triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

anlot 22.08.2021 17:21

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1618553)
https://youtu.be/rIj3qskDAZM Rezo setzt sich mal wieder mit Politik auseinander.

20 h, 800 k views, not bad.

Sehr gut!

Körbel 23.08.2021 14:03

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1618562)
Und was unsere Einsatz da angeht. Wir sind eben NATO Mitglied und wenn da was beschlossen wird, egal ob sinnvoll oder nicht, wird es eben gemacht.

Hauptgrund für das Scheitern jetzt soll wohl der Versuch gewesen sein ein Zentralistisches System zu schaffen mit starkem Präsidenten, der nach Gutsherrn Mentalität Gouverneure in den Provinzen eingesetzt bzw. entlassen hat.

Ist natürlich fatal wenn man die Kultur eines Landes missachtet.

Tja Ausstieg aus diesem nutzlosen Sauhaufen wäre evtl eine Idee.
Das gesparte Geld in Kitas und Schulen investieren und die politische Neutralität im Sinne der Schweiz ausrufen würde nur gutes bewirken.

Tja und in einem anderen Land, mit komplett anderer Kultur, alles umkrempeln und versuchen eine westliche Kultur zu implantieren, kann niemals von Erfolg gekrönt sein.

Afghanistan hätte man einfach in Ruhe lassen sollen.

deralexxx 24.08.2021 21:19

Laut https://www.berliner-zeitung.de/woch...stag-li.178584
Zitat:

Laut Prognose der Politikberatung Johanssen und Kretschmer wird der CDU-Kanzlerkandidat nicht über die NRW-Landesliste der CDU ins Parlament einziehen können.
Oha, ein Kanzler der nicht selbst ein Bundestagsmandat hat?

merz 24.08.2021 21:27

Unüblich, ich glaube sogar ohne Präzedenz, aber möglich - der BT kann jede Staatsbürgerin wählen, den er will

Update: jetzt hat mich der BZ Artikel schlauer gemacht, Danke für den link: das bedeutet natürlich Kanzler werden oder ins Bergfreie fallen, wie man im Pott sagt, SCNR, oder eben wortbrüchig werden und in NRW weiter machen wollen.....


m.

update Update: Bonuspunkte, wer das schon seit Mai weiss, mit der Liste, und jetzt klar kam damit, dass die Liste so nicht reicht (ich raff es nicht). Ich würde aber gern verstehen und hätte gerne Lauterbach in Berlin, muss ich nach Köln umziehen?

Flow 25.08.2021 00:26

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1619121)
Update: jetzt hat mich der BZ Artikel schlauer gemacht,

Gut ... :)

Jetzt zusätzlich noch Berliner Zeitung (BLZ) und B.Z. unterscheiden ...
Zitat:

Die Berliner Zeitung (BLZ) ist eine 1945 gegründete Tageszeitung aus Berlin.
Sie wurde zwei Wochen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa gegründet und erschien bis zur deutschen Wiedervereinigung zum Großteil nur in der DDR. Die Zeitung erscheint im Berliner Verlag, der seit 2019 dem Ehepaar Silke und Holger Friedrich gehört. Sie hat nach dem Tagesspiegel und vor der Berliner Morgenpost die zweithöchste Auflage unter den Berliner Abonnementzeitungen und wird vor allem in den östlichen Bezirken der Stadt gelesen. Der Chefredakteursposten ist seit der Kündigung von Matthias Thieme im März 2020 vakant.
Zitat:

B.Z. ist eine Boulevardzeitung aus Berlin, die in der B.Z. Ullstein GmbH, einem 100%igen Tochterunternehmen der Axel Springer SE, erscheint. Sie ist in Berlin zurzeit die Lokalzeitung mit der höchsten Auflage, hat aber in den letzten Jahren hohe Auflageneinbußen hinnehmen müssen. Die verkaufte Auflage beträgt 89.081 Exemplare, ein Minus von 28,9 Prozent seit 2013.
(Beides Wikipedia)

merz 25.08.2021 04:20

Oh je, beschämend, das merke ich mir gut

m.

Schwarzfahrer 25.08.2021 08:00

18.7.: Mehr als ein Drittel der Deutschen würden Habeck für Baerbock einwechseln

25.8.: Söder statt Laschet: 70 Prozent der Unionsanhänger laut Umfrage für Kandidaten-Wechsel

Ich bin gespannt, wie lange die Kandidaten bestand haben. Oder läuft es so, wie vor zwei Jahren, wo Weber im Wahlkampf stand, und von der Leyen das Amt bekommen hat?

Ich glaube, in beiden Fällen kann ein Wechsel des Kandidaten eine wesentliche Änderung des Wahlergebnisses bewirken (so wie Scholz auch die SPD-Umfragewerte hochbringt, trotz der Partei, die er mitschleppt; mit Saskia Esken als Kandidatin wären die Quoten sicher anders...). Oder anders herum: erst nach der Wahl den Kanzler "umbesetzen" könnten viele als Betrug am Wähler auffassen. Es wird Zeit für alle Parteien, sich festzulegen, wen und was sie wollen.

El Stupido 25.08.2021 08:08

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1619143)
(...)
Ich glaube, in beiden Fällen kann ein Wechsel des Kandidaten eine wesentliche Änderung des Wahlergebnisses bewirken (so wie Scholz auch die SPD-Umfragewerte hochbringt, trotz der Partei, die er mitschleppt; mit Saskia Esken als Kandidatin wären die Quoten sicher anders...). Oder anders herum: erst nach der Wahl den Kanzler "umbesetzen" könnten viele als Betrug am Wähler auffassen. Es wird Zeit für alle Parteien, sich festzulegen, wen und was sie wollen.

Im Profifußball wechselt man bei drohender Abstiegsgefahr auch schon mal wenige Spieltage vor Saisonende das Trainer*innenteam. Da erhofft man sich dann oft einen Push, "Neue Besen kehren gut", man spricht auch oft vom Trainerwechseleffekt.
Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Söder für Laschet und Habeck für Baerbock sowohl cXU als auch B90/Grüne kurzfristig Zugewinne in den Umfragen zu Lasten der SPD / Scholz bringen könnten.
Gleichwohl denke ich aber nicht, dass das passieren wird. Bei B90/Grüne wohl nur dann wenn Baerbock selbst hinwerfen würde. Aber wieso sollte sie?
Und bei der cXU wird Laschet niemals vor der Wahl abgelöst werden. Da geht Laschet dann lieber nach der Wahl hin und sucht Gründe die statt seiner am schlechten Ergebnis Schuld sind.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.