triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

triconer 11.12.2017 21:23

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1348170)
Swim-Smooth-Übungen mache ich ja auch und die dann auch mit Flossen, z.B. 6/1/6 oder 6/3/6. Naturgemäß schwimmt man mit Flossen zügiger. Ich versuche dann aber nicht, mich in den Drills auch noch bewusst schneller zu bewegen.

Vielleicht sollte ich auch klarstellen, dass ich generell nichts gegen Tempovariation habe und auch versuche, diese in meine Übungen zu integrieren. Ich finde aber z.B., dass Sprints für die Technik nicht viel bringen, dafür aber ein hohes Verletzungsrisiko in sich tragen.

Tempotraining ist natürlich ohne Flossen. Ich finde, die fälschen das zu sehr. Du schwimmst die Übungen ja nicht mit den Kurzflossen, sondern den Schwimmflossen oder?
Wenn ich 15x100m mit 15s Pause schwimme, spreche ich nicht von Sprints. Schwimmer bevorzugen ja für Sprinttraining lange Pausen, damit das auch Sprints sind. Dann ist das Verletzungsrisiko wieder geringer. Soweit meine Auffassung, die aber jetzt nicht wirklich mit Erfahrung gesegnet ist. Vielleicht sehe ich das auch falsch.

schnodo 11.12.2017 21:30

Zitat:

Zitat von triconer (Beitrag 1348317)
Tempotraining ist natürlich ohne Flossen. Ich finde, die fälschen das zu sehr. Du schwimmst die Übungen ja nicht mit den Kurzflossen, sondern den Schwimmflossen oder?

Ich habe zwar verschiedene, verwende dann aber doch immer nur die Alpha Fins:


Bildinhalt: Alpha Fins

Zitat:

Zitat von triconer (Beitrag 1348317)
Wenn ich 15x100m mit 15s Pause schwimme, spreche ich nicht von Sprints.

Ich auch nicht. Aber 100er schwimme ich aktuell sowieso nicht, nur 50er.

triconer 11.12.2017 21:33

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1348320)
Ich habe zwar verschiedene, verwende dann aber doch immer nur die Alpha Fins:





Ich auch nicht. Aber 100er schwimme ich aktuell sowieso nicht, nur 50er.

Verhalten die sich anders, als die klassischen Schwimmflossen? Sehen auf alle Fälle sehr hübsch aus. Das Auge schwimmt ja bekanntlich mit

bentus 11.12.2017 21:44

Bei deinem schnellen Schwimmvideo streckst du dich aber eigentlich ganz schön, finde ich. Aber dort sieht man auch dein größtes Problem. Du stellst den Ellenbogen richtig komisch an. Du machst so eine seitliche Bewegung und schlingerst dann wie so ein "S" ohne wirklich Druck aufzubauen und Vortrieb zu erzeugen.

Was ich beim Armzug wichtig finde. Eintauchen + strecken, dann Ellenbogen anstellen. Hierbei ist wichtig darauf zu achten, dass das Handgelenk eine Verlängerung des Unterarms ist und auf gar keinen Fall abknickt. Sonst hat man so eine Schaufelradbewegung und kommt überhaupt nicht vorwärts. Dieses Abknicken wird oft auch als Baumstamm fassen beschrieben. Also du musst dir vorstellen mit deinem Arm um einen dicken Baumstamm zu greifen. Das ist die richtige Bewegung. Dann schön durchziehen und mit kräftig abdrücken. Diese Teile des Armzugs würde ich seperat üben. Also den vorderen Teil z.b. mit Pulboy als Technische Übung und den hinteren Teil als Entenkraul also nur die Abdruckphase.

schnodo 11.12.2017 21:49

Zitat:

Zitat von triconer (Beitrag 1348321)
Verhalten die sich anders, als die klassischen Schwimmflossen? Sehen auf alle Fälle sehr hübsch aus. Das Auge schwimmt ja bekanntlich mit

Ich habe die Flossen mittlerweile schon fast 9 Jahre und bin ewig keine "normalen" mehr geschwommen, deswegen fehlt mir der direkte Vergleich. Ich finde, man spürt kaum, dass man Flossen an den Füßen hat, außer natürlich beim Vortrieb. :)

Dadurch, dass sie sehr leicht sind, geben sie etwas Auftrieb, was ich als angenehme Erinnerung empfinde, die Beine oben zu halten.

Hier sagt Bob Bowman was zu den Flossen: MP Michael Phelps - Alpha Pro Fins (English)
Ich vermute, dass das nicht ausschließlich aus Selbstlosigkeit und Menschenliebe geschieht. :Cheese:

Widersprechen kann ich ihm allerdings auch nicht. Ich mag die Flossen.

schnodo 11.12.2017 21:53

Zitat:

Zitat von bentus (Beitrag 1348326)
Bei deinem schnellen Schwimmvideo streckst du dich aber eigentlich ganz schön, finde ich. Aber dort sieht man auch dein größtes Problem. Du stellst den Ellenbogen richtig komisch an. Du machst so eine seitliche Bewegung und schlingerst dann wie so ein "S" ohne wirklich Druck aufzubauen und Vortrieb zu erzeugen.

Ich habe mich seit der Aufnahme hauptsächlich darauf konzentriert, das abzustellen. Du hast vielleicht bemerkt, dass das bei den neueren Videos deutlich weniger ausgeprägt ist.

maotzedong 11.12.2017 23:01

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1348135)
Der Armzug plagt mich mit Schulterproblemen etc. schon so lange, den will ich endlich mal in trockenen Tüchern haben.

Ansonsten stimme ich Dir zu. ;)



Ich wusste gar nicht, dass man entgleisende Gesichtszüge üben muss. :Lachen2:


Ich komme leider echt nur zum überfliegen zur Zeit. Versuch mehr in die Rotation zu kommen wenn du den Arm beim Zug einleiten nach unten klappst. Dadurch aktivierst du mehr den Rücken und du schwimmst nicht so stark über die Schulter.
Rotationsübungen sind gerade auf dem Rücken einfacher und helfen hier beim Wasserfassen deutlich über den Lat die Kraft zu erzeugen.
Ich such morgen Links zusammen, dass klarer wird was ich meine. :Blumen: :Blumen:

schnodo 11.12.2017 23:06

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1348345)
Ich such morgen Links zusammen, dass klarer wird was ich meine. :Blumen: :Blumen:

Danke! :Blumen:
Ich glaube, das ist notwendig, denn so richtig durchblickt habe ich das Geschriebene nicht. :Lachen2:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:58 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.