triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 29.08.2019 19:13

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1474368)
PN ist unterwegs.

Päckchen ist unterwegs. :Cheese:

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1474368)
Das mit den Songs ist lustig, wundere mich eh oft wieviele im Becken brummen oder andere komische Geräusche von sich geben. Konzentriere mich aber zu sehr auf den Bewegungsablauf, deswegen klappt das mit den zählen ja auch nicht.

Normalerweise ist die Distanz das Vorletzte, was mich interessiert. Das Letzte ist die Zeit. ;)

Um aber einen CSS-Test zu machen - wenn auch nur zum Spaß - bei dem halbwegs vernünftige Werte rauskommen, wäre es schon hilfreich, wenn ich nicht 350 m oder 450 m schwimme, statt der geforderten 400 m. :Cheese:

Das ist dann aber auch nicht die Gelegenheit, wo ich mich auf technische Finessen konzentriere, sondern nur darauf, dass die Form auch mit steigender Ermattung erhalten bleibt und eben, dass ich mich nicht verzähle. Und da ist es natürlich geschickt, eine Zählform zu wählen, die meinem Naturell entgegenkommt und nicht in geistiger Akrobatik ausartet. Beim Schwimmen leise vor mich hinzuträllern erscheint mir da sehr passend. :)

mcbert 31.08.2019 11:25

Ein schönes Zitat aus einem Artikel in der NY Times:
https://www.nytimes.com/2019/07/27/o...happiness.html

Zitat:

Speed is not the goal; it is the result of perfect beautiful technique.
...
What really mattered to Igor was excellence — the efficient stroke. Once you mastered that, he argued, speed would follow naturally. Speed was simply the welcome side effect of swimming well.

schnodo 02.09.2019 19:49

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1474698)
Ein schönes Zitat aus einem Artikel in der NY Times:
https://www.nytimes.com/2019/07/27/o...happiness.html

Schöner Artikel, und solche Worte hörte ich natürlich gerne. Aber wer einmal gesehen hat, wie die sehr erfolgreiche Janet Evans schwamm, der nimmt das nicht alles für bare Münze. :Lachen2:

schnodo 05.09.2019 13:56

Die sommerliche Schließung des Fächerbades und einige Termine haben mich etwas aus dem Tritt gebracht, deswegen war ich über eine Woche nicht schwimmen. Da ein solcher Zustand nicht gerade stimmungsaufhellend wirkt, um es milde auszudrücken, hat mich die Holde gestern nach Bali geschleift. "Bali" ist der indigene Name für den Baggersee Linkenheim. :Cheese:

Da war ich noch nie, obwohl wir oft am direkt daneben liegenden Leopoldshafener Baggersee sind. Bali ist recht schmal, hat aber eine schöne Länge von fast einem Kilometer. Das Wasser ist ganz sauber und klar.


Bildinhalt: Baggersee Linkenheim bei Google Earth

Ich bin einmal hin und zurück. Später bin ich noch, mit meinem Zug experimentierend, zwischen Insel und Strand an der Ostseite gependelt. Es war viel Abschlagschwimmen dabei, weil ich meine, dabei die größte Kontrolle über die Bewegung zu haben. Ich bin immer noch dabei, den Zug auf beiden Seiten ähnlicher zu machen.

Außerdem habe ich versucht, das Austreten des Armes hinten dynamischer zu gestalten. Ich neige dazu, an dieser Stelle die Bewegung zu verlangsamen. Idealerweise möchte ich, dass der Zug nur vorne beim Wasserfassen langsam ist, dann schneller wird, die Hand auch schnell hinten aus dem Wasser geht und dann der Arm zügig nach vorne fliegt. Momentan schleicht er nach vorne.


Bildinhalt: schnodo schwimmt im Bali

Ruckzuck waren so anderthalb oder zwei Stunden im Wasser verbracht. Ich habe die Gemahlin im Anschluss noch zu einer leckeren Pizza in rustikaler Umgebung, aber mit Ausblick auf den Rhein und die geschäftige Rheinfähre Leimersheim, ausgeführt. :)

schnodo 05.09.2019 16:01

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1474219)
Ich sage mir die Anzahl der geschwommenen Bahnen dauerhaft während jedem Arm- oder Atemzug. Ich stoße mich ab, schwimme los und zähle "eins, eins, eins..." bis zum anderen Ende der Bahn. Ich wende und zähle "zwei, zwei, zwei...". Nächste Bahn: "drei, drei, drei...".

Ich habe mich vor Kurzem beim Grillen mit meiner Schwiegermutter darüber unterhalten. Sie ist eine reine Genussschwimmerin, zählt aber trotzdem ihre Bahnen. Sie macht es ähnlich wie Du, allerdings sagt sie die Zahlen in allen Sprachen auf, in denen sie sie kennt. Das findet sie weniger monoton.

Bei mir wäre das nicht sehr gewinnbringend, fürchte ich. Ich habe letztlich sogar mit mildem Entsetzen feststellen müssen, dass ich nicht einmal mehr auf Anhieb weiß, was die lateinische Übersetzung der Zahl Eins ist. Ich war mir aber sicher, dass es nicht das von einer anderen Ex-Lateinerin, die an dieser Stelle namenlos bleiben soll, eingeworfene "uno" sein kann. Mit "unum" war ich zumindest etwas näher dran. ;)

papa2jaja 06.09.2019 15:20

Einer meiner Nachbarn in Spanien, ein 81-jähriger Herr, hat immer nach jeder Runde um den Pool angehalten und einen Kieselstein von einem Häufchen (die brachte er immer mit) auf ein anderes Häufchen gelegt. Wär' das eventuell was für dich? 😉

schnodo 06.09.2019 15:29

Zitat:

Zitat von papa2jaja (Beitrag 1475845)
Einer meiner Nachbarn in Spanien, ein 81-jähriger Herr, hat immer nach jeder Runde um den Pool angehalten und einen Kieselstein von einem Häufchen (die brachte er immer mit) auf ein anderes Häufchen gelegt. Wär' das eventuell was für dich? 😉

Das ist eine schöne Idee, und es gibt wohl einige, die das mit Münzen machen oder eine Trinkflasche drehen. Allerdings ist denen vermutlich die geschwommene Zeit nicht besonders wichtig und sie machen dabei auch keine Rollwenden. :Lachen2:

Der einzige Grund, warum ich meine Bahnen zählen möchte, ist die gelegentliche zuverlässige Zeitnahme. Ansonsten ist mir die geschwommene Distanz gar nicht wichtig. :)

schnodo 06.09.2019 23:14

Heute wurde ich von der Gattin noch einmal am späten Nachmittag nach "Bali" gelockt. Schön war's. Meine bessere Hälfte hat auch für ein Video kurz mit dem Handy draufgehalten, damit ich einen Eindruck bekomme, wie die Bewegung aktuell aussieht. Es ist noch viel Luft nach oben an allen Ecken und Enden, aber ich bin zufrieden. Es wird. :)


Bildinhalt: schnodo schwimmt - video frame - Bali


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:58 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.