triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

noam 26.09.2021 22:25

Das Interview mit Henning Welsow irgendwo im Abendprogramm fand ich bezeichnend für den Niedergang dieser Partei. Wer indirekt dem Wähler unterstellt einfach zu blöd zu sein richtig zu wählen und in keinster Weise bereit ist zur Selbstreflexion hat es einfach nicht besser verdient.

Wenn man eben urbane Lifestyle Themen zu den Leuchtturminhalten erklärt und sich dann noch unmittelbar vor der Wahl in das außenpolitische Afghanistandesaster völlig deplatziert, der muss sich doch nicht wundern, dass man sehr viel Zuspruch verliert.

Hafu 26.09.2021 22:29

Zitat:

Zitat von CarstenK (Beitrag 1625578)
...
Aber wer weiß schon was Lindner an Posten für die FDP von den beiden „Bewerbern“ angeboten bekommt.

Irgendwo hat jeder und alles seinen Preis.

Wenn Laschet Lindner zuviel (an Posten und Zugeständnissen) bietet, dann muss er den Grünen ergänzend noch viel mehr anbieten, denn die haben deutlich mehr Prozente und für die Grünen (und ihre Kernklientel) wäre Jamaika mit Laschet eine viel größere Kröte, die den eigenen Anhängern nur dann plausibel zu verkaufen wäre, wenn mit der Union messbar weit mehr vom Kernthema Klimaschutz umsetzbar wäre als mit der SPD. Z.B. sofortiges Tempolimit, Kohleausstieg ab 2030 uvm.

Wenn Laschet dann mit dem Geschenke machen an die zukünftigen Koalitionspartner fertig ist, dann bleibt für die Union neben dem Kanzleramt nur noch das Entwicklungshilfe- und Familienministerium übrig (und vielleicht noch das Justiz- und Verteidigungsressort). Das wäre innerhalb der Union nicht vermittelbar und in irgendwelchen Ministerien muss Laschet ja auch seine Unterstützer Merz und Spahn und manch andere, die auf ihn gesetzt haben, unterbringen.

LidlRacer 26.09.2021 22:30

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1625582)
:Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall:

Naja, vielleicht kann er sich dann auch mal endlich, die Zähne ordentlich machen lassen.:Cheese: :Cheese:

Hast du jemals irgendein Argument über dem Niveau der BLÖD-Zeitung gebracht?

deralexxx 26.09.2021 22:56

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1625587)
Hast du jemals irgendein Argument über dem Niveau der BLÖD-Zeitung gebracht?

Ich möchte lösen: Nein.

Wenn einem keine Argumente mehr einfallen, dann versucht man eben wegen Aussehen zu mobben und zu geringschätzen. Soll witzig sein, ist es aber nicht.

War ja in der Schule auch meistens so, der Pausenclown hat ein wenig Applaus bekommen, dachte er wäre lustig, aber eigentlich wusste jeder, es ist halt nur ein Clown.

Hafu 26.09.2021 22:59

Zitat:

Zitat von Mo77 (Beitrag 1625580)
Linke holen 3 Direktmandate und müssen somit gar nicht über 5%

Dann kommt r2g wieder ins Rennen

Direktmandate haben keinen Einfluss auf die Mehrheitsverhältnisse, also auf die proportionale Zusammensetzung des Bundestags.
Gegebenenfalls erhalten dann die anderen Parteien in dem Bundesland, in dem die Linken ihre Direktmandate geholt haben, entsprechende Ausgleichsmandate. Ein wesentlicher Grund, warum der Bundestag mittlerweile aufgeblasen ist, wie die chinesische Volkskammer.

(O.K., bei einer Partei, die sonst u.U. an der 5%-Hürde gescheitert wäre, machen Direktmandate glaube ich u.U. doch ein klein wenig an den Mehrheitsverhältnissen aus, aber in allen Teilen unseres komplexen Wahlrechts kenne ich mich auch nicht aus)

Flow 26.09.2021 23:22

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1625590)
Direktmandate haben keinen Einfluss auf die Mehrheitsverhältnisse, also auf die proportionale Zusammensetzung des Bundestags.
Gegebenenfalls erhalten dann die anderen Parteien in dem Bundesland, in dem die Linken ihre Direktmandate geholt haben, entsprechende Ausgleichsmandate. Ein wesentlicher Grund, warum der Bundestag mittlerweile aufgeblasen ist, wie die chinesische Volkskammer.

Again what learned ...

Überhangmandate
Ausgleichsmandate

Die Regelung gibt es wohl seit 2013

Andererseits wurde 2020 wohl schon wieder reformiert :
Zitat:

Überhangmandate wurden seit der Wahlrechtsänderung im Jahr 2013 durch sogenannte Ausgleichsmandate vollständig ausgeglichen. Seit einer weiteren Reform im Jahr 2020 wird mit dem Ausgleich erst nach dem dritten Überhangmandat begonnen.

Hafu 26.09.2021 23:30

Julia Klöckner verliert ihren Wahlkreis in Rheinland-Pfalz und muss jetzt wie Laschet in NRW hoffen, dass möglichst viele weitere Unionsabgeordnete ebenfalls ihr Direktmandat nicht gewinnen, um es über die Landesliste in den Bundestag zu schaffen.

welfe 27.09.2021 05:18

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1625557)
Das scheint irgendwie mein gefühltes Problem mit einem hohen Anteil an Briefwählern zu bestätigen: wenn Gruppen per Briefwahl wählen (Familien, Freundeskreise, Heimbewohner, ...), kann ein gewisser Gruppendruck zu evtl. unrealistischer "Homogenisierung" führen. In der Kabine kann wirklich jeder wählen, was er will, und keiner bekommt es mit. Klappt es aber wirklich auch so frei, wenn alle in der Familie per Briefwahl wählen? Traut sich einer in einer Grünen Familie FDP zu wählen, oder in einer AfD-Familie die Linke? Wie reagieren die anderen, wenn ich mein Kreuz wirklich allein mache? Theoretisch sicher, praktisch wohl oft auch, aber in manchen Fällen dürfte ein gewisser Gruppendruck das Ergebnis beeinflussen. Klar, vielleicht sagen sie auch nur, daß keiner Grün gewählt hat :)). Solange Briefwahl < 2 % aller Stimmen ist, ist es egal, bei 40 % halte ich es für ein Risiko, daß die Ergebnisse gegenüber Wahlen in der Kabine unbestimmbar verzerrt werden, und zwar eher zu Gunsten von Richtungen, die wenig tolerant anderen politischen Einstellungen gegenüber sind. Briefwahl sollte die Ausnahme bleiben, finde ich; wenn es bei 40 % bleibt, fände ich es nicht gut.

Danke für das Erwecken des Eindrucks, wir hätten alle kollektiv am Küchentisch die Wahlzettel ausgefüllt - ich mit dem Nudelholz dahinter :Lachanfall: :Lachanfall:

Was für ein Quatsch! Ich weiß es, weil meine Kinder es mir hinterher erzählt haben. Eine Familientradition bezüglich der politischen Farbe gibt es bei uns eh nicht.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.