triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

FlyLive 12.09.2019 12:41

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1476959)

Ich selbst würde mich als Mischung* aus Bambino und Overglider sehen.

Are you joking ? (...ich muss mich ans englisch gewöhnen - bald geht es zur Verwandtschaft ... )
Das einzige Video, das Dich und einen Bambino gleichsetzt ist das uralte von vor XX Jahren.
Vom Bambino hast Du nichts mehr. Mit dem Beispiel-Overglider und dessen Technik kannst Du Dich auch nicht vergleichen. Der muss viel mehr üben als Du :Cheese:

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1476959)

Meine Strategie ist, Totpunkte im Zug auszumerzen und mehr Kajak-Stil zu schwimmen, während ich gleichzeitig den Kopf später zur Atmung drehe, sehr schnell atme, und den Kopf direkt wieder zurückführe wenn der Arm noch am Anfang der Rückholphase ist.

Nicht schlecht ! Mir fielen die SUP-Bretter auf ! Wie leicht sie davonschwimmen, obwohl oben drauf ein dilettantischer Paddler sitzt, der nur mit dem Wasser spielt und sich seines Vortriebs überhaupt nicht bewusst wurde.

Man kann es für einige Bahnen schaffen, den Kopf unwesentlich zu heben um im Wellental zu atmen - somit ist das Drehen des Kopfes zum atmen nicht mehr notwendig. Jetzt wo ich es schreibe, könnte ich es bei Gelegenheit mal versuchen auszudehnen und einen Tausender so zu schwimmen.

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1476959)

Ich habe aber das Gefühl, dass sich etwas bewegt. Das hält vermutlich an bis FlyLive mal wieder ein Auge darauf wirft und mir erzählt, was mir nicht gefallen würde, wenn ich es selbst sehen könnte. :Lachen2:

Seit Du Sheila zu deiner Stilikone erklärt hast, bezweifle ich sehr zu wissen was Dir gefällt. Ich dachte, da mal näher dran zu sein :Lachen2:
Aber ich lerne schnell und höre Dir ja auch zu. Die Sheila kriege ich für Dich schon drauf ;)


.........

Mich interessiert die Schwimmerin, die Dich kürzlich gelobt hat. Hast Du ihre Maße ? :Cheese:

FlyLive 12.09.2019 12:45

Zitat:

Zitat von macoio (Beitrag 1477150)
....da braucht man ja die Halsbeweglichkeit und Koordination eines Uhus :)

Lieblingssatz :liebe053:

....und so zieht das ganze Tierreich ins schwimmerische Becken ein :Blumen:

schnodo 12.09.2019 12:49

Zitat:

Zitat von macoio (Beitrag 1477150)
Du versuchst quasi das gleiche Problem durch anderes Atemtiming zu umgehen, ich frage mich allerdings ob das nicht der normalen Körperrotation dann gegenläufig ist?

Schon, aber nicht so, dass das ein Problem wäre. Ansonsten hätte man auch Schwierigkeiten, bei Zügen ohne Atmung den Blick in Richtung Beckenboden zu lassen.

Zitat:

Zitat von macoio (Beitrag 1477150)
Der Körper rotiert ja bis zum höchsten Arm-Punkt der Überwasserphase auf und dann wieder zurück, das würde ich gern mal im seitlichen Video sehen wie du den Kopf schon eher wieder zurückdrehst, da braucht man ja die Halsbeweglichkeit und Koordination eines Uhus :)

Die Halsbeweglichkeit eines Uhus habe ich sicher nicht, aber dafür reicht es, so meine ich, gerade noch. :Cheese:

Zitat:

Zitat von macoio (Beitrag 1477150)
Ich könnte mir vorstellen dass da einiges an Dynamik verloren geht falls vorhanden ;)

Ich meine, dass ich derzeit Dynamik dadurch verliere, dass ich meinen absackenden Korpus bei jedem zweiten Zug erst wieder einfangen muss. Was ich momentan falsch mache, ist, dass ich - wohl aus lauter Angst keine Luft zu bekommen - schon beim Anstellen beginne, mit dem Kinn den aktiven Arm wegzudrücken und den ganzen Körper mitzunehmen. Wenn der Arm den Zug beendet, bin ich durch das Fortsetzen dieser Bewegung schon in der Überrotation und die Hüfte hängt durch.

Vielleicht erinnerst Du Dich an das Video von Chloe Sutton, das ich schon desöfteren verlinkt habe. Sie macht das, was ich nachempfinden möchte (Kopf spät raus, früh rein): Breathing in Freestyle


Bildinhalt: Chloe Sutton breath sequence

Zitat:

Zitat von adaniya (Beitrag 1477154)
Sehr schön, komm auf die dunkle Seite des Schwimmens :Cheese:

Ach ja, die dunkle Seite...
*röchel* *klapper* I... *schnauf* ...am your father! *röchel* :Cheese:

schnodo 12.09.2019 13:02

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1477196)
Mich interessiert die Schwimmerin, die Dich kürzlich gelobt hat. Hast Du ihre Maße ? :Cheese:

:Lachanfall:

Ich schrieb ja, eine "ganz junge Schwimmerin". Die hat sowas wie "Maße" noch gar nicht. :)

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1477196)
Man kann es für einige Bahnen schaffen, den Kopf unwesentlich zu heben um im Wellental zu atmen - somit ist das Drehen des Kopfes zum atmen nicht mehr notwendig. Jetzt wo ich es schreibe, könnte ich es bei Gelegenheit mal versuchen auszudehnen und einen Tausender so zu schwimmen.

Danke, dass Du es erwähnst! Diesen Aspekt, an dem ich auch schon einige Zeit mit wechselndem Erfolg arbeite, hatte ich ganz vergessen aufzulisten.

