Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Eine Sportart ist zuwenig: schwimmen lernen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.10.2017, 21:37   #4
lucurly
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 27.07.2015
Ort: DK
Beiträge: 41
Hallo schnodo, und willkommen im Blog. Danke fuer die Blumen, ich hoffe ich kann den Erwartungen gerecht werden. Habe ja auch schon bei dir herein geschaut und finde das ziemlich spannend was du so machst .

Lieber Helmut, danke fuer deine lange Antwort. Du hast da viele gute Denkanstoesse fuer mich. Ich habe diese Ansicht schon oefter so gehoert, dass man da nicht trainierbar ist, denke aber dass das so fuer mich (noch?) nicht unbedingt passt. Ich habe schon frueher technik- und balanceintensive Sportarten gemacht und Koerperspannung. Jede Lernkurve geht besonders am Anfang steil nach oben und flacht nach dieser Anfangsphase stark ab. Danach noch was zu lernen ist ziemlich schwer und mit grossem Aufwand verbunden. Ich moechte diesen Effekt fuer mich nutzen und mal ausprobieren, wie das fuer mich klappt.
Brustschwimmen ist auch kein Thema, und ich spreche bei "50m Kraul" schon von 600m insgesamt in einer Einheit, nur halt bis auf Weiteres maximal 50m zusammenhaengend, mit Tendenz zu mehr. Ich moechte nur nicht auf Teufel komm raus Strecke kraulen mit allen Fehlern, und dabei meine Beine 400m lang wie einen Klotz hinter mir her ziehen, sondern gern die Technik von Anfang an richtig lernen, um am Ende moeglichst wenig Fehler ausmerzen zu muessen.
3er-Atmung hab ich zB vom ersten Tag an gemacht und verwirre mich nur selbst, wenn ich 2er oder 4er probiere. Ja, ich habe eine Schokoladenseite, aber die haben wohl alle. Angefangen hab ich in einer Beginner-Gruppe, in die ich 1x die Woche gehe, mit einer Trainerin, die die Uebungen mit Kickboard, Pullbuoy etc. so anordnet. Ich finde es gut, dass die komplette Bewegung damit ein wenig "auseinander genommen" wird und man sich auf einzelne Teile der Gesamtbewegung konzentrieren kann; und ich finde durchaus dass das was bringt.

Die Aktion jetzt im Winter ist auch eher dafuer gedacht, dass ich meine Angst vorm Wasser verliere (erledigt!) und eine grundsaetzliche Schwimmausdauer mit Technik soweit beherrsche, um einen Sprinttriathlon durch kraulen zu koennen. Es muss und soll ja nicht gleich der IM werden.

Zitat:
Und stell dich köpfmäßig drauf ein, dass Atemnot nix schlimmes ist und normal
sehr guter Hinweis in diesem Zusammenhang, danke dafuer!

PS: Ich bin auch grosse Verfechterin des Lauf-ABC

Nun ja - naechstes Mal Schwimmen ist am Montag. Heut war TRX. Ich freu mich schon.

Beste Gruesse
lucurly
__________________
Rennsemmel

Geändert von lucurly (20.10.2017 um 21:51 Uhr).
lucurly ist offline   Mit Zitat antworten