triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 01.12.2017 10:41

Ich hatte mich letztlich lobend über Sheila Taorminas Buch Swim Speed Strokes geäußert. Mittlerweile habe ich es zu Ende gelesen und mein positiver Eindruck bleibt bestehen. Sie konzentriert sich auf die wirklich wichtigen Aspekte und unterlegt diese mit erstklassigem Bildmaterial. Ich habe nun gesehen, dass es eine Vorschau bei Google Books gibt.

Warum komme ich darauf zurück? Weil ich gerne auf Figure 3.11 bis 3.13 im Buch verweisen möchte (Edit: einsehbar bei Google Books, leider ohne Seitenzahlen), wo illustriert wird, was sie den "power-packed punch" nennt: Die Synchronisation des hinteren Teil des Armzuges mit einem kräftigen Beinschlag.

Ich bin mal wieder kreativ geworden bin und habe mir beim Aquajogging überlegt, ob ich nicht in der Vertikalen die Synchronisation des Beinschlages mit dem Zug üben könnte. Es gibt zwar viele Videos zum Thema Vertical Kicking aber keines davon (oder keines, das ich kenne) beschäftigt sich mit der Verbindung von Armzug und Beinschlag.

Diese Verbindung habe ich nun mit dem Schwimmgürtel für mich hergestellt. Vertical Kicking mit dem Gürtel hat den Vorteil, dass man nicht kicken muss, um nicht abzusaufen, sondern sich auf die Feinheiten konzentrieren kann.


Bildinhalt: Power-packed punch

Ich habe einen 6er Beinschlag gemacht, 1-2-3 1-2-3, und auf "1" mit dem Arm der kickenden Seite den Übergang von der Zugphase in die Druckphase gesetzt. Ich habe also aufrecht im Wasser schwebend von der Brusthöhe bis zum Oberschenkel durchgezogen und dann den Arm langsam wieder hochkommen lassen.

Ob es mir langfristig was bringt, bleibt abzuwarten. Wenn aber jemand überhaupt keine Ahnung hat, wie sich Beinschlag und Armzug synchronisieren lassen, kann man sich - glaube ich - so relativ einfach eine Vorstellung für die notwendige Bewegung erarbeiten.

maotzedong 01.12.2017 13:20

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1346237)

Ich habe einen 6er Beinschlag gemacht, 1-2-3 1-2-3, und auf "1" mit dem Arm der kickenden Seite den Übergang von der Zugphase in die Druckphase gesetzt. Ich habe also aufrecht im Wasser schwebend von der Brusthöhe bis zum Oberschenkel durchgezogen und dann den Arm langsam wieder hochkommen lassen.


Nächste Steigerungsmöglichkeit für dich wäre das langsame wechseln von der Vertikalen in die Horizontale (inklusive Flossen und Enddruckphasenschwimmen).

https://www.facebook.com/GoSwim.tv/v...5378298694209/

schnodo 01.12.2017 14:30

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1346282)
Nächste Steigerungsmöglichkeit für dich wäre das langsame wechseln von der Vertikalen in die Horizontale (inklusive Flossen und Enddruckphasenschwimmen).

https://www.facebook.com/GoSwim.tv/v...5378298694209/

Das stelle ich mir nicht ganz einfach vor...

-----

Wo ich Dich gerade sehe, fällt mir wieder die Biomechanik des Schwimmens ein.

Mir scheint, der gute Mann hat eine Rechts-Links-Schwäche. Schau mal auf Seite 90 - "...und endet mit dem Eintauchen der rechten Hand (Abb. 25)." Was ist da wohl nicht abgebildet? Genau! :)

Außerdem habe ich noch eine verwirrende Grafik gefunden. Müsste bei Abb. 18 (s.u. - auch wieder abgemalt, ist aber maßstabsgetreu) die Projektion in der Sagittalebene (B) nicht genauso weit in Schwimmrichtung gehen wie in der Frontalebene (A)?


Bildinhalt: Biomechanik des Schwimmens - sagittal vs. frontal

maotzedong 01.12.2017 14:53

Schau ich heute abend zuhause an :)

FlyLive 01.12.2017 17:25

Sind das wieder Namen für Bewegungen. :Lachen2:
Das macht mich fertig, das der Armzug und der Beinschlag die wildesten Namen bekommen. Aber es ist auch der Grund das ich diesen Faden hier so mag.
:Blumen:

maotzedong 02.12.2017 08:48

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1346304)
Das stelle ich mir nicht ganz einfach vor...

-----


Mir scheint, der gute Mann hat eine Rechts-Links-Schwäche. Schau mal auf Seite 90 - "...und endet mit dem Eintauchen der rechten Hand (Abb. 25)." Was ist da wohl nicht abgebildet? Genau! :)




Aber hat er ja nicht unrecht. Die rechte Hand ist im ersten Bild Überwasser und befindet sich auf dem Weg zum eintauchen.Nur blöd, dass er die Zykluslänge mit dem zweiten Bild daneben erklärt.

maotzedong 02.12.2017 08:53

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1346304)
Das stelle ich mir nicht ganz einfach vor...

-----

Außerdem habe ich noch eine verwirrende Grafik gefunden. Müsste bei Abb. 18 (s.u. - auch wieder abgemalt, ist aber maßstabsgetreu) die Projektion in der Sagittalebene (B) nicht genauso weit in Schwimmrichtung gehen wie in der Frontalebene (A)?



Die Männchen sind auch unterschiedlich lang (0,6cm Unterschied). So eben ausgemessen. Die fehlen dann am Ende.

FlyLive 02.12.2017 10:26

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345961)

Gibt es in Bruchsal einen Weihnachtsmarkt? Vielleicht könnte man dort hinterher was futtern...

Den gibt es. Soll sogar ganz hübsch sein.....den Berichten nach.
Einzig das Parkplatzproblem wäre zu überwinden.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:57 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.