triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 01.02.2018 01:39

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1358799)
Ich sehe jetzt meine Hand auf Höhe des Gesichts unter mir vorbei ziehen. Die Hand ü Wasser sehe ich nur im Augenwinkel. Die Bewegung wird dann Roboterähnlich.
Eine Sache die ich gerne gefilmt bekäme. Und das werde ich tun ! Morgen im Vereinstraining :) .

Es freut mich, dass Du meine Begeisterung für Chloes Tipps teilst. Wie Du weißt, habe ich mit dem Timing der Atmung auch so meine Probleme. Ich finde aber, dass das Schwimmen sich leichter anfühlt, wenn man es schafft - was mir sporadisch gelingt wenn ich mich sehr darauf konzentriere - die Atmung intensiver, kürzer und früher hinzubekommen. Ich bin gespannt, wie Dein Video ausfällt und ob man von außen einen Unterschied erkennt! :)

-----

Heute war eigentlich Schwimmen geplant aber diesen Wunsch habe ich sofort beerdigt als mich um 6:30 Uhr in der Früh mein Haupt-Arbeitsplatz- und Lieblingsrechner aus heiterem Himmel befragte, ob ich Armenisch, Arabisch, oder eine andere Sprache in ähnlicher Preislage für meine Tastaturbelegung bevorzuge.



Zu allem Unglück war dann auch noch die Gemahlin dem Tod näher als dem Leben und musste versorgt werden. Auch aufmunternde Scherze, z.B. dass die einzige Farbe in ihrem Gesicht von den dunklen Augenringe käme, konnten ihre Situation nicht verbessern. Einen Versuch war's wert. Das Kratzen im Hals sagt mir, dass mir in der Richtung auch noch einiges bevorsteht...

Nach der Erstversorgung der Holden und nachdem ich mit einem Ersatzgerät die dringlichsten anstehenden Aufgaben erledigt hatte, wurde flugs beim Media-Markt eine neue "Platte" gekauft. Nach kurzer Abwägung ob ich ein gut abgehangenes Systembackup aufspiele oder doch lieber den lange vor mir hergeschobenen Umstieg auf eine aktuelle Betriebsystemfassung angehe, habe ich mich daran gemacht, den Rechner komplett neu aufzusetzen. Nach einem sehr langen Tag ist funktional alles fast wieder so wie vor 24 Stunden und synchronisiert auch im Netzwerk wieder schön vor sich hin.

Ich erfreue mich nun an den wenigen angenehmen Seiten dieser Misere: Ich habe ein aufgeräumtes System, alle Softwarepakete sind in aktuellster Version installiert und mit Drive Snapshot habe ich eine Backup-Software gefunden, die ich bis Ende des Jahres kostenlos nutzen kann und die es schafft, die aktuellen 100 GB System- und Programmdateien in 8 Minuten auf 45 GB einzudampfen und zu sichern, ohne dass ich die dabei die Arbeit unterbrechen muss.

Nun wäre es toll, wenn sich der morgige Tag so entwickelt, dass ich weder überlastet noch krank bin und dazu komme, die eine oder andere Bahn zu ziehen und mir dabei einzubilden, dass ich fast so zackig atme wie die talentierte und fröhliche Chloe Sutton. :Lachen2:

Su Bee 01.02.2018 09:02

:( Ach du....
Ich hoffe die Gattin ist ebenso wieder hergestellt wie der Rechner und ihr habt einen guten Tag um die Akkus aufzuladen :Blumen:

Ansonsten: Gute Besserung :Blumen: :Blumen:

FlyLive 01.02.2018 09:57

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1358897)
Es freut mich, dass Du meine Begeisterung für Chloes Tipps teilst. Wie Du weißt, habe ich mit dem Timing der Atmung auch so meine Probleme. Ich finde aber, dass das Schwimmen sich leichter anfühlt, wenn man es schafft - was mir sporadisch gelingt wenn ich mich sehr darauf konzentriere - die Atmung intensiver, kürzer und früher hinzubekommen. Ich bin gespannt, wie Dein Video ausfällt und ob man von außen einen Unterschied erkennt! :)

-----


Zu allem Unglück war dann auch noch die Gemahlin dem Tod näher als dem Leben und musste versorgt werden. Auch aufmunternde Scherze, z.B. dass die einzige Farbe in ihrem Gesicht von den dunklen Augenringe käme, konnten ihre Situation nicht verbessern. Einen Versuch war's wert. Das Kratzen im Hals sagt mir, dass mir in der Richtung auch noch einiges bevorsteht...

