triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 12.03.2020 07:41

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1515609)
...der Stresslevel auf Limit up geht, weil man als "beach-goer" oder "sun-bather" veralbert wird

Ja, wer macht denn sowas? :Lachen2:
Mal abgesehen davon sind das doch sehr schöne Tätigkeiten – oder Untätigkeiten. ;)

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1515609)
https://www.slowtwitch.com/Training/...water_307.html
Dan Empfield empfiehlt (höhöhö..) one-arm pulls und pull buoy with innertube (zusammengebundene Beine) um das "Stalling in the water" zu verhindern.

Lesenswerter Artikel. Interessant dabei finde ich, dass er den Fokus auf den ruhenden Arm richtet. Ich weiß allerdings nicht, was auch im letzten Kommentar angesprochen wird, wie das einen wesentlichen Einfluss auf das "Stalling" haben soll. Das kommt ja nicht ursächlich daher, dass man den ruhenden Arm bewegt, sondern daher, dass man über längere Zeit keinen der Arme vortriebswirksam bewegt. :Gruebeln:

Miss Mika 12.03.2020 08:38

So einen Schönschwimmwettbewerb fände ich auch lustig. Das würde bestimmt Spaß machen. Als Teilnehmer aber auch als Jurymitglied :Cheese:
Sollte sich da was konkretisieren, bin ich interessiert. haha

Ich stimme den anderen übrigens zu. So schlimm sieht es nun wirklich nicht aus und das Foto mit den ausscherenden Beinen ist doch nur eine Momentaufnahme. Man muss das sicher im Gesamtkontext sehen und beurteilen. Wenn man dich im Video schwimmen sieht wirkt es gleich viel weniger gravierend und sieht hübsch aus. Die nicht ganz optimale Körperspannung ist bestimmt auch von deiner Größe beeinflusst. Du hast beim Schwimmseminar ja dan Manu kennengelernt, der schlängelt wie ein Aal durchs Wasser. :Lachanfall:
Aber ich verstehe deinen Anspruch. Ich möchte eigentlich auch immer möglichst ansehnlich schwimmen. :Lachen2:

Edit: Kennst du Adam Ocean Walker auf Instagram? Könnte mir vorstellen, dass der dir gut gefällt.

Helios 12.03.2020 14:20

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1515682)
.....
.. Interessant dabei finde ich, dass er den Fokus auf den ruhenden Arm richtet. Ich weiß allerdings nicht, was auch im letzten Kommentar angesprochen wird, wie das einen wesentlichen Einfluss auf das "Stalling" haben soll. Das kommt ja nicht ursächlich daher, dass man den ruhenden Arm bewegt, sondern daher, dass man über längere Zeit keinen der Arme vortriebswirksam bewegt. :Gruebeln:

Ich hab mir bei: First Test: One-arm pulls a) extended arms b) by side dazugeschrieben - so wie Dan das macht, wird das Atmen als Knackpunkt angesprochen und nicht der Vortrieb, der Pull interessiert hier nicht, sondern, dass der extended arm liegen bleibt und nicht abtaucht und dass man den Kopf in der Verlängerung Steisbein, Rückrat in der Flucht lässt und nicht hebt, sondern nur zum Luftholen dreht.

Wer bei der Übung mit dem ausgestreckten Arm umeinanderwischt, weil er den Kopf hebt und damit drückt, hat verloren :Cheese:


Egal auf was ich den Fokus lege, wenn ich meine Frau frage was nicht gepasst hat bekomme ich ein zusammengekniffenes Perfekt wie immer - das kann nicht sein, diesmal hab ich auf das geachtet, dann auf das und so weiter. Nein - alles super, vielleicht der Kopf... der ist zu tief.

Da fällt Dir nix mehr zu ein... das stimmt nämlich nicht. :-((

schnodo 12.03.2020 21:06

Besuch im Fächerbad
 
Zitat:

Zitat von Miss Mika (Beitrag 1515701)
Sollte sich da was konkretisieren, bin ich interessiert. haha

Wenn sich was ergibt (huhu FlyLive!), wirst Du vermutlich hier darüber lesen. :)

Zitat:

Zitat von Miss Mika (Beitrag 1515701)
Du hast beim Schwimmseminar ja dan Manu kennengelernt, der schlängelt wie ein Aal durchs Wasser.

Das habe ich so nicht beobachtet und finde die Charakterisierung hochgradig unzutreffend. Liebe Grüße bei der Gelegenheit! :Lachen2:
Davon abgesehen ist aber Körpergröße keine Ausrede fürs Schlängeln. Ansonsten müssten die meisten Weltklasse-Schwimmer, die auch keine Winzlinge sind, durchs Wasser würmeln wie waidwunde Seegurken. ;)

Zitat:

Zitat von Miss Mika (Beitrag 1515701)
Edit: Kennst du Adam Ocean Walker auf Instagram? Könnte mir vorstellen, dass der dir gut gefällt.

Ich kenne einige seiner Videos, aber tatsächlich gefällt mir sein Stil nicht besonders. Da steckt sehr viel Total Immersion drin und mittlerweile bin ich der Meinung, dass eine fließende ununterbrochene Bewegung dem Auge mehr schmeichelt als das stop-and-go von Total Immersion mit langer Gleitphase. Ich sehe lieber Jono van Hazel, Alexander Popov oder Anna-Karin Lundin zu.

