triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 28.01.2020 18:13

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1507837)
Dem Schnodo sei Dank :Blumen:

Sehr gerne, aber auch hier muss die Kirche im Dorf bleiben. Die eigentliche Arbeit musst Du leisten. :Blumen:

Ich hoffe, dass Deine sehr lobenswerte Aufgeschlossenheit, verbunden mit großer Experimentier- und Optimierungsfreude, sich nicht nur in verliebten Blicken der Zuschauerinnen (oder auch Zuschauer), sondern auch im Tempo niederschlägt, wenn das ungewohnte Timing dann mal sitzt.

Ich kann nur nochmal wiederholen, dass ich in der frontalen Unterwasseransicht sehr erstaunt war, dass von Deinen Beinen und Füßen nichts zu sehen war, weil diese im Wasserschatten verborgen waren. Das kann so verkehrt nicht sein. :)

FlyLive 28.01.2020 18:16

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1507841)

Ich kann nur nochmal wiederholen, dass ich in der frontalen Unterwasseransicht sehr erstaunt war, dass von Deinen Beinen und Füßen nichts zu sehen war, weil diese im Wasserschatten verborgen waren. Das kann so verkehrt nicht sein. :)

Das ist wohl wahr !

Wahr ist aber auch, das kaum eine geschwommene Bahn der anderen gleicht :Lachen2:

schnodo 28.01.2020 18:17

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1507843)
Wahr ist aber auch, das kaum eine geschwommene Bahn der anderen gleicht :Lachen2:

Aber, aber... wir wollen doch heute nicht mehr ins Erbsenzählen verfallen. :Lachen2:

Helios 29.01.2020 07:24

nachdem ich gestern mal wieder alle Fettnäpfe abgeräumt habe, bin ich im Buch vom Dings und seinen Phasen hängengeblieben und hatte heute nacht verwirrende Träume - um einen skill zu automatisieren braucht es 50km schwimmen, oder nach effortless swimming soll man sich 5 Wochen lang nur mit einem Fokussierpunkt beschäftigen (5 Wochen a 4 mal schwimmen a 1h a 2,5km/h macht auch 50km) - die Bosse des Schwimmens sind sich einig.... und jetzt kommt der Alptraum: es stehen ca. 500 Fokusierpunkte im Buch mal 5 Wochen sind 2500 Wochen sind 50 Jahre um schwimmen zu lernen, als 54jähriger Beginner muss ich 104 Jahre alt werden :Cheese: *shit happenz*

wäre ich bei Phase 2 des Trainings, dann müsste ich bei den Punkten:
-Schwimmen Sie stets entspannt (kann ich nur am Meer bei Sicht zum Grund und keine Leute :) )
-Schwimmen Sie horizontal ausgestreckt mit einer langen, schlanken Körperlinie
(ähem.... negativ... O.K. - ich habs kapiert, ich geh zurück zu Phase 1)
usw.

Phase 1 soll zwischen Wochen und Monaten dauern - :Lachen2: :) - ich geh jetzt ins 4. Jahr einsphaseln :Liebe:

Schlumpf2017 29.01.2020 07:50

Aufgrund des gestrigen kurzen abendlichen Wintereinbruchs im Norden habe ich es ganz sein lassen müssen und habe zuhause Zugseil Stärke 1 zerrissen, gelb ist zu klein, eine Stärke höher darf es wohl sein!
Quote
und jetzt kommt der Alptraum: es stehen ca. 500 Fokusierpunkte im Buch mal 5 Wochen sind 2500 Wochen sind 50 Jahre um schwimmen zu lernen, als 54jähriger Beginner muss ich 104 Jahre alt werden *shit happenz*
Unquote
Ein paar der 500 kannst Du bestimmt schon und dann such Dir raus, was Dir gefällt! Dann tauchst Du mit Mitte 70 ganz stromlinienförmig unter den anderen 70jährigen Querschwimmern durch.:-)

schnodo 29.01.2020 08:44

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1507915)
nachdem ich gestern mal wieder alle Fettnäpfe abgeräumt habe...

Ich will jetzt nicht überraschter tun als ich bin: Was hast Du denn nun schon wieder ausgefressen? :Cheese:

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1507915)
...bin ich im Buch vom Dings und seinen Phasen hängengeblieben...

