triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Wenn ich mal nicht weiter weiß, bild ich einen Hexenkocherkreis (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42720)

Necon 06.05.2021 20:35

Haferflocken alleine machen mich auch schnell hungrig.
Ich gebe darum immer Whey dazu, damit verschwindet das "Problem"

Acula 06.05.2021 21:27

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1600674)
Die Idee das mal zu probieren hat einen ziemlich verqueren Hintergrund. Ich hab mal von belgischen Profis gehört, die man zur Gewichtsreduktion lange GA Einheiten fahren lies und dann spontan mit Schlafmitteln und Eiweißversorgung ins Bett schickte. Das Schlafmittel hab ich weggelassen, das mit dem Eiweiß ausprobiert. :-(( Allerdings ess ich ja noch was zum Abendessen. Deshalb nehm ich auch nicht ab. :Lachanfall:

Tom Boonen soll das ja angeblich gemacht haben. War ja auch nicht unerfolgreich:Lachanfall:
Ich würde allerdings fueling immer bevorzugen und Insidern auch wie du etwas Essen. Casein Abends hat ja eine ganz gute Studienlage was Proteinadaption angeht. Ich habe es selber noch nicht getestet (Teuer das Zeug), aber bei Jumbo Vismar und Quickstep nutzen sie das immer noch ganz gerne. Allerdings mit Abendessen und ohne Schlafmittel:Cheese:

Greyhound 06.05.2021 21:38

Wenn ihr von Haferflocken sprecht, meint ihr dann Schmelzflocken oder Großblatt? Das ist doch ein gewaltiger Unterschied. Großblatt macht mich ewig satt.

Thomas W. 06.05.2021 22:16

„immer großes Blatt „ ;)

KevJames 07.05.2021 06:42

Zitat:

Zitat von Acula (Beitrag 1600649)
D[*]Keine Veränderung der Energiebilanz -> die zusätzlichen kcal des Caseins haben tatsächlich keinen Einfluss auf Enzyme des Fettstoffwechsels
( ...) Bei der Tour de France haben z. B. einige Fahrer Probleme mit dem Abendessen weil es so eine absurd große Menge kurz vor dem Schlaf ist.
Möglicherweise liegt die Ursache aber eher in zu wenig Energie im Tagesverlauf?

Intersaant - bei mir ist das andersrum. Ich habe nur Schlafprobleme, wenn ich abends wenig esse. Haue ich mir abends den Bauch so richtig voll, schlafe ich als wäre ich tot. :Cheese:

Zum Casein: Macht das einen Unterschied in der Proteinform, ist bei Whey-Protein also anders? Bis zu welcher Menge funktioniert das? (Wird sicherlich nicht bei nem 1 Liter Shake mit 150g funktionieren, oder? ;) )

KevJames 07.05.2021 06:46

Zitat:

Zitat von Greyhound (Beitrag 1600712)
Wenn ihr von Haferflocken sprecht, meint ihr dann Schmelzflocken oder Großblatt? Das ist doch ein gewaltiger Unterschied. Großblatt macht mich ewig satt.

Ich kann die Erfahrung nicht teilen - mich machen sie wirklich lange satt, ich esse sie aber auch immer als Poridge mit Mandelmilch (kein Zucker). Das ganze einfach knapp 5 Minuten kräftig aufkochen, das wird dann richtig fest - dadurch sättigt das Ganz deutlich besser. Schön viel dabei trinken. :)

Acula 07.05.2021 07:53

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1600739)
Intersaant - bei mir ist das andersrum. Ich habe nur Schlafprobleme, wenn ich abends wenig esse. Haue ich mir abends den Bauch so richtig voll, schlafe ich als wäre ich tot. :Cheese:

Zum Casein: Macht das einen Unterschied in der Proteinform, ist bei Whey-Protein also anders? Bis zu welcher Menge funktioniert das? (Wird sicherlich nicht bei nem 1 Liter Shake mit 150g funktionieren, oder? ;) )

Ich hätte damit auch keine Probleme:cool: Aber es ist ja natürlich auch ein anderes Setting. Die Fahrer sind erschöpft, haben Reisestress etc.

Whey funktioniert für dke Ziele nicht, da es schnell aufgenommen und genutzt wird. Vereinfacht kann man sagen, dass Whey die Muskelproteinsynthese stimuliert (die ist ohne direkten Trainingsreiz aber nicht so dolle) wohingegen Casein den Muskelproteinabbau reduziert (und der ist halt v.a. über den Schlaf relevant wegen der langen Zeit ohne Mahlzeiten/Bewegung).
In Studien wurden bisher 20-60 g getestet. Über 40 g funktionieren in Studien. Bei älteren Personen eher die 60 g

KevJames 07.05.2021 09:18

Zitat:

Zitat von Acula (Beitrag 1600753)
In Studien wurden bisher 20-60 g getestet. Über 40 g funktionieren in Studien. Bei älteren Personen eher die 60 g

Nur damit ich es richtig verstehe: Bis zu 60g scheint es so zu sein, dass die Kalorien quasi keinen Einfluss auf die Zu-/Abnahme haben? Danke schonmal. :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.