RR rd. 3kmh langsamer als auf dem TT Bike.

Da ich allerdings nur sehr selten fullaero aufm RR fahre, sind es real eher 4kmh Differenz. Hab da über ein paar 8min IVs am Freitag verglichen mit heute schön sehen. Im Mittel eher so ~44kmh vs ~48kmh plus minus ein bisschen was hoch und runter.

Grundsätzlich kann ich auch ne längere Runde mit dem RR 40kmh fahren mit um die 260W. Dann fahr ich aber nicht über Radwege und so. :Cheese:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.