triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

maotzedong 25.11.2017 17:13

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1344929)
Mein Fall wäre sein Vorgespräch auch nicht. Meine Erwartungshaltung ist üblicherweise, dass ich nach dem Termin mehr weiß als vorher. Wenn ich vorher schon genau wüsste, was ich mit nach Hause nehmen will, dann bräuchte ich gar nicht erst vorstellig werden. ;)



"Dilettanten-Analyse-Selbsthilfegruppe schnodo" trifft es wohl besser. :Lachen2:



Passt schon! Cool ist, dass man die Aufnahme direkt verfolgen kann. So kann man dem Schwimmer basierend auf dem Video-Stream u.U. auch direkt Feedback geben.

So was Ähnliches - allerdings mit Analyse hinterher - habe ich mal bei einem Seminar von Jan Wolfgarten in der Landessportschule in Frankfurt erleben dürfen. Dort war das Besondere, dass es Aufnahmen unter und über Wasser gleichzeitig gab.


Sind wir grad am entwickeln, dass es Überwasser ebenfalls gefilmt wird. Am Stützpunkt in Frankfurt läuft meines Wissens nach noch der Videowagen mit oder? Die Drohne wird mitschwimmend ferngesteuert. Endziel sind filmen Überwasser und Unterwasserphase von hinten/vorne und seitlich. Eventuell noch Marker für die biomechanische Auswertung.

Su Bee 25.11.2017 18:26

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1344899)
Kleine Erinnerung an Interessierte.:)
In Planung ist übrigens immer noch das Schwimmtechniktreffen am 9.Dezember um 12.00 Uhr im Bruchsaler Hallenbad SaSch.

Ich wäre sofort dabei um mich total zu blamieren.
Ihr hättet auf jeden Fall jemanden, der bestimmt bei jedem Fehler die Hand hebt :liebe053:(außer bei hydrophiler Kinetik...).

schnodo 25.11.2017 18:50

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1344943)
Am Stützpunkt in Frankfurt läuft meines Wissens nach noch der Videowagen mit oder?

So war es zumindest seinerzeit, also vor fast vier Jahren. Das hat jemand einen "Schrank" mit Computer und Kameras am Becken entlang geschoben. :Lachen2:

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1344943)
Die Drohne wird mitschwimmend ferngesteuert. Endziel sind filmen Überwasser und Unterwasserphase von hinten/vorne und seitlich. Eventuell noch Marker für die biomechanische Auswertung.

Hört sich gut an. Da muss ich vielleicht doch mal einen Ausflug nach Nürnberg machen. :)

Zitat:

Zitat von Su Bee (Beitrag 1344960)
Ich wäre sofort dabei um mich total zu blamieren.

Schade, dass es für Dich so weit ist! Und blamieren? Das ist für einen Triathleten - oder auch eine Triathletin - ein Ding der Unmöglichkeit. :Cheese:


Bildinhalt: Faris al Sultan

-----

Heute habe ich mich nicht an meine eigenen schulterschonenden Regeln gehalten und wollte mal ausprobieren, wie schnell 25 m "all out" sind. Dafür, dass ich nicht schneller kann, ist das ziemlich lahm aber wenigstens habe ich etwas, an dem ich mich orientieren kann. Warum die erste Bahn so langsam ist, weiß ich immer noch nicht. Vermutlich dauert es einfach ein, zwei Bahnen bis ich bei dem ungewohnten Tempo auf Betriebstemperatur komme.

Die schnellsten 25 m bin ich nach einer besonders langen Pause geschwommen, weil ich mich mit einem anderen Schwimmer, der nicht wusste, was eine Pebble Time ist, über die Vorzüge diverser Schwimmuhren unterhalten habe.


Bildinhalt: Intervall-Tabelle

Su Bee 25.11.2017 18:55

Ich bin jetzt blind.... Schon klar...

Und dass du andere Schwimmer "aufpebbelst" ist :bussi: :Blumen:

schnodo 25.11.2017 18:59

Zitat:

Zitat von Su Bee (Beitrag 1344970)
Ich bin jetzt blind.... Schon klar...

Und dass du andere Schwimmer "aufpebbelst" ist :bussi: :Blumen:

Ich habe ihm zu einem Garmin geraten. ;)
Pebble gibt es ja leider nicht mehr. :(

FlyLive 25.11.2017 19:43

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1344969)
.......wie schnell 25 m "all out" sind.


Fernanalyse. Wenn ich den Swolf betrachte, kommt mir der Gedanke das Du deine Zuglänge zugunsten der Frequenz verkürzt.
Nichts muss, alles kann... probiere die Sprints beim nächsten, übernächsten Mal mit maximaler Armzuglänge kraftvoll durchzuziehen. Kopf runter, kraftvoll abstoßen und schnelle Überwasser-Rückholphase.
Würde mich interessieren, was dann rauskommt.

Aber die Zeiten sind gut. Ich spüre Atemblasen an den Fußsohlen. :Lachen2:

FlyLive 25.11.2017 19:50

Zitat:

Zitat von Su Bee (Beitrag 1344960)
Ich wäre sofort dabei um mich total zu blamieren.
Ihr hättet auf jeden Fall jemanden, der bestimmt bei jedem Fehler die Hand hebt :liebe053:(außer bei hydrophiler Kinetik...).

Das schöne an der schnodolschen Analyse ist die Sachlichkeit und der strikte Verzicht auf Hohn. Auch der Hinweis auf fehlerhafte Tipps ist gegeben. Das machte den ersten Schwimmtreff sehr harmonisch und sympathisch.
Lediglich die kleine Stadt wurde als unschön betitelt.:Lachen2:

ScottZhang 25.11.2017 20:12

Start von unten nehme ich an?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.