triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   I Run The Blue Line! (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=37316)

Duafüxin 18.11.2019 06:26

Zitat:

Zitat von jannjazz (Beitrag 1493634)
Kannst ja sagen "Banause", aber kenn´ ich nicht. Die Daten werte ich sowieso nicht aus. Das einzige ist, ab 01.12. will ich einfach für fünf Monate die Vorgaben des Trainers erfüllen. Irgendwas werde ich da schon anschaffen müssen, das Handy ist mir zu schwer und zu doof.

Hihi, ich bin auch zu blöd/geizig für dies ganze Gesumse, dass sowieso nicht funktioniert wenn mans braucht. Die komplette Umgebung ist vermessen. Jede Kuhweidenumrundung, jeder See, Runden im Wald. Für jedes Tempo gibt's Runden. Ich muss nur auf die Uhr guggen und laufen, langsamer oder schneller und das Tempo sitzt.

sybenwurz 18.11.2019 07:21

Ich hab ja auch schon n paar Wettkämpfe gemacht im Leben und ich glaub, ich habs dabei keine 5x geschafft, wenigstens ne doofe Stopuhr an- und abzudrücken. Wenn ichs nicht schon beim Start versiebt hab, die zu starten, dann halt beim Zieleinlauf, sie wieder anzuhalten.
In meinem Blog hab ich irgenwann mal das Drama beschrieben, mit irgendsonem technischen Gedöns loslaufen zu wollen, grad im Rahmen von 100/100. Batterien checken, Foretrex vor die Tür legen und einschalten bis der Satelitten findet, dann noma gucken, ob die Batterien nicht schon in die Knie gegangen sind in der Kälte...
Neenee, man kann auch für sich laufen, ohne jeden Meter vor virtuellen Buddies auszubreiten.

DocTom 18.11.2019 11:57

bin ja voll bei Euch zwei Minimalisten!
Aaaaaaaber, wenn man unbedingt messen will, dann den sich selbst beim Loslaufen aktivierenden Stryd...:Blumen:

Duafüxin 18.11.2019 13:44

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1493781)
bin ja voll bei Euch zwei Minimalisten!
Aaaaaaaber, wenn man unbedingt messen will, dann den sich selbst beim Loslaufen aktivierenden Stryd...:Blumen:

Die meisten wollen aber nicht messen, sondern einfach nur Zahlen produzieren. Zum richtigen(!) Auswerten reicht es doch bei den Wenigsten.

jannjazz 18.11.2019 16:31

Zitat:

Zitat von Duafüxin (Beitrag 1493811)
Die meisten wollen aber nicht messen, sondern einfach nur Zahlen produzieren. Zum richtigen(!) Auswerten reicht es doch bei den Wenigsten.

Genau. Hab´ ich auch gar keinen Bock drauf. Mal ne Strecke messen, ok, mal eine Zeit nehmen, auch ok. Wegen meinen beiden letzten Stravas wurde ich auch mal wieder am Nasenring durch die Arena geführt: "Wieso habt Ihr Euch 30 km verfahren?" (Weil wir geplaudert und gelacht sowie gekurbelt haben) "Du läufst doch viel schneller auf 10, was war los?" (War gar nicht meine Aufzeichnung) Wozu also? Na um einmal das Zeitziel des Trainers zu erreichen! Und auch nur für 5 Monate.

DocTom 18.11.2019 16:49

Zitat:

Zitat von jannjazz (Beitrag 1493847)
Genau... Na um einmal das Zeitziel des Trainers zu erreichen! Und auch nur für 5 Monate.

soll ich Dir meinen Stryd borgen?:Blumen:

chris.fall 18.11.2019 17:28

Moin,

Zitat:

Zitat von sybenwurz (Beitrag 1493729)
Neenee, man kann auch für sich laufen, ohne jeden Meter vor virtuellen Buddies auszubreiten.


Zitat:

Zitat von Duafüxin (Beitrag 1493811)
Die meisten wollen aber nicht messen, sondern einfach nur Zahlen produzieren...

...um sie in den sozialen Netzwerken zu posten.

Für eine vernünftige Analyse reicht die Messunsicherheit und die Wiederholgenauigkeit von GPS - besonders im Wasser - ohnehin nicht aus

Zitat:

Zitat von jannjazz (Beitrag 1493847)
Genau. Hab´ ich auch gar keinen Bock drauf. Mal ne Strecke messen, ok, mal eine Zeit nehmen, auch ok.


Ich danke Euch dreien! :liebe053:

Nach fast zwanzig Jahren weiß ich immer noch nicht genau wie lang meine Hausrunden denn nun sind. Mit einem Blick auf meine (mittlerweile analoge Spochtohr, damit ich die AK-bedingt auch ohne Brille ablesen kann;-) weiß ich aber sehr genau wie ich gerade drauf bin.


Munter bleiben,

Christian

jannjazz 18.11.2019 19:35

Analoge Sportuhr, kann ja nur die Rolex Daytona sein, gut ablesbar auch im Alter, Stoppuhr, Geschwindigkeitemessung... Nehm ich!

Genau weiß ich, dass meine 1000 m Runde tatsächlich 1000 m ist und die Bahn, die ist 400. Nebenan im Wald sind Nordic Walking Strecken markiert, alle zusammen 12,2 km, das glaube ich gern. Alle anderen Strecken habe ich immer nur geschätzt aber, wie geschrieben: ab 01.12. begebe ich mich in die Hände des Trainers und wenn der sagt ich brauche eine Uhr, dann ist das so.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:24 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.