triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

TriVet 29.08.2021 22:28

Ja, war lahm. Sehr lahm.

Es fehlen einfach streitbare, brillante Geister, die sich auch mal was trauen.
Muss ja nicht ein Wehner sein.
Aber wenigstens eine Type wäre, und kein glattgelutschter Politikjuristlangweiler.


Scholzomat ist ein erstklassiger zweitklassiger, aber keine Führungspersönlichkeit für ganz vorn.

Laschetchen ist ein putziges Kerlchen, aber ein ewiggestriges Marionettchen.

Und Baerböckchen war harmlos und hat ihre Chance verstreichen lassen.

noam 29.08.2021 23:20

Ich hatte permanent den Eindruck, dass Annalena Baerbock sich permanent zurückhalten musste. Für mich wirkte sie wie ein an die Kandare genommenes Rennpferd. In wenigen Punkten konnte sie sich durch emotionale Statements insbesondere zur Gerechtigkeit und zum Klimaschutz Luft verschaffen, aber zumeist wirkte sie eingebremst.

Laschet für mich der unsympathische Teil der Runde. Trotz 16 Jahre cdu geführter Regierung zog er es vor andere für Versäumnisse verantwortlich zu machen, anstatt einen neuen Kurs in der CDU mit Verweis auf Verdienste aber auch Versäumnisse glaubhaft einzuläuten. Sein Schlusswort war geradezu grotesk.

Olaf Scholz gab sich staatstragend. Innerlich schien er hin und hergerissen zwischen seinen Vorstellungen und denen von Frau Esken und Kevin. Für mich die ärmste Sau in der Runde. Sein Glück ist dass seine politischen Verfehlungen in Sachen Cum Ex und Wirecard den Horizont der meisten weit übersteigt, so dass dieses nicht so einfach am Stammtisch runtergebrochen werden kann. Ansonsten ist seine Beliebtheit nur den Aussetzern der anderen zuzuschreiben. Bezeichnend war allein schon dass Annalena sich sehr viel deutlicher von einer Koalition mit der Linken distanziert hat als Olaf.



Interessant war auch das Verhalten der Politiker als die Show dann vorbei war in diesem Vorraum mit ihrem Stuff. Bei Annalena sah alles sehr harmonisch nach Team aus. Laschet stand in der Altherrenrunde ein wenig da wie ein geprügelter Hund und Olaf umgab eine deutliche Distanz zu allen umstehenden. Da zwingt sich mir die Frage auf wie viel ist der Kopf auf dem Wahlplakat tatsächlich wert, wenn es die Partei ist, die ich wähle.

petra_g 30.08.2021 06:50

Ich schaue ja kein Privat Trash TV, also keine privaten Sender, so blieb mit der Politiker Trash a la Scholz und Baerbock gott-sei-Dank erspart.

Scholz ist nicht geeignet, Baerbock auch nicht und der lasche Laschet :Lachanfall: gefangen in der Welt des Erzkonservatismus.

Taugen alle Drei nix. Und die Parteien dahinter sind auch unwählbar. Aufrüstung, Steuern erhöhen, Wahlalmosen und Wahlgeschenke verteilen, aber ansonsten nix bewirken für gute Wirtschaftspolitik, Steuersenkungspolitik, EU Politik. Diese 3 Kandidaten sind eine Luftnummer.

Wenn sie mal wenigstens ihr Schattenkabinett vorstellen würden oder eine klare Aussage zu geplanten Koalitionen, dann wüssten wir wenigstens wer hinter diesen Politikmarionetten steht, also wer dann nach der BTW die Arbeit in den Ministerien übernimmt.

Das wäre für mich als Wähler sogar fast wichtiger.

petra_g 30.08.2021 06:52

Zitat:

Zitat von TriVet (Beitrag 1620230)
Ja, war lahm. Sehr lahm.

Es fehlen einfach streitbare, brillante Geister, die sich auch mal was trauen.

Aber wenigstens eine Type wäre, und kein glattgelutschter Politikjuristlangweiler.

genau das ist das Problem in der Politik. Ja

petra_g 30.08.2021 07:00

Warum wurde FDP nicht eingeladen ? 18-19 % versus 12-13% sind kein Grund Grüne einzuladen aber FDP nicht. Und die BTW ist ja keine Kanzlerwahl sondern eine Parteienwahl. Insofern halte ich Kanzlerduelle (oder Trielle) eh für das falsche Format.

El Stupido 30.08.2021 07:24

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1620242)
Warum wurde FDP nicht eingeladen ? 18-19 % versus 12-13% sind kein Grund Grüne einzuladen aber FDP nicht. Und die BTW ist ja keine Kanzlerwahl sondern eine Parteienwahl. Insofern halte ich Kanzlerduelle (oder Trielle) eh für das falsche Format.

Weil vermutlich in welcher Koalition auch immer die FDP im Falle einer Regierungsbeteiligung nicht stärkste Kraft sein wird. Folglich wird sie auch nicht den Kanzler stellen. Und im gezeigten Format ging es ja um die Spitzenkandidat*innen, eben jene die Kanzler*in werden können.

@noam: gut zusammengefasst. Deckt sich so auch weitesgehend mit meinen Eindrücken :Blumen:

NBer 30.08.2021 08:27

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1620239)
Ich schaue ja kein Privat Trash TV, .....

Ich wollte schon fragen, ob du in dem Posting nicht die Buchstaben FDP vergessen hast.....

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1620242)
Warum wurde FDP nicht eingeladen ? .....

...was dir dann zum Glück noch kurz danach selbst aufgefallen ist.

Mo77 30.08.2021 08:28

Es ist ein doofes Format was kleinere Parteien massiv benachteiligt.
Zudem wählt der Bundestag den BK
Bringt den TV Sendern Quote und den Kanzlerstellparteien Aufmerksamkeit.
In einem mir nicht transparenten Verfahren wird entschieden wer teilnimmt.
Ich glaube früher waren die Grünen auch gegen dieses Format.
Komischerweise plötzlich nicht mehr???


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.