PDA

Vollständige Version anzeigen : Nicht unlustige Story zum Schwimmpart auf Lanzarote.....


Gonzo
27.05.2007, 13:02
Mir ist übrigens was "nettes" passiert, was zwar auf der einen Seite ärgerlich ist, auf der anderen Seite aber auch gewisse komische Elemente enthält :o :Traurig:

Ich trage meine Polar schon immer grundsätzlich mit einem Klettband und nicht mit dem standardmäßig mitgelieferten Gummi/Plastikarmband. Finde ich einfach angenehmer zu tragen.Jedenfalls war das Klettband nicht nagelneu, sondern ein wenig "abgetragen", soll heißen, die Klett-Haftung nicht mehr so gut wie am ersten Tag. Normalerweise kein Problem.......
In der zweiten Schwimmrunde und dort speziell auf dem zweiten Teil der Strecke, also im relativ flachen Wasser schlägt mir ein anderer Athlet so unglücklich gegen das Handgelenk, daß er dabei genau den Ansatz des Klettbandes trifft und schwupp, verabschiedet sich das gute Stück. In tieferem Wasser hätte ich mir gar keinen Kopf machen müssen. Weg ist weg. Aber hier konnte ich das Teil in ca. 1,5 - 2m Tiefe unter mir auf dem Meeresboden liegen sehen. Also zurückgerudert und zu einem (dachte ich mir !!) kurzem Tauchgang angesetzt:Ertrinken:. Leider hat ein Neo in diesem Falle die unangenehme Eigenschaft, seine an sich positiven Eigenschaften der Auftriebshilfe urplötzlich gegen den Benutzer als Tauchverhinderer einzusetzen. Ich konnte trotz wildesten Schwimmzügen nicht ganz zum Polar runtertauchen. Der Neo hielt mich wie einen Korken an der Wasseroberfläche. Zumindest weit genug. Ich hatte beim zweiten Versuch das Drecksding ungefähr 10cm vor meiner ausgestreckten Hand und kam fürs Verrecken nicht näher ran !!! Im Gegenteil, durch die leichte Meeresströmung wurde ich immer wieder abgetrieben. Von außen sah das mit Sicherheit etwas ungewöhnlich aus. Es hätte sich durchaus der Eindruck ergeben können, daß ein laktatbenebelter oder durchgeknallter Triathlet aus heiterem Himmel seine Vorliebe fürs Synchronschwimmen entdeckt hat und dies auch gleich mal trainiert. Meine Beine, zumindest Teile des Unterschenkels müssen ja schließlich kerzengerade aus dem Wasser geragt haben.

Nach dem dritten vergeblichen Versuch habe ich es dann aufgegeben. Wollte ja schließlich doch noch finishen. War ein Mordsauftakt zum Wettkampf. Meine ohnehin glänzende Schwimmzeit um 2min. verlängert, dabei umsonst Kraft verschwendet, teure Pulsuhr verloren und als Belohnung den restlichen Tag nur nach Gefühl bestreiten dürfen, ohne den (zumindest fürmich) einzig wichtigen Orientierungspunkt Puls zur Verfügung zu haben. Gratulation zum Eselsmützchen des Tages :Cheese: .
:liebe053:

Flow
27.05.2007, 13:14
:Holzhammer:

"Tauchversuche mit Neo ..."

Muß ich glatt auch mal auprobieren ... :Cheese:


Aber wie verlief denn "der restliche Tag nur nach Gefühl" ?

Vielleicht war's ja ein Zeichen ... ;)


Gruß,
Flow

Gonzo
27.05.2007, 13:20
:Holzhammer:

"Tauchversuche mit Neo ..."

Muß ich glatt auch mal auprobieren ... :Cheese:


Aber wie verlief denn "der restliche Tag nur nach Gefühl" ?

Vielleicht war's ja ein Zeichen ... ;)


Gruß,
Flow

Überraschend gut :cool:
Puls brauche ich besonders auf dem Rad und da habe ich meinen "Zielpuls" wohl ganz gut getroffen. Beim Laufen war halt blöd, daß ich erst nach 10km die erste Zwischenzeit bekommen habe und gesehen habe, daß ich zu schnell angegangen bin. Gefühlsmäßig war es o.k., aber wenn ich nach 2km eine Kontrolle meiner Geschwindigkeit gehabt hätte, hätte ich auch sofort rausgenommen. Ob das sich sooo negativ auf den Gesamtlauf ausgewirkt hat bleibt natürlich offen. Lief insgesamt jedenfalls trotzdem gut :) .

dude
27.05.2007, 13:21
wow. was ist das fuer ein neo? den will ich nicht kaufen.

Gonzo
27.05.2007, 13:28
wow. was ist das fuer ein neo? den will ich nicht kaufen.

:Cheese:
X-Terra Vector 2

wehaka
27.05.2007, 16:50
Gratulation zum Eselsmützchen des Tages :Cheese: .
:liebe053:
Ja, meinen Glückwunsch! :Blumen:
Schade um die Uhr, aber die Tauchversuche waren bestimmt lustig. :Lachen2:

DragAttack
27.05.2007, 16:58
Ich trage meine Polar schon immer grundsätzlich mit einem Klettband und nicht mit dem standardmäßig mitgelieferten Gummi/Plastikarmband. Finde ich einfach angenehmer zu tragen.Jedenfalls war das Klettband nicht nagelneu, sondern ein wenig "abgetragen", soll heißen, die Klett-Haftung nicht mehr so gut wie am ersten Tag. Normalerweise kein Problem.......
Vorletztes Jahr in Roth hab ich auch mehrmals auf der Schwimmstrecke das Klettband meiner Uhr wieder schließen müssen. Zum Glück hatte ich es jedesmal rechtzeitig bemerkt, bevor sie sich verabschiedete...

Gruß Torsten

drullse
27.05.2007, 17:22
Wir haben mal mit dem THW einen Steg abgebaut. Dabei fiel ein Metallteil ins Wasser. Es war Oktober, das Wasser dementsprechend kalt und ich fuhr schnell nach Hause, meinen Neo holen.

Tauchen? Ging nicht... Am Ende habe ich mich steif wie ein Brett gemacht und ein Kollege hat mich an den Füßen nach unten geschoben...

:Holzhammer:

Natalie
27.05.2007, 19:58
Mit Neo Abtauchen ist nicht Ohne -- aber das Auftauchen kann gut schmerzhaft sein.....wenn man tief genug war und nicht schnell genug zum Ausatmen ansetzt :Weinen:

Mein Erlebnis:
Am Ende eines Tauchgangs wollten wir den Anker heben undt stellten fest: Anker verklemmt auf ca auf 5-7 m :Peitsche:

Ich hatte meinen Tria-Neopren an, schnappte mir Flossen und Maske und verabschiedete mich Apnoe um das Ding locker zu machen --- OHNE BLEIGURT natürlich,
denn mit dem dünnen Neo wäres wäre es mit gefährlich gewesen (ich wollte ja auch wieder an die Oberfläche).

Eins, zwei Flossenschläge und Schwupp war ich unten -- mit Flossen kein Thema.
Verkeilten Anker unterm Stein rausgezerrt
und Abmarsch nach oben.
Weil eben null Blei und die Lungen noch voller Luft und dem Auftrieb des Neos --- ging´s sektkorkenmäßig nach oben.
Ich konnte gar nicht so schnell abatmen, wie ich nach oben schoss.
Folglich wurden meine Lungen/Bronchien etwas überdehnt -- hat eklig weh getan :Weinen: :Weinen: !!
...zum Glück war´s nur mein Atemvolumen und keine komprimierte Luft aus der Flasche......das hätte mehr weg getan, wenn ich da ohne Ausatmen nach oben gedonnert wäre

FuXX
27.05.2007, 21:13
:Cheese:
X-Terra Vector 2

Also ich bin mir recht sicher, dass ich damit tauchen kann. Hattest du irgendwie noch Luft drin oder so? Wenn der mit Wasser voll ist, sollte das doch eigentlich gehen. Muss ich mal probieren.

Schade um die Polar, ich wollte auch mal das Klettband kaufen, der Verkäufer sagte direkt: "Würd ich nicht machen, da liegen so einige Pulsuhren auf dem Grund von verschiedensten Seen!"

@Drullse: Wuahaha, das sah sicher witzig aus :Cheese:

FuXX

Gonzo
27.05.2007, 21:46
Also ich bin mir recht sicher, dass ich damit tauchen kann. Hattest du irgendwie noch Luft drin oder so? Wenn der mit Wasser voll ist, sollte das doch eigentlich gehen. Muss ich mal probieren.

Schade um die Polar, ich wollte auch mal das Klettband kaufen, der Verkäufer sagte direkt: "Würd ich nicht machen, da liegen so einige Pulsuhren auf dem Grund von verschiedensten Seen!"

@Drullse: Wuahaha, das sah sicher witzig aus :Cheese:

FuXX

Nee, null Luft, das Ding sitzt knatsch-eng. Probiers mal aus. Vielleicht liegts daran, daß ich als schlechter Schwimmer auch schlecht tauchen kann. Vielleicht war es auch etwas tiefer als ca. 2m, in der Hektik vielleicht falsch geschätzt :Gruebeln: Jedenfalls keine Chance gehabt, runterzukommen.

merz
28.05.2007, 13:36
raffe die Geschichte nicht, lag es an der Strömung, am Salzwasser, dass Du zu leicht bist, am Neomodell??: Tauchen auf 2-2.5 m Tiefe im Freibad heute war im Orca überhaupt kein Problem ... ich kam sofort hin wo ich wollte ...

m.

Gonzo
28.05.2007, 13:46
raffe die Geschichte nicht, lag es an der Strömung, am Salzwasser, dass Du zu leicht bist, am Neomodell??: Tauchen auf 2-2.5 m Tiefe im Freibad heute war im Orca überhaupt kein Problem ... ich kam sofort hin wo ich wollte ...

m.

Tja, kann ich Dir auch nicht sagen. Ich habe es ja vorher und nachher noch nie gemacht (wozu auch). Vielleicht eine Kombi aus Deinen Vermutungen (Salzwasser + Gewicht). Dazu noch der Wettkampfstreß und evtl. doch tieferes Wasser? So aus der Erinnerung kam es mir sehr flach vor. Aber ich könnte natürlich nicht schwören, daß es nicht doch 3m Wassertiefe hätten sein können :Gruebeln: Beim nächsten Freibadbesuch mit Neo werde ich es auch noch mal testen.

Natalie
28.05.2007, 17:35
Wer "richtig" Taucht sollte wissen:

"Das Wasser hat eine um 1/3 größere Dichte gegen- über Luft. Durch die Lichtbrechung scheint das Ge- sehene unter Wasser 1/3 größer und 1/4 näher zu sein ..."

deswegen kann es durchaus sein, dass Gonzo sich verschätzt hat.
Aber im Salzwasser benötigt man dennoch mehr Kraft/Konzentration zum Abtauchen......und ob die der arme Gonzo am Tag X hatte???

Ciao,
Natalie

FuXX
28.05.2007, 17:51
Äh, der Dichteunterschied Luft zu Wasser ist etwa 1:855 wenn ich mich nicht vertue. Meinst du vll den Unterschied im Brechungsindex?

FuXX

meggele
28.05.2007, 17:58
Meinst du vll den Unterschied im Brechungsindex?
Ja, sicherlich.

Flow
28.05.2007, 18:04
Ich bin für die sofortige Gründung einer protokollierten Selbsthilfegruppe TNT (Tiefes Neo Tauchen) !

Natalie
28.05.2007, 18:05
Äh, der Dichteunterschied Luft zu Wasser ist etwa 1:855 wenn ich mich nicht vertue. Meinst du vll den Unterschied im Brechungsindex?

FuXX
ei natürlitsch :Blumen: da hat sich meine Quelle für Fuxx-Augen wohl unpräzise ausgedrückt :Gruebeln:

N

FuXX
28.05.2007, 18:25
Ich bin für die sofortige Gründung einer protokollierten Selbsthilfegruppe TNT (Tiefes Neo Tauchen) !Ich war vorhin im Freibad, dachte vorher noch: So, jetzt aber mal Neo tauchen! Und dann hab ich's vergessen, aber nach dem reinspringen kam es mir nicht wirklich schwer vor unter Wasser zu bleiben.

Naja, es kommt ein nächstes Mal ;)

@Nat: Macht ja nix :bussi:

FuXX

Danksta
29.05.2007, 12:04
Ich hab das vorhin mit dem Tauchen auf 2,20m auch problemlos geschafft. Aber im WK weiß ich auch nicht...

Lecker Nudelsalat
31.05.2007, 08:31
Ich hab das vorhin mit dem Tauchen auf 2,20m auch problemlos geschafft. Aber im WK weiß ich auch nicht...

Bin gestern mal auf 4m oder tiefer im Sprungbecken abgetaucht, geht ganz problemlos.

Gruss strwd

marke
03.06.2007, 17:48
Mir ist übrigens was "nettes" passiert, was zwar auf der einen Seite ärgerlich ist, auf der anderen Seite aber auch gewisse komische Elemente enthält :o :Traurig:

Ich trage meine Polar schon immer grundsätzlich mit einem Klettband und nicht mit dem standardmäßig mitgelieferten Gummi/Plastikarmband. Finde ich einfach angenehmer zu tragen.Jedenfalls war das Klettband nicht nagelneu, sondern ein wenig "abgetragen", soll heißen, die Klett-Haftung nicht mehr so gut wie am ersten Tag. Normalerweise kein Problem.......
In der zweiten Schwimmrunde und dort speziell auf dem zweiten Teil der Strecke, also im relativ flachen Wasser schlägt mir ein anderer Athlet so unglücklich gegen das Handgelenk, daß er dabei genau den Ansatz des Klettbandes trifft und schwupp, verabschiedet sich das gute Stück. In tieferem Wasser hätte ich mir gar keinen Kopf machen müssen. Weg ist weg. Aber hier konnte ich das Teil in ca. 1,5 - 2m Tiefe unter mir auf dem Meeresboden liegen sehen. Also zurückgerudert und zu einem (dachte ich mir !!) kurzem Tauchgang angesetzt:Ertrinken:. Leider hat ein Neo in diesem Falle die unangenehme Eigenschaft, seine an sich positiven Eigenschaften der Auftriebshilfe urplötzlich gegen den Benutzer als Tauchverhinderer einzusetzen. Ich konnte trotz wildesten Schwimmzügen nicht ganz zum Polar runtertauchen. Der Neo hielt mich wie einen Korken an der Wasseroberfläche. Zumindest weit genug. Ich hatte beim zweiten Versuch das Drecksding ungefähr 10cm vor meiner ausgestreckten Hand und kam fürs Verrecken nicht näher ran !!! Im Gegenteil, durch die leichte Meeresströmung wurde ich immer wieder abgetrieben. Von außen sah das mit Sicherheit etwas ungewöhnlich aus. Es hätte sich durchaus der Eindruck ergeben können, daß ein laktatbenebelter oder durchgeknallter Triathlet aus heiterem Himmel seine Vorliebe fürs Synchronschwimmen entdeckt hat und dies auch gleich mal trainiert. Meine Beine, zumindest Teile des Unterschenkels müssen ja schließlich kerzengerade aus dem Wasser geragt haben.

Nach dem dritten vergeblichen Versuch habe ich es dann aufgegeben. Wollte ja schließlich doch noch finishen. War ein Mordsauftakt zum Wettkampf. Meine ohnehin glänzende Schwimmzeit um 2min. verlängert, dabei umsonst Kraft verschwendet, teure Pulsuhr verloren und als Belohnung den restlichen Tag nur nach Gefühl bestreiten dürfen, ohne den (zumindest fürmich) einzig wichtigen Orientierungspunkt Puls zur Verfügung zu haben. Gratulation zum Eselsmützchen des Tages :Cheese: .
:liebe053:


Hi,

hilft Dir zwar jetzt auch nicht mehr, abber: Ich glaube ich habe das kostbare Stück sogar noch gesehen. Ich konnte auf jeden Fall erkennen, dass es eine mit Klettverschluß war. War auf dem Rückweg der 2. Runde, wo es wieder am Strand entlang zurückgeht. Habe mir noch gedacht: Oh man, da wird aber einer ganz schon kotzen!
Auf die Idee, nach dem Teil zu tauchen bin ich allerdings nicht gekommen. Ich schätze dann wäre ich wahrscheinlich entgültig im Atlantik ersoffen.:Ertrinken:

CU
MaRkE

Gonzo
03.06.2007, 20:46
Hi,

hilft Dir zwar jetzt auch nicht mehr, abber: Ich glaube ich habe das kostbare Stück sogar noch gesehen. Ich konnte auf jeden Fall erkennen, dass es eine mit Klettverschluß war. War auf dem Rückweg der 2. Runde, wo es wieder am Strand entlang zurückgeht. Habe mir noch gedacht: Oh man, da wird aber einer ganz schon kotzen!
Auf die Idee, nach dem Teil zu tauchen bin ich allerdings nicht gekommen. Ich schätze dann wäre ich wahrscheinlich entgültig im Atlantik ersoffen.:Ertrinken:

CU
MaRkE

Der Streckenabschnitt und die Runde stimmen auf jeden Fall mal. Ich hatte sogar mal mit dem Gedanken gespielt, am nächsten Tag mal zu suchen. Dann habe ich mir aber gedacht, daß es der Suche der Nadel im Heuhaufen gleicht und hab's gelassen :Weinen:

Ersatz ist aber schon beschafft :)

felix__w
04.06.2007, 06:39
Dazu noch der Wettkampfstreß und evtl. doch tieferes Wasser? So aus der Erinnerung kam es mir sehr flach vor. Aber ich könnte natürlich nicht schwören, daß es nicht doch 3m Wassertiefe hätten sein können :Gruebeln: Beim nächsten Freibadbesuch mit Neo werde ich es auch noch mal testen.
Ich war auf Lanzarote immer überascht iwe tief das Wasser war. Beim Schwimmen (training) hatte ich oft das Gefühl stehen zu können oder sogar mit dem gestrecketen Arm den Boden zu berühren. Als ich es dann versuchte kam ich nicht runter.
das klare Wasser täuscht da ziemlich.

Felix