triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

spanky2.0 18.06.2022 20:35

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1666388)
Ich vertraue darauf, dass Unkraut nicht vergeht. :Cheese:

Gute und schnelle Genesung für Dich und deine Frau! :Huhu:

Erzwungene Schwimmpausen sind gut geeignet, um sich in der Theorie wieder eine neue Baustelle zu überlegen, die man beim nächsten Schwimmstart in der Praxis wieder beackern kann :Cheese:

Also werde schnell wieder gesund - jetzt ist doch die beste Zeit um die Seen in der Umgebung unsicher zu machen :liebe053:

schnodo 19.06.2022 12:44

Zitat:

Zitat von TiJoe (Beitrag 1666420)
Guter Plan, ich drücke Dir die Daumen!

Zitat:

Zitat von FMMT (Beitrag 1666423)
+1 toi, toi, toi

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1666430)
Gute und schnelle Genesung für Dich und deine Frau!

Lieben Dank! :Blumen:

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1666430)
Erzwungene Schwimmpausen sind gut geeignet, um sich in der Theorie wieder eine neue Baustelle zu überlegen, die man beim nächsten Schwimmstart in der Praxis wieder beackern kann :Cheese:

Über neue Baustellen muss ich da nicht lange nachdenken, es gibt genügend Videobeweise für alte. Die Holde hat im Urlaub ein kurzes Video von mir gemacht und dabei ist mir aufgefallen, dass meine rechte Hand nun in der Streckung in etwa da ist, wo ich sie gerne hätte, aber dafür die linke, von der ich dachte, die passt wunderbar, zur Mitte gewandert ist. :cool:


Bildinhalt: Streckphase des linken Armes

Bei der Gelegenheit ist mir mal wieder bewusst geworden, dass ich auch in der Streamline-Position dazu neige, eine Bananenform einzunehmen. Kann sein, dass das daher kommt, das eines meiner Beine 1,5 cm kürzer ist als das andere und sich die Haltung an Land dann so ins Wasser überträgt, aber das würde ich zumindest beim Schwimmen gerne kompensieren. Vielleicht schwimme ich dann auch im Freiwasser besser geradeaus. Ich werde wohl mal auf dem Trockenen einige Übungen zur Schärfung der Körperwahrnehmung machen müssen, um das zu justieren.

Und ich wollte eigentlich noch ein neues Video planen, wo ich das Schwimmanalyse-Video von Teneriffa vertone und Holger Lünings Feedback und meine eigenen Eindrücke unterbringe.

Momentan bin ich allerdings viel zu schlapp für irgendwelche extrakurrikularen Aktivitäten. Ich muss für morgen noch ein paar Daten visualisieren und Folien vorbereiten und das fühlt sich an als wäre es eine monumentale Aufgabe und ich überlege wie ich den Aufwand minimieren kann. Normalerweise erledige ich das und mehr bestens gelaunt in wenigen Stunden zwischen Frühstück und Ausflug zum See mit der Holden, während ich ein paar Tassen dünnen Kaffee trinke.

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1666430)
Also werde schnell wieder gesund - jetzt ist doch die beste Zeit um die Seen in der Umgebung unsicher zu machen :liebe053:

Ich hoffe, dass ich bis dahin die unappetitlichen Details aus einem benachbarten Kleintier-Thread wieder vergessen habe. :Cheese:

uruman 13.07.2022 10:29

Hallo Schnodo,
ich hoffe dass du und deine Frau die Pest schon lange hinter euch liegen gelassen habt und ihr genieß ungehindert das schöne Sommer

Meine Anliegen, ich fliege nächste Woche nach Teneriffa, du warst auch schon da und vielleicht hast du eine oder andere Typ für mich
Ich werde eher in Norden sein ( Puerto de La Cruz), Costa Adeje kenne ich schon und finde ich nicht besonders attraktiv
Aber vielleicht ist ein Tagesbesuch in T3 interessant?
Habe ich auf die Homepage nicht gerafft ob Tageskarten verkauft werden oder einfach so für eine Stunde ein Trainer oder ein Schwimm Analyse buchen kann

Sonst bin ich dankbar für jeder Ausflug Tipp, auch wo man die besten Papas Arrugadas mit Mojo kriegt oder die schönsten Guachinches (Weinlokale) sind

LG von Urlaubshungrige Uruman

schnodo 13.07.2022 17:20

Hallo Uruman,

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1670641)
ich hoffe dass du und deine Frau die Pest schon lange hinter euch liegen gelassen habt und ihr genieß ungehindert das schöne Sommer

Danke schön! Ja, wir sind beide wieder so wie vorher. Von "fit" sollte man zumindest bei mir nicht sprechen, davon war ich schon vor COVID weit entfernt. :Cheese:

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1670641)
Meine Anliegen, ich fliege nächste Woche nach Teneriffa, du warst auch schon da und vielleicht hast du eine oder andere Typ für mich
Ich werde eher in Norden sein ( Puerto de La Cruz), Costa Adeje kenne ich schon und finde ich nicht besonders attraktiv

Ich muss zugeben, dass ich den Norden so gut wie gar nicht kenne. Wir haben zwar mal einen Ausflug in den Norden gemacht und die Holde ist an einem hübschen Ort an der Westküste geklettert, aber mehr ist nicht bei mir hängen geblieben. Ich habe aber den Schwiegereltern gehört, dass ihnen der Loro Parque sehr gut gefallen hat.

Auf dem Teide waren wir auch. Der Ausblick ist sehr schön, aber da oben stinkt es nach Schwefel und ich hätte keine Lust, noch einmal dahin zu gehen. ;)

Whale watching hat mir gut gefallen, auch mit der Möglichkeit, zwischendurch ins Meer zu hüpfen und ein paar Minuten zu schwimmen.

Ansonsten habe ich ein paar Klettergebiete gesehen, aber die waren nicht besonders spektakulär und für Nicht-Kletterer eher uninteressant. Gut gefallen hat uns die Masca Schlucht, aber die ist im Süden und war auch einige Zeit geschlossen, weil irgendwelche Touristen unvorsichtig waren und mittlerweile gibt es da irgendwelche Restriktionen, die man vermutlich auf der Homepage nachlesen kann.

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1670641)
Aber vielleicht ist ein Tagesbesuch in T3 interessant?
Habe ich auf die Homepage nicht gerafft ob Tageskarten verkauft werden oder einfach so für eine Stunde ein Trainer oder ein Schwimm Analyse buchen kann

Ich hatte den Eintritt übers Schwimmcamp inklusive oder tageweise über allwetterkind gebucht. Aber am besten rufst Du einfach mal im T3 an und fragst nach. Es gibt ein paar Coaches, die Einzelstunden geben, und die netten Damen an der Rezeption können Dir sicher weiterhelfen.

Ich fand die Atmosphäre, wenn Nationalteams oder Mannschaften der ISL trainieren, einmalig und kann es jedem empfehlen, dem die saftigen 40 Euro oder so für einen Tageseintritt nicht zu viel sind. ;)

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1670641)
Sonst bin ich dankbar für jeder Ausflug Tipp, auch wo man die besten Papas Arrugadas mit Mojo kriegt oder die schönsten Guachinches (Weinlokale) sind

In der Richtung kann ich Dir leider gar nicht weiterhelfen. Wir haben meistens im Hotel gegessen und von den Restaurants oder sonstigen Lokalen, die wir sonst besucht haben, habe ich keine bleibende Erinnerung behalten. Sorry! :o

Viel Spaß im Urlaub! :Blumen:

uruman 13.07.2022 19:36

Danke Schnodo,
ich bin kein Kletterer und die Begeisterung zu wandern halt sich im grenzen
malgucken vielleicht besuche ich T3, ganz überzeugt bin ich noch nicht
Dir auch eine schöne Zeit

Antracis 20.07.2022 10:20

Kurzes Update von mir: Nachdem ein Schwimmtest mit 400m und 200m ziemlich deprimierend verlief (und die 200m irgendwie langsamer waren, als die 400m :Lachen2: ), lief das Schwimmen bei der OD richtig gut. Ich war nämlich schneller als im Test. :Cheese: Immerhin mal unter 30 Minuten (wenn man den Sprint hoch zur Zeitnahme abzieht) und laut Google Earth warens auch um die 1500m. Hab mich auch wirklich gut gefühlt und bin eher auf gutes Durchkommen geschwommen. Wenn ich voll reingehalten hätte, wäre ich vermutlich total fertig und 15s schneller gewesen! :Cheese:

Jetzt sinds noch 4 1/2 Wochen bis nach Kopenhagen und ich bin viel im Freiwasser. Einerseits locker zügig Umfang so an die 3000m/Einheit.

Dann übe ich immer mal wieder Wasserschatten halten bei meiner Schimmtrainer- Frau, was nicht ganz so einfach ist, da Ihr Vortrieb so zu 95% aus den Beinen kommt und ich praktisch hinter nem Außenbordmotor schwimmen muss. :D

Dann machen wir aber auch Intervalle, 100er oder 200m was ganz gut ist, weil ich dann ein Feedback habe, ob ich wirklich schneller schwimme, oder mich nur mehr anstrenge. Das passiert nämlich schnell auch. :Nee:

Immerhin verlasse ich so einerseits die Komfortzone und komme davon weg, durchs Wasser zu reißen, sondern eher hin zu Sauber(er) ziehen und am Ende etwas kräftiger. Klingt jetzt gut, ist immer noch mies - aber ein Anfang!

Bin jedenfalls optimistisch, bei der OD bin ich immerhin total im Mittelfeld aus dem Wasser und nicht mehr hinten irgendwo. Hab Bock, in den nächsten Wochen noch ein paar Sekunden rauszuholen und dann wird der Winter geplant. :dresche

tridinski 20.07.2022 12:26

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1671486)
Kurzes Update von mir: Nachdem ein Schwimmtest mit 400m und 200m ziemlich deprimierend verlief (und die 200m irgendwie langsamer waren, als die 400m :Lachen2: ), lief das Schwimmen bei der OD richtig gut. Ich war nämlich schneller als im Test. :Cheese: Immerhin mal unter 30 Minuten (wenn man den Sprint hoch zur Zeitnahme abzieht) und laut Google Earth warens auch um die 1500m. Hab mich auch wirklich gut gefühlt und bin eher auf gutes Durchkommen geschwommen. Wenn ich voll reingehalten hätte, wäre ich vermutlich total fertig und 15s schneller gewesen! :Cheese:

mit den 15s schneller wär ich mir nicht so sicher, ich mache bei mir oft die Erfahrung dass wenn ich auf Teufel komm raus schnell schwimmen will und alles an Kraft reinlege was ich habe dass ich dann langsamer bin als wenn ich ein gutes Stück lockerer bleibe und dafür nach wie vor auf tiefen Kopf, volle Streckung vorne, Abdruck hinten lang etc. achte. Fühlt sich spürbar weniger angestrengt und somit subjektiv langsamer an, ist aber am Ende schneller als Keulen um jeden Preis.

Antracis 20.07.2022 12:29

Zitat:

Zitat von tridinski (Beitrag 1671514)
mit den 15s schneller wär ich mir nicht so sicher, ich mache bei mir oft die Erfahrung dass wenn ich auf Teufel komm raus schnell schwimmen will und alles an Kraft reinlege was ich habe dass ich dann langsamer bin als wenn ich ein gutes Stück lockerer bleibe und dafür nach wie vor auf tiefen Kopf, volle Streckung vorne, Abdruck hinten lang etc. achte. Fühlt sich spürbar weniger angestrengt und somit subjektiv langsamer an, ist aber am Ende schneller als Keulen um jeden Preis.

Ja, darauf wollte ich ja eigentlich hinaus. Schneller Schwimmen bedeutet eigentlich bei mir, volle Konzentration auf Streckung und dann Anstellen und wenn ich es hinbekomme, Druck zu spüren, dann mehr Kraft.

Frequenz erhöhen, ist natürlich eigentlich auch ein probates Mittel, aber das geht leider noch schnell zu Lasten von Streckung und Anstellen.

Aber einfach mal reinhauen bringt leider gar nüscht außer Atemnot. :Cheese:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:07 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.