triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

mon_cheri 10.10.2018 21:41

Ich bin immer wieder fasziniert, was dir beim Schwimmen so alles auffällt und an was du gezielt arbeitest. Bei mir gibt es immer nur "fühlt sich gut an" oder "fühlt sich kacke an" ohne dass ich da im Detail sagen könnte warum sich das eine gut und das andere schlecht anfühlt. Da fehlen mir wohl noch einige Jahre Schwimmerfahrung. Ich bin schon genug damit beschäftigt, nicht komplett abzusaufen. :Lachanfall:

schnodo 10.10.2018 22:17

Zitat:

Zitat von mon_cheri (Beitrag 1411341)
Ich bin schon genug damit beschäftigt, nicht komplett abzusaufen. :Lachanfall:

Aber ich doch auch! Das ist ja die Katastrophe! :Cheese:

Zitat:

Zitat von mon_cheri (Beitrag 1411341)
Ich bin immer wieder fasziniert, was dir beim Schwimmen so alles auffällt und an was du gezielt arbeitest. Bei mir gibt es immer nur "fühlt sich gut an" oder "fühlt sich kacke an" ohne dass ich da im Detail sagen könnte warum sich das eine gut und das andere schlecht anfühlt. Da fehlen mir wohl noch einige Jahre Schwimmerfahrung.

Wenn Du es drauf anlegst, merkst Du vermutlich schnell, wo genau es hakt - falls es denn überhaupt hakt: Versuche einfach mal, in Zeitlupe zu schwimmen. Also statt einem Zug pro Sekunde z.B. alle zwei oder drei Sekunden ein Zug. Dabei sollte das zeitliche Verhältnis der Teilbewegungen zueinander erhalten bleiben - also keine Gleitphase in der Streckung zusätzlich einführen oder Ähnliches. Die Bewegung sollte vergleichbar sein mit den Tai-Chi-Menschen im Park, die man langsam und mit Bedacht aber ohne Stocken ihre Übungen ausführen sieht.


Bildinhalt: Frau übt Tai Chi

Da merkst Du sofort, ob Du die Bewegung beherrscht oder ob Du Defizite dadurch übertünchst, dass Du durch die einzelnen Phasen "hetzt".

Das ist überhaupt eine schöne Idee fürs Sasch. Das probieren wir beim nächsten Mal aus! :Lachen2:

Mirko 10.10.2018 22:50

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1411352)
Das ist überhaupt eine schöne Idee fürs Sasch. Das probieren wir beim nächsten Mal aus! :Lachen2:

Ihhhhh, das hört sich nach einer sehr frustrierenden Übung an!

Ich hatte heute übrigens schon wieder ein viel besseres Gefühl im Wasser! Du musst nächstes mal also unbedingt wieder die GoPro mitbringen.
Nach 1500 Meter üben bin ich dann aber trotzdem zum ballern (USRPT) übergegangen und hab 25m Intervalle mit 10 Sekunden Pause gemacht. War auch ganz nett. :Cheese:
Langsam hab ich echt wieder Bock auf Schwimmen, hatte schon Angst die Lust kommt gar nicht zurück über Winter. Danke für deinen Anteil daran :Blumen:

Matthias75 10.10.2018 23:25

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1411352)
Wenn Du es drauf anlegst, merkst Du vermutlich schnell, wo genau es hakt - falls es denn überhaupt hakt: Versuche einfach mal, in Zeitlupe zu schwimmen. Also statt einem Zug pro Sekunde z.B. alle zwei oder drei Sekunden ein Zug. Dabei sollte das zeitliche Verhältnis der Teilbewegungen zueinander erhalten bleiben - also keine Gleitphase in der Streckung zusätzlich einführen oder Ähnliches. Die Bewegung sollte vergleichbar sein mit den Tai-Chi-Menschen im Park, die man langsam und mit Bedacht aber ohne Stocken ihre Übungen ausführen sieht.

Da merkst Du sofort, ob Du die Bewegung beherrscht oder ob Du Defizite dadurch übertünchst, dass Du durch die einzelnen Phasen "hetzt".

Das ist überhaupt eine schöne Idee fürs Sasch. Das probieren wir beim nächsten Mal aus! :Lachen2:

Erinnert mich fast an einen Artikel über das Training von Alexander Popov (die Älteren von uns kennen ihn noch Weltrekordler über 50m und 100m mit genialer Schwimmtechnik). in dem Bericht wird beschrieben, dass Popov häufig lange Serien schwamm, bei denen er peinlichst genau auf die Technik achtete, um den Bewegungsablauf zu verinnerlichen. Übrigens auch sonst lesenswert der Artikel. Steht einiges zum Thema Technik, Frequenz, und vor allem Wasserlage drin. Auf der Seite sind auch noch mehr Artikel zum Thema Wasserlage und Schwimmtechnik. Falls die Seite schon bekannt ist, sorry für die Wiederholung :Huhu:

M.

schnodo 10.10.2018 23:26

Zitat:

Zitat von Mirko (Beitrag 1411358)
Ich hatte heute übrigens schon wieder ein viel besseres Gefühl im Wasser! Du musst nächstes mal also unbedingt wieder die GoPro mitbringen.

Klar doch!

Zitat:

Zitat von Mirko (Beitrag 1411358)
Nach 1500 Meter üben bin ich dann aber trotzdem zum ballern (USRPT) übergegangen und hab 25m Intervalle mit 10 Sekunden Pause gemacht. War auch ganz nett. :Cheese:

Alles andere wäre ein Wunder und Anlass zur Sorge. :Cheese:

Zitat:

Zitat von Mirko (Beitrag 1411358)
Langsam hab ich echt wieder Bock auf Schwimmen, hatte schon Angst die Lust kommt gar nicht zurück über Winter. Danke für deinen Anteil daran :Blumen:

Das freut mich und gern geschehen! :Blumen:

schnodo 10.10.2018 23:47

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1411363)
Erinnert mich fast an einen Artikel über das Training von Alexander Popov (die Älteren von uns kennen ihn noch Weltrekordler über 50m und 100m mit genialer Schwimmtechnik). in dem Bericht wird beschrieben, dass Popov häufig lange Serien schwamm, bei denen er peinlichst genau auf die Technik achtete, um den Bewegungsablauf zu verinnerlichen. Übrigens auch sonst lesenswert der Artikel. Steht einiges zum Thema Technik, Frequenz, und vor allem Wasserlage drin. Auf der Seite sind auch noch mehr Artikel zum Thema Wasserlage und Schwimmtechnik. Falls die Seite schon bekannt ist, sorry für die Wiederholung :Huhu:

M.

Ich habe das natürlich schon irgendwann mal gelesen aber ich glaube, die Seite wurde noch nicht verlinkt. Ich bin da ganz bei Touretski, auch wenn ich nicht seine Zielgruppe bin.

Selbst wenn man es meiner Schwimmerei nicht ansieht, so bin ich doch ein großer Bewunderer von Alexander Popov.

Was Terry Laughlin angeht, der auch kurz erwähnt wird und der Popov für sich als Vorlage beansprucht hatte, muss man sich natürlich fragen, warum er sich ausgerechnet einen Sprinter wie Popov ausgesucht hat. Popovs Kajak-Timing und sein kräftiger Sechser-Beinschlag haben nichts mit dem zu tun, was Total Immersion propagiert. :)

schnodo 12.10.2018 19:06

Die Arbeit hält mich heute vom Schwimmen ab. Nebenher bin ich aber über eine neue Garmin-Uhr gestolpert, die Garmin Instinct (Link geht zu DC Rainmaker, hier der Direktlink zu seinem Video-Review). Das Aussehen erinnert mich etwas an meine G-Shock-Uhren von Casio, die ich toll fand, und leicht ist sie auch. Deswegen habe ich gleich solche Augen bekommen.



Dann habe ich aber gesehen, dass sie keinen Drill-Mode fürs Schwimmen unterstützt. Uff! Gerade nochmal Glück gehabt. :Lachen2:

-----

PS: Wenn ich gerade nicht schwimme, denke ich trotzdem oft übers Schwimmen nach. Ich habe mich an ein altes Video von Charles Couturier erinnert, in dem er simuliert, wie man einen Rasenmäher startet. Ich glaube, ich warte zu lange mit meiner Hüfte. Mein Arm bewegt sich aber die Hüfte bleibt stehen...

Su Bee 04.11.2018 08:29

Es ist so ruhig hier...
Nachdem ich gestern beim rumräumen diesen Podcast gehört habe, wollte ich hier nur Grüße hinterlassen :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.