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1368748)
Vor meinem geistigen Auge sah ich aus wie Popov wenn er atmet. Hoffentlich gibt es so bald kein neues Video von mir, das meine schöne Illusion zunichte macht. :Lachen2:


Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1477196)
Seit Du Sheila zu deiner Stilikone erklärt hast, bezweifle ich sehr zu wissen was Dir gefällt. Ich dachte, da mal näher dran zu sein

Meine Stilikone ist nach wie vor Alexander Popov. Sheila hilft mir dabei, ihm nachzueifern. ;)

FlyLive 12.09.2019 13:43

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1477200)
:Lachanfall:

Ich schrieb ja, eine "ganz junge Schwimmerin". Die hat sowas wie "Maße" noch gar nicht. :)

Fehleinschätzung meinerseits - ich bin ja nicht kriminell :Cheese:


Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1477200)
Danke, dass Du es erwähnst! Diesen Aspekt, an dem ich auch schon einige Zeit mit wechselndem Erfolg arbeite, hatte ich ganz vergessen aufzulisten.

Wenn die Wasserlage mit gerader Kopfhaltung und Gesicht zum Grund, besser ist als ein fast dauerhafter Schräghals (den habe ich zeitweise)oder andere Atemtechniken, dann ist es wahrscheinlich hilfreich, eine Atemposition einzuüben, die diese Wasserlage wenig verändert.

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1477200)
Meine Stilikone ist nach wie vor Alexander Popov. Sheila hilft mir dabei, ihm nachzueifern. ;)

Erster Tipp zum Popov - lass Dir Achselhaare stehen ! Das bekommst Du in wenigen Tagen hin und der Anfang wäre gemacht :Cheese:

schnodo 12.09.2019 18:02

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1477205)
Erster Tipp zum Popov - lass Dir Achselhaare stehen ! Das bekommst Du in wenigen Tagen hin und der Anfang wäre gemacht :Cheese:

Ich will nicht aussehen wie Popov oder mir die Achselhaare flechten können, sondern schwimmen wie er. :Lachen2:

------

Damit ich mich nicht verzähle, wenn ich irgendwann mal den Kilometer-Test schwimme, habe ich meine musikalische Zählhilfe von 16 auf 20 Lieder erweitert. Wenn ich alle 50 m einen anderen Song im Kopf ablaufen lasse, passt das. Außerdem habe ich einige ersetzt, weil ich meine, mir die Abfolge so besser merken zu können. Da ist aber noch Luft nach oben.

Nach wie vor ist der Umgang mit der englischen Sprache ("too/two", "free/three", "for/four") recht liberal und einige Eselsbrücken mögen für den Außenstehenden weit hergeholt scheinen. :)

1: 2PAC - All Eyez On Me -- "One n***a's getting jealous..."
2: Frank Sinatra - I Love You Baby -- "You're just two good to be true..."
3: Rozalla - Everybody's Three
4: Sheena Easton - Four Your Eyes Only
5: Luniz - I Got Five On It
6: Alan Sorrenti - Tu Sei L'Unica Donna Per Me -- "sei" = italienisch für 6
7: The White Stripes - Seven Nation Army
8: Avril Lavigne - Sk8er Boi
9: Earth, Wind & Fire - September -- 9. Monat
10: The Beautiful South - Perfect 10
11: Hair - Aquarius -- Wassermann: 11. Abschnitt des Tierkreises
12: Frank Sinatra - Moon River -- 12 Menschen haben den Mond betreten
13: HIM - Join Me In Death -- Musik zu den Credits in der deutschen Fassung von "The 13th Floor"
14: The Rolling Stones - Paint It, Black -- 14 pounds in a stone
15: Depeche Mode - Strangelove -- Weil von denen auch "Little 15" ist. Das ist aber zu depri.
16: Billy Idol - Sweet Sixteen
17: Avril Lavigne - 17
18: Nelly - Ride Wit Me -- "She can be 18, 18 wit an attitude"
19: Steely Dan - Hey 19
20: Depeche Mode - See You -- 20/20 is perfect vision

Damit sie sich im Ohr festsetzen, habe ich mir eine Playlist erstellt.

FlyLive 12.09.2019 18:27

Mir scheint Du hast noch einige Sorgenlieder in denen die Zahl nur im Text vorkommt.

18 and Life - Skid Row

aternativ

I´m eighteen - Alice Cooper

2 minutes to midnight - Iron Maiden :Cheese:

One - Metallica :Cheese:

nine ives - Aerosmith


....voll super das ich Dir so toll helfen konnte. ;) :Lachanfall:

schnodo 12.09.2019 18:30

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1477253)
....voll super das ich Dir so toll helfen konnte. ;) :Lachanfall:

Das ist nett von Dir, danke, aber es sollten schon Lieder sein, die ich mir merken kann. Deswegen diese Krücke. :Cheese:

PS: The Trooper von Iron Maiden könnte ich mir übrigens gut merken, weil ich dazu früher Intervalle auf der Bahn gerannt bin. Das kann ich aber keiner Zahl vernünftig zuordnen. Außerdem wäre ich damit im Ohr nach 50 m komplett am Ende. ;)

-----

PS: Bin heute das fünfte Kärtchen aus Sheilas Swim Speed Workouts abgeschwommen; teilweise hart, aber gut. Erstaunlich, wie schnell der Kick geschmeidiger wird, wenn man ein paar Tage hart kickt. Morgen kommt wieder ein Rotes; grob übersetzt heißt das Thema "Kraft fürs Kraulen durch Butterfly". Ich bin etwas nervös. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:10 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.