triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

sleepwalker 18.02.2019 13:38

Ich danke euch für die zahlreichen Tipps, sogar direkt mit Links, super:Blumen: So ein Feedback ist echt Gold wert, da man sich selbst nie schwimmen sieht....

Ich werde an den Punkten mithilfe der verschiedenen Übungen arbeiten und in ein paar Wochen/Monaten erneut ein Video hochladen, ich hoffe dann sieht man schon Verbesserungen.:Cheese:

schnodo 18.02.2019 13:57

Zitat:

Zitat von sleepwalker (Beitrag 1435653)
Ich werde an den Punkten mithilfe der verschiedenen Übungen arbeiten und in ein paar Wochen/Monaten erneut ein Video hochladen, ich hoffe dann sieht man schon Verbesserungen.:Cheese:

Da bin ich sehr zuversichtlich. Wir sind gespannt! :)

Und denk dran: Nimm Dir in jeder Einheit nur einen Punkt vor und konzentriere Dich darauf. Wenn man versucht, alles gleichzeitig zu korrigieren, klappt das nur selten.

Bommel91 18.02.2019 17:47

Lieber Schnodo,

auch ich würde gerne Deine Expertise in Anspruch nommen. Auch bei mir bekommst Du wie Du sagst "viel geboten" ;).

Die Videos mit dem Titel whatsapp kennst Du ja schon, die Anderen sind aktueller! Ich freue mich über jegliche Tipps. Ich denke die Tipps zur Wasserlage kann ich schonmal fruchtbar machen.

Natürlich sind auch Tipps von allen anderen gerne gesehen. Wenn andere Aufnahmen her müssen lässt sich das sicher realisieren. Zeitlupe kann ich gerade leider nicht bieten.

https://www.dropbox.com/sh/x8d7pjepu...P6yQLdgMa?dl=0

Ich werde die Videos vmtl. nach einigen Tagen wieder entfernen.

edit: Ich habe mich entschlossen einen eigenen Thread zu eröffnen. Nur zur Info!

sleepwalker 19.02.2019 09:07

Zum Thema Zeitlupe vielleicht noch folgendes: Meine Aufnahme sind mit einem iPhone 7 in der Video Einstellung Slow-Motion erstellt. Also eigentlich ganz einfach:cool:

sleepwalker 20.02.2019 08:51

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1435588)
  • Wenn Du atmest, liegst Du fast komplett auf der Seite. Die Rotation des Körpers sollte sich nicht ändern, nur weil geatmet wird. Beidseitig atmen lernen.
  • Deine Atembewegung kommt sehr spät. Du drehst den Kopf erst, wenn der ziehende Arm die Bewegung schon längst beendet hat. Die Kopfdrehung kann ruhig spät kommen, sollte aber nicht von der Gesamtbewegung komplett isoliert stattfinden.

@Schnodo: Zu den beiden Punkten habe ich noch eine Frage. Hängen die beiden Punkte miteinander zusammen? Also liegt es an dem Zeitpunkt meiner Atmung dass ich mich immer so auf die Seite drehe? Beim Schwimmen fällt es mir immer deutlich auf, dass ich durch das Atmen total aus dem Tritt komme. Aber das zeigen ja auch die Videos.:Cheese:

schnodo 20.02.2019 12:55

Zitat:

Zitat von Bommel91 (Beitrag 1435710)
edit: Ich habe mich entschlossen einen eigenen Thread zu eröffnen. Nur zur Info!

Dann schreibe ich dort was rein, mich hat leider eine Migräne flachgelegt, ansonsten hätte ich früher reagiert. :)

PS: Viele der Punkte, die ich für sleepwalker aufgelistet hatte, gelten auch für Dich.

schnodo 20.02.2019 14:43

Zitat:

Zitat von sleepwalker (Beitrag 1435872)
@Schnodo: Zu den beiden Punkten habe ich noch eine Frage. Hängen die beiden Punkte miteinander zusammen? Also liegt es an dem Zeitpunkt meiner Atmung dass ich mich immer so auf die Seite drehe? Beim Schwimmen fällt es mir immer deutlich auf, dass ich durch das Atmen total aus dem Tritt komme. Aber das zeigen ja auch die Videos.:Cheese:

Beim Kraulen Luft zu bekommen ist für viele die größte Herausforderung, die teilweise den ganzen Zug kaputtmacht. Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Ich habe mich anfangs fast auf den Rücken gedreht, um Luft zu bekommen. ;)

Ich vermute, Du hast es mit der Zeit unbewusst für Dich so eingerichtet, dass Du mit Sicherheit Luft bekommst, ohne Wasser zu schlucken. Dafür ist die seitliche Position und das späte Drehen des Kopfes gut geeignet. Ungünstig dabei ist nur, dass dadurch das Timing der Gesamtbewegung ruiniert wird.

Ich fürchte, es gibt keinen schnellen oder einfachen Weg, sondern Du musst Dich nach und nach herantasten. Dafür ist es wichtig, dass Du spürst, wann Du zu sehr rotierst. Vielleichst versuchst Du mal, einige Züge, z.B. 4 oder 6, ganz ohne Atmung zu schwimmen und lässt jemanden draufschauen, ob Du dann auch so extrem rotierst. Falls ja, solltest Du zuerst ohne Atmung versuchen, die Rotation auf beiden Seiten anzugleichen und Dir merken, wie sich das anfühlt; dann nimmst Du die Atmung dazu und versuchst, diese Rotation beizubehalten. Falls nein, musst Du "nur" lernen die Atmung geschickt in die Bewegung einzupassen.

Es gibt bei Total Immersion eine Übung, die dafür geeignet sein könnte. Dabei führst Du die Kopfbewegung aus, als würdest Du atmen, holst aber keine Luft. So kannst Du nach und nach eine gute Atemposition finden, ohne durch ständiges Wasserschlucken aus dem Tritt gebracht zu werden: Swim and Nod.

Generell könntest Du Dir mal Total Immersion Drills anschauen. Diese sorgen dafür, dass man auch mit wenig Vortrieb eine stabile Position im Wasser erlernt. Und man merkt sehr schnell, wenn etwas nicht stimmt - weil man absäuft. :)

Bommel91 20.02.2019 18:04

Zitat:

Zitat von sleepwalker (Beitrag 1435748)
Zum Thema Zeitlupe vielleicht noch folgendes: Meine Aufnahme sind mit einem iPhone 7 in der Video Einstellung Slow-Motion erstellt. Also eigentlich ganz einfach:cool:

Wenn man ein iPhone 7 hat ;)

Danke schnodo! Ich hoffe die Migräne ist wieder weg


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:03 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.