Nach der Erstversorgung der Holden .....

Ich verdrehe mal die Prioritäten hier und drücke die Daumen, das Du nicht schon wieder krank wirst :Blumen:
Das hält die schnodolische Blog-Fangemeinde nicht aus ;) .

Nach Erstversorgung der Holden .... Was ist denn da schief gelaufen, ich habe ihr doch Gute Besserung gewünscht ! Hast Du das vielleicht falsch ausgesprochen oder einen komischen Akzent drauf gelegt ?
-------------

Was ich an Chloe sehr gut finde, ist die Einfachheit ihrer Erklärungen. Ich kann Dir nicht mal sagen, woran es liegt, da andere ja auch nicht anders erklären.
Sie lässt eben viel Pimmborium weg und bringt es auf den Punkt. Jedenfalls gut.

Chloes Empfehlung zur Atmung würde ich in die Ecke "Wettkampftipp" stecken. Das zurückdrehen des Kopfes mit Gesicht zum Boden geschieht deutlich zackiger. Dadurch wird die ganze Schwimmbewegung ein Stück weit aus der Lethargie gerissen und bekommt mehr Aggressivität, Power, Dynamik (such Dir ein Wort aus).
Es fühlt sich so an, als die Schwimmlage weniger stark rotiert, da man die Atmung und Rückholphase nicht so verträumt ausübt. Das hoffe ich auf dem Video dann zu sehen.

Aber eins ist klar - durch die flotte Kopfbewegung zurück ins Wasser, ist es schwer nicht alle Gliedmaßen in den Speed mit einzubinden. Alles drumherum will schneller werden - das geht natürlich nicht :dresche .

Bleib gesund und nochmal akzentfreie Genesungswünsche an die Frau :Blumen:

schnodo 01.02.2018 11:54

Danke für Eure Wünsche! :Blumen:

Ich bin noch unschlüssig aber eigentlich fühlt es sich so an als ob ich besser nicht schwimmen sollte... :Traurig:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1358931)
Hast Du das vielleicht falsch ausgesprochen oder einen komischen Akzent drauf gelegt ?

Es hat ja geholfen, vermutlich wäre ohne Deine Genesungswünsche das Schlimmste eingetreten. ;)

Der southern accent hört sich hierzulande etwas anders an als bei Tom Petty, das muss man zugeben. :Cheese:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1358931)
Chloes Empfehlung zur Atmung würde ich in die Ecke "Wettkampftipp" stecken.

Das sehe ich nicht so. Ich strebe an, das zur Gewohnheit werden zu lassen.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1358931)
Aber eins ist klar - durch die flotte Kopfbewegung zurück ins Wasser, ist es schwer nicht alle Gliedmaßen in den Speed mit einzubinden. Alles drumherum will schneller werden - das geht natürlich nicht :dresche .

Auch da bin ich anderer Meinung. Dass die Rückführung des Kopfes von der Rumpfrotation entkoppelt wird, bedeutet nicht, dass die Kopfbewegung so ruckartig sein muss, dass die Gesamtbewegung in Mitleidenschaft gezogen wird. Das sollte in etwa so aussehen wie bei Charles Couturier in seinem Dryland No Arm Drill (NAD) Swim Waltz.

FlyLive 01.02.2018 12:05

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1358946)

Das sehe ich nicht so. Ich strebe an, das zur Gewohnheit werden zu lassen.



Auch da bin ich anderer Meinung. Dass die Rückführung des Kopfes von der Rumpfrotation entkoppelt wird, bedeutet nicht, dass die Kopfbewegung so ruckartig sein muss, dass die Gesamtbewegung in Mitleidenschaft gezogen wird. Das sollte in etwa so aussehen wie bei Charles Couturier in seinem Dryland No Arm Drill (NAD) Swim Waltz.