Hmm... welchen Dings meinst Du denn? Den Total-Immersion-Dings?

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1507915)
Phase 1 soll zwischen Wochen und Monaten dauern - :) - ich geh jetzt ins 4. Jahr einsphaseln

Das darf man nicht zu eng sehen. Ich würde, anstatt darauf zu hoffen, dass sich die Lebenszeit beliebig fürs Schwimmen Üben dehnen lässt, lieber versuchen die prognostizierte verbleibende Zeit auf die wichtigsten Aspekte zu verteilen. Wenn Du hinterher feststellst, dass Du immer noch zappelst, kannst Du noch was drauflegen. :Blumen:

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1507916)
Aufgrund des gestrigen kurzen abendlichen Wintereinbruchs im Norden habe ich es ganz sein lassen müssen und habe zuhause Zugseil Stärke 1 zerrissen...

Hoppla! Hoffentlich war das nicht schmerzhaft. Ich habe immer etwas Angst, dass mir meine leicht dubiose Befestigung am Türrahmen um die Ohren fliegt. Und dann sind die Dinger selbst auch schon über 10 Jahre alt. :Cheese:


Bildinhalt: StrechCordz mount

In letzter Zeit habe ich mich tatsächlich sehr oft dem Zugseil gewidmet. Ich tippe mal auf 10 Minuten täglich im Schnitt. Immer für die die Länge eines Liedes, z.B. während der Tee zieht oder der Kaffee durchläuft.

Gelegentlich lasse ich auch mal die Holde draufschauen, ob ich die Bewegung so ausführe, wie ich es mir vorstelle oder prüfe die Ausführung per Handy-Video. Wenn ich dann versuche, das, was ich im Wasser treibe mit dieser Bewegung abzugleichen, merke ich schon, wo die Defizite stecken. Je schneller ich mich bewege, desto schludriger wird das Anstellen; und bei der Atmung merke ich, wie der Arm auf der anderen Seite komplett ausbrechen will und zusätzlich von der Schulter nach unten gedrückt wird. Ich muss dringend das Timing meiner Kopfbewegung korrigieren.

Aber ich kann nicht immer auf allen Baustellen gleichzeitig arbeiten. Nach der Helios'schen Übungsrechnung müsste ich spätestens in 30 Jahren so weit sein, dass ich die gröbsten Defekte halbwegs im Griff habe. :Lachen2:

Schlumpf2017 29.01.2020 08:58

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1507927)


Hoppla! Hoffentlich war das nicht schmerzhaft. Ich habe immer etwas Angst, dass mir meine leicht dubiose Befestigung am Türrahmen um die Ohren fliegt. Und dann sind die Dinger selbst auch schon über 10 Jahre alt. :Cheese:



In letzter Zeit habe ich mich tatsächlich sehr oft dem Zugseil gewidmet. Ich tippe mal auf 10 Minuten täglich im Schnitt. Immer für die die Länge eines Liedes, z.B. während der Tee zieht oder der Kaffee durchläuft.

Gelegentlich lasse ich auch mal die Holde draufschauen, ob ich die Bewegung so ausführe, wie ich es mir vorstelle oder prüfe die Ausführung per Handy-Video. Wenn ich dann versuche, das, was ich im Wasser treibe mit dieser Bewegung abzugleichen, merke ich schon, wo die Defizite stecken. Je schneller ich mich bewege, desto schludriger wird das Anstellen; und bei der Atmung merke ich, wie der Arm auf der anderen Seite komplett ausbrechen will und zusätzlich von der Schulter nach unten gedrückt wird. Ich muss dringend das Timing meiner Kopfbewegung korrigieren.

1) Nein (mein Liebster hat mir einen Haken in der Wand angebracht, der alle Naturkatastrophen aushalten würde...Ich hatte nur die Griffe (3 x 1:30 Fly) in der Hand.
2) In der Regel arbeite ich langsam mit einem Arm bzw einseitig Trizeps, um nicht zu schluren , und gehe auch sorgfältig in die Streckung zurück.
3)Zugseil entweder vorm Schwimmen (das berühmte Wort wird vermieden) oder in Verbindung mit einem Faszien-Stabi-Abend.

schnodo 29.01.2020 09:18

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1507931)
...das berühmte Wort wird vermieden...

Danke für die Bewahrung der Thread-Hygiene! :Cheese:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.