-----

Heute kam der Startsprung-Schlumpf an, der mich in der Zukunft zu schwimmerischen Großtaten animieren soll.

Eine Großtat wurde heute bereits absolviert. Knappe vier Stunden im Becken habe ich schon lange nicht mehr geschafft. Zu verdanken habe ich das liebem Besuch aus dem nicht ganz so fernen Norden. Petra hat sich mal wieder auf den Weg ins Fächerbad gebracht. Nach der ausgedehnten Einheit – 4 Stunden und 5 Minuten von Eintritt bis Verlassen des Bades – musste nicht nur ich dringend in der nahegelegenen Denkfabrik rehydrieren. :)


Bildinhalt: Lahme Nudel und schnodo in der Denkfabrik März 2020

Miss Mika 13.03.2020 06:45

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1515935)
Wenn sich was ergibt (huhu FlyLive!), wirst Du vermutlich hier darüber lesen. :)

Ich warte gespannt :)


Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1515935)
Das habe ich so nicht beobachtet und finde die Charakterisierung hochgradig unzutreffend. Liebe Grüße bei der Gelegenheit!
Davon abgesehen ist aber Körpergröße keine Ausrede fürs Schlängeln...

Ok, vielleicht habe ich ein bisschen übertrieben aber er ist schon ein kleiner Schlängler. Er nimmt's mir aber nicht übel, wenn ich das sage. Grüße richte ich gerade im Moment aus. Mit Dank zurück sagt er und winkt.
Ich meinte mit meiner Aussage zu Größe-Stabi nicht, dass das nicht geht. Ich wollte eher darauf hinaus, dass man ab einer bestimmten Größe ggf. mehr in Stabi investieren muss. Das hätte ich vielleicht genauer schreiben sollen. Sorry ;)


Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1515935)
Ich kenne einige seiner Videos, aber tatsächlich gefällt mir sein Stil nicht besonders. Da steckt sehr viel Total Immersion drin und mittlerweile bin ich der Meinung, dass eine fließende ununterbrochene Bewegung dem Auge mehr schmeichelt als das stop-and-go von Total Immersion mit langer Gleitphase. Ich sehe lieber Jono van Hazel, Alexander Popov oder Anna-Karin Lundin zu.

Na jetzt wollte ich mal nen tollen Typ geben.... hahaha...aber ok :)
Die anderen schaue ich mir mal an. Ich schaue ja generell auch gerne Leuten beim Schwimmen zu und finde Grant Hacket immer sehr beeindruckend.

-----

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1515935)
Heute kam der Startsprung-Schlumpf an, der mich in der Zukunft zu schwimmerischen Großtaten animieren sollen.



Eine Großtat wurde heute bereits absolviert. Knappe vier Stunden im Becken habe ich schon lange nicht mehr geschafft.

Der Schlumpf ist toll :Liebe: und 4 Stunden im Becken finde ich beeindruckend!

schnodo 13.03.2020 07:38

Zitat:

Zitat von Miss Mika (Beitrag 1515963)
Ich schaue ja generell auch gerne Leuten beim Schwimmen zu und finde Grant Hacket immer sehr beeindruckend.

In diesem Punkt sind wir uns einig. :Lachen2:

Zitat:

Zitat von Miss Mika (Beitrag 1515963)
Der Schlumpf ist toll :Liebe:

Schlumpf2017 hatte den Burschen mal als Avatar und ich habe mich dauernd beim Sinnieren darüber ertappt, wie schön es doch wäre, so einen goldigen Schwimmer-Schlumpf irgendwo stehen zu haben. Schließlich habe ich dann dem Drängen nachgegeben. :)
Zitat:

Zitat von Miss Mika (Beitrag 1515963)
...und 4 Stunden im Becken finde ich beeindruckend!

Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, 400 m Lagen zu schwimmen, dann gibt es viel nachzuschauen und zu üben. Petra wäre noch länger im Wasser geblieben, aber mir hat es dann gereicht, zumal ich großen Durst hatte. ;)

Schlumpf2017 13.03.2020 08:51

Guten Morgen, 400 m Lagen ist sehr hart. Respekt an Petra und an Dich, den Coach!:Blumen:

Anna-Karen Lundin "Turns to the Dark Side" ist ein Traum zum Zuschauen.

Den Schwimmschlumpf habe ich aufgehoben - damalige Jungschlümpfin (bezogen auf Forumsaktivität) hatte sich durch den Post eines Foris einschüchtern lassen und den Avatar entfernt.
(Geschichte Schwimmschlumpf = Zaosu Wettkampfanzug in schlumpfblau)

schnodo 13.03.2020 09:03

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1516029)
Den Schwimmschlumpf habe ich aufgehoben - damalige Jungschlümpfin (bezogen auf Forumsaktivität) hatte sich durch den Post eines Foris einschüchtern lassen und den Avatar entfernt.

Leichtfertig unterschätzen soll man die Gefahr nicht, manche Leute verdienen ihr Geld mit Abmahnungen. Die sicherste Variante in dem Fall, ist, ein selbst geschossenes Foto des Schlumpfes zu verwenden. :)

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1516029)
Geschichte Schwimmschlumpf = Zaosu Wettkampfanzug in schlumpfblau

Ahhh! Nun ist auch dieses Rätsel gelöst. :Lachen2:

Jetzt müssen wir nur noch herausfinden, welche Relevanz der Zusatz "2017" hat – Geburtsjahr oder Alter scheiden aus, meine ich. :Cheese:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.