Wenn ich merke, das die Atembewegung nach Chloe etwas für die Optik oder den Speed bringt, will ich das auch zur Gewohnheit machen.:)

Ich glaube, wir sind da nicht verschiedener Meinung. So ruckartig ist die Bewegung nicht - aber im gewohnten Flow ist die Bewegung auch nicht mehr. Das entkoppeln ist auch mein Ziel - es ist aber zunächst nicht so einfach, wie ich das gerne hätte.

Klar, bei dem Videomaterial hast Du natürlich einen deutlichen Wissensvorsprung und wahrscheinlich auch daher deinen Schnupfen und Husten ;)

Mann Mann, siehst bei dem in der Bude aus ...

mcbert 01.02.2018 12:13

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1358931)

Was ich an Chloe sehr gut finde, ist die Einfachheit ihrer Erklärungen. Ich kann Dir nicht mal sagen, woran es liegt, da andere ja auch nicht anders erklären.
Sie lässt eben viel Pimmborium weg und bringt es auf den Punkt. Jedenfalls gut.

Super an Chloes Videos ist ja auch die Aufnahme im Strömungsbecken. Dadurch lässt sich die ganze Theorie viel besser beobachten und ich verstehe dann leichter was genau gemeint ist.
In YouTube gibts was von Jan Wolfgarten, wo er über sein swimazing erzählt. Es scheint so als wären da fast alle Erklärvideos im Strömungsbecken aufgezeichnet (auch die Technik-Übungen). Bin da aber leider kein Mitglied.


Gute Besserung schnodo :Blumen:

schnodo 01.02.2018 12:14

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1358947)
Wenn ich merke, das die Atembewegung nach Chloe etwas für die Optik oder den Speed bringt, will ich das auch zur Gewohnheit machen.

Natürlich, ich vergaß: Du schwimmst in jedem Training als ginge es um Olympia-Gold. :Lachen2:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1358947)
Ich glaube, wir sind da nicht verschiedener Meinung. So ruckartig ist die Bewegung nicht - aber im gewohnten Flow ist die Bewegung auch nicht mehr. Das entkoppeln ist auch mein Ziel - es ist aber zunächst nicht so einfach, wie ich das gerne hätte.

Es ist wie beim Tanzen; wenn man neue Schritte einstudieren will, muss man üben. ;)

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1358947)
Klar, bei dem Videomaterial hast Du natürlich einen deutlichen Wissensvorsprung und wahrscheinlich auch daher deinen Schnupfen und Husten

Vielleicht verwechselst Du das. Was nach Wissensvorsprung aussieht ist nur eine entschieden vorgetragene - aber womöglich komplett substanzlose - Meinung. :Cheese:

Aber was Schnupfen und Husten angeht, da bin ich mir ziemlich sicher, dass das nicht vom Schwimmen kommt... :dresche

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1358949)
In YouTube gibts was von Jan Wolfgarten, wo er über sein swimazing erzählt. Es scheint so als wären da fast alle Erklärvideos im Strömungsbecken aufgezeichnet (auch die Technik-Übungen). Bin da aber leider kein Mitglied.

Ich auch nicht, ist mir zu teuer und nicht das, was ich erreichen will. Außerdem würde ich immer mit Fragen aufkreuzen, mit denen Jan nichts anfangen könnte.

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1358949)
Gute Besserung schnodo :Blumen:

Danke schön! :Blumen:

TiJoe 01.02.2018 12:20

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1358946)
Auch da bin ich anderer Meinung. Dass die Rückführung des Kopfes von der Rumpfrotation entkoppelt wird, bedeutet nicht, dass die Kopfbewegung so ruckartig sein muss, dass die Gesamtbewegung in Mitleidenschaft gezogen wird. Das sollte in etwa so aussehen wie bei Charles Couturier in seinem Dryland No Arm Drill (NAD) Swim Waltz.

Sehr, sehr geil! :Lachanfall:

Vor dem nächsten Schwimmtraining werde ich mal Walzermusik hören...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:14 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.