triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 26.06.2020 21:08

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1539740)
Juhuuu Siehste!

Ja, ich bin absolut überzeugt. Danke an die lieben Tippgeber! :Blumen:

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1539740)
Übrigens ist mir nach so 1 1/2 Std nur im Schwimmanzug bereits kühl...

Ich habe gerade noch beim Stefan Sponer von HEAD nachgefragt, ob er auch einen Shorty für mich hat. Für leichten Kälteschutz, weil mir auch in warmem Wasser nach einiger Zeit kalt wird, aber hauptsächlich beim langen Schwimmen als Sonnenschutz, damit ich nicht den ganzen Kadaver eincremen muss. Ich muss ja etwas aufpassen, bei meiner Anfälligkeit für Hautkrebs.

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1539740)
Im Winter hatte ich mal einen Kurs Yoga auf SUP (im Hallenbad) gemacht. Ich musste immer lachen, was die anderen nicht lustig fanden.

Ach, die sollen sich nicht so anstellen. Lachen ist gesund. ;)

Meine Frau bindet das SUP an eine Boje, damit sie nicht abgetrieben wird, und macht dann ihre Turnübungen. Ich schwimme derweil in der Nähe herum. Bei ihr sieht das immer ganz solide aus, aber mir würde es vermutlich dauernd ins Wasser hauen – spätestens beim Heldendreieck, das dem Namen nach eigentlich wie gemacht ist für mich. :Cheese:


Bildinhalt: Yoga, Heldendreieck

Ich war übrigens sehr erstaunt, dass ich es geschafft habe, auf dem SUP aufzustehen, es in Bewegung zu setzen und zu wenden, ohne ins Wasser zu stürzen. Das sah bei meinem Surfkurs am Gardasee vor ein paar Jahren ganz anders aus. :o

schnodo 28.06.2020 15:51

Heute hatte ich dann doch nochmal den Neo an, weil es nach Regen aussah und ich nicht in die Verlegenheit kommen wollte, schnell schwimmen zu müssen, weil ich mir sonst den Hintern abfriere. :Cheese:


Bildinhalt: schnodo hanging on for dear life

Die Holde hat gestern etwas auf die Technik geschaut und bemerkt, dass ich
  • links zu sehr in die Mitte strecke
  • rechts die Todeskralle mache, und
  • dazu neige nach der Streckung die Hand in Richtung Wasseroberfläche wandern zu lassen.

Mir selbst ist beim Betrachten eines kürzlich aufgenommenen Unterwasser-Videos aufgefallen, dass ich rechts den Zug beginne bevor ich mit dem Anstellen fertig bin. Außerdem sind meine Handgelenke nicht ausreichend stabil über die ganze Länge des Zuges.


Bildinhalt: schnodo underwater thumbnail

Darauf habe ich mich heute etwas konzentriert und die Holde meinte, dass es besser aussah. Das Schwimmen im Kollersee hat ihr dennoch besser gefallen; da habe ich aber auch aus meiner Sicht ein durchgängig schönes Wassergefühl. Das lässt sich nicht erzwingen.

Schwimmen ist trotzdem immer wunderbar. :liebe053:

Schlumpf2017 29.06.2020 07:58

Quote Schwimmen ist trotzdem immer wunderbar Unquote
Wie sehr es stimmt! Merke ich besonders, wenn ich mich in einer anderen Sportart bewege, ich schwimme jetzt sogar Beine mit Brett, damit diese nicht ganz verkümmern.
Neo: Samstag war ich für 3 Stunden und gestern für 2 Stunden mit Shorty sogar im Freibad. Ich mag einfach keinen kalten Bauch :-)
Neoanprobetermin (Schultern M Unterteil S..) habe ich heute abend. Heute darf ich auch nicht schwimmen gehen, weil ich im Juni 111 km geschwommen bin und die Statistik nicht zerstören will!

schnodo 29.06.2020 08:01

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1539983)
Neoanprobetermin (Schultern M Unterteil S..) habe ich heute abend.

Sind das zwei Teile oder einer, der so geschnitten ist? Ich drücke Dir die Daumen, dass er passt! :Blumen:

Schlumpf2017 29.06.2020 08:12

Naja, von meinem großen Englandumschwimmvorbild Ross Edgley habe ich gelesen, dass er aus 2 Neos 1 mit einem Bikinneoteil dazwischen gebastelt bekommen hat !!!(Schultern XXL, unten S) aber das Geschäft sieht die Möglichkeit von Männergröße XS. Ich berichte. Um 18.00 h bin ich schlauer.

schnodo 02.07.2020 15:49

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1539990)
Naja, von meinem großen Englandumschwimmvorbild Ross Edgley habe ich gelesen, dass er aus 2 Neos 1 mit einem Bikinneoteil dazwischen gebastelt bekommen hat !!!(Schultern XXL, unten S) aber das Geschäft sieht die Möglichkeit von Männergröße XS. Ich berichte. Um 18.00 h bin ich schlauer.

Und? Was hat sich ergeben? :)

schnodo 02.07.2020 15:57

Globales Social Media Feedback
 
Mein letztes Unterwasser-Video habe ich auf zwei Social-Media-Seiten zur Begutachtung eingestellt.

Es kamen Tipps zu Problemen, die mir schon bewusst waren. Die Hinweise, die aus meiner Sicht am meisten gebracht haben, weil sie mir beim besseren Verständis der Bewegung geholfen haben kamen von Brent Hayden, der wohl schon olympisch geschwommen ist, der mir riet, mit einem "open arm" zu ziehen und Björn Hauptmannl (danke für Deinen stets fundierten Input!), der schrieb, dass der Zug auf der Schulterlinie erfolgen soll. Diese beiden Ratschläge zusammengenommen ergaben ein "volleres" Gefühl in der Druckphase.

Der "open arm" Tipp resultierte daraus, dass ich, wie man im Video streckenweise erkennt, sehr nahe am Brustkorb ziehe; ich vermute, hier überkompensiere ich meine bisherige Neigung, zu weit außerhalb des Körpers zu ziehen.

Damit ich es nicht vergesse, hier die Tipps, viele alte Bekannte dabei, die ich versuchen werde umzusetzen:
  • Nicht auf Körpermitte ziehen
  • Arm offener halten (für mich bedeutet dies, dass die Fingerspitzen mehr in Richtung Beckenboden zeigen)
  • Für den Zug an der Schulterlinie orientieren
  • Die Hand flacher eintauchen und nicht so nah am Kopf
  • Dem Wasserdruck nicht ausweichen
  • Vermehrt darauf achten, den Ellenbogen nicht fallen zu lassen
  • Das Finish mit mehr Druck jenseits der Hüfte ausführen
  • Nicht durch Abklappen der Hand dem Wasserdruck ausweichen
  • Das Anstellen nicht überhasten (auffällig auf der rechten Seite)
  • Entweder mit richtigem Timing kicken oder gar nicht
  • Mit mehr Nachdruck kicken
  • In den Rückholphase des rechten Armes die Hüfte nicht so weit drehen (gut erkannt, eines meiner hartnäckigsten Probleme)
  • Mehr Körperspannung, Wasserlage verbessern

Diese Tipps werde ich wohl nicht befolgen:
  • Den Arm näher an der Wasseroberfläche halten (muss man nicht, sagt Sheila, und meine marode Schulter findet das auch)
  • Keinen S-Zug machen (will ich gar nicht, die Anmutung eines S-Zuges ist also eher ein Problem mit der Umsetzung des geraden Zuges)
  • Schulter entspannen (ich folge Sheila und versuche sie stattdessen zu fixieren)
  • Dreieratmung (mache ich sowieso oft, nur auf dem Video nicht, weil ich zur Kamera hin geatmet habe)

Außerdem wurde mir von einer Dame, die den gleichen Vornamen trägt wie meine Holde, folgender schöner Test empfohlen, den ich einleuchtend finde:
Zitat:

Wenn Du ein Becken mit flach auslaufendem Rand hast, kannst Du das Anstellen auch bäuchlings auf dem Beckenrand liegend üben.
Oberkörper ins Wasser, Rest des Körpers liegt draußen und dann Kraulunterwasserzug beginnen, dabei darauf achten, dass Ellbogen und Hand gleichzeitig an der Wand ankommen.
Ich habe also einigen hilfreichen Input bekommen, war aber auch mit eher speziellen Kommentaren konfrontiert, wo die Tippgeber gerne auf die Pauke hauen, aber damit kämpfen einen zusammenhängenden Satz zu formulieren und bei Rückfragen die Sozialkompetenz und Selbstreflexion eines amerikanischen Präsidenten offenbaren. Ich habe es als willkommene Gelegenheit gesehen, Demut, Sanftmut und Gelassenheit zu üben und die folgenden Tiraden der Supercoaches ohne Widerstand über mich ergehen lassen.

Ein guter Tag, sich an Mark Twain zu erinnern: “Never argue with an idiot. They will drag you down to their level and beat you with experience.” :)

Schlumpf2017 02.07.2020 16:13

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1540651)
Und? Was hat sich ergeben? :)

Hallo! Danke, dass Du fragst und geduldig mitleidest :bussi:
Alles wurde gut: Am Montag ein zu großes Modell gekauft (WM), am Dienstag nach 1.500 m Testschwimmen dies beendet, gestern in die übliche Größe WS hineingeschlumpft und er passt. Es ist ein Sailfish Attack Generation 2020 und er hat nicht mehr die dicken Unterarmpanels und ist insgesamt weicher. Testschwimmen vielleicht am Samstag mit langem Wasseraufenthalt. Heute früh (eine Leiche auf dem Gleis plus eine Stellwerksstörung, da kam ich um 6 h nicht weg) habe ich im Badeanzug für 3 km 55 min gebraucht. Das reicht mir eigentlich :-) :-)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.