gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Klimawandel: Und alle schauen zu dabei - Seite 929 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2020, 09:35   #7425
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Ja - das mit dem Aussehen und der jugendlichen Ausstrahlung das wissen die Günen glaube ich ganz gut :-).
Frau Baerbock war gestern bei Anne Will.
Das rote Kleid hat ihr schon ganz gut gestanden :-O (https://www.youtube.com/watch?v=H1-S7Es3tXs).
Der Herr Habeck versteht es auch sich recht cool zu kleiden und die Frisur ist auch gar nicht mal so übel.
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 09:46   #7426
FlyLive
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 6.494
Zitat:
Zitat von ThomasG Beitrag anzeigen
Der Herr Habeck versteht es auch sich recht cool zu kleiden ....
Vielleicht sollten sich alle cool kleiden um die Ererdwärmung nach Vorbild von Habeck abzucoolen


Noch kann ich mir weder Habeck noch Baerbock als Kanzler/in vorstellen. Die vielen Jahrzehnte haben eigentlich immer nur Kanzler hervorgebracht, die in Wirtschaft und Industrie machten. Das sind die Sparten der Politik die bisher erfolgreich waren und zu höchsten Ämtern führten.
Die Grünen um HaBock arbeiten zwar schon deutlich bunter als der Grüne bisher - aber von Wirtschaftskanzler kann man da noch nicht sprechen.
Mit ihren Einwänden stehen sie m.E. noch zu oft im Weg der Unternehmer.
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 09:53   #7427
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Sorry, dass ich mal wieder vom Thema abgeglitten bin.

Ich habe ehrlich gesagt grundsätzlich sehr wenig Vertrauen zu allen möglichen Leuten der Politik oder Wirtschaft, die relativ mächtige Positionen einnehmen oder sie einnehmen wollen.
Meine Wenigkeit ist da ziemlich ratlos, wie da ein Ausweg aussehen könnte.
In meinen Augen zeigt sich immer wieder, dass eben die repräsentative Demokratie sehr große Nachteile hat.
Die Leute sind (ich schließe mich natürlich ein) auf der einen Seite nicht mündig verantwortungsvoll zu wählen (sie kennen sich in vielen wichtigen Fragen einfach viel zu wenig aus und zeigen nicht angemessen Interesse das zu ändern) und auf der anderen Seite sind mächtige Leute viel zu anfällig in erster Linie darauf auszusein ihre Positionen zu erhalten oder sie zu bekommen.
Dazu müssen sie vielen Leuten gefallen und sie lassen sich auf dem Weg nach oben von Lobbyisten aller Art zu sehr vereinahmen und verführen.
Wer nicht genug Ellenbogen hat, der landet gar nicht weit oben.
Er wird vorher ausgeknockt.
Das alles zeigt sich in vielen großen Problemen zum Beispiel in Bezug auf den Klimawandel.
Für den Erfolg sind das Vermögen Netzwerke zu knüpfen bzw. sich mit ihnen zu verbinden, das Image, das Aussehen und die Fähigkeit sich sympathisch zu verkaufen sehr viel wichtiger als die (politischen) Positionen, die Kompetenz und der Charakter.
Mir ist diese ganze Machttaktiererei zuwider.
Ich möchte von mächtigen Leuten wissen, welche Positionen sie wirklich vertreten und wenn ich da z.B. höre, man müsste bestimmte Felder besetzen, um andere zu schwächen, dann wird mir ganz anders - selbst dann, wenn es darum geht die AfD zu schwächen.
Es ist doch ein Armutszeugnis, wenn es da keine anderen Wege geben sollte.
Eine solche Mentalität nennt man Opportunismus.
Die Leute akzeptieren scheinbar derartige Äußerungen einfach so.
Eigentlich verstehe ich das überhaupt nicht.
Für mich ist diese enorme Anfälligkeit der repräsentativen Demokratie Hauptursache für sehr viele bedeutende Probleme der Menscheit wie den Klimawandel, die ungerechte Verteilung von Vermögen bzw. Einkommen und den grundsätzliche Vertrauensverlust vieler Menschen in Bezug auf "die Politik" bzw. "die Politiker" und die demonstrative Hinwendung zu extremen Parteien, Weltanschauungen u.ä..
Hinter vielen Menschheitsproblemen sehe ich sehr ähnliche Ursachen, deshalb fällt es mir immer wieder sehr schwer beim eigentlichen Thema zu bleiben.
Hier in diesem Sporforum mit erstaunlich vielen und guten Beiträgen zu polititischen und gesellschaftlichen Fragen, sehe ich dauernd prinzipiell sehr ähnliche Ursachen egal, ob es jetzt um den Klimawandel geht, den Rechtsruck in Deutschland oder anderswo, das bedingungslose Grundeinkommen oder die Folgen der Agenda 2010.

Geändert von ThomasG (17.02.2020 um 11:22 Uhr).
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 11:25   #7428
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 17.580
Zitat:
Zitat von FlyLive Beitrag anzeigen
Noch kann ich mir weder Habeck noch Baerbock als Kanzler/in vorstellen. Die vielen Jahrzehnte haben eigentlich immer nur Kanzler hervorgebracht, die in Wirtschaft und Industrie machten. Das sind die Sparten der Politik die bisher erfolgreich waren und zu höchsten Ämtern führten.
Unser grüner MP macht in BaWü eine gute Figur. Und auch von unserem grünen OB in Stuttgart höre ich diesbezüglich keine Klagen.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 11:58   #7429
Trillerpfeife
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Ich sehe auch kein großes Problem auf Deutschland zurollen, wenn Merz CDU-Vorsitzender werden sollte. Merz darauf zu reduzieren, dass er als Politiker alleine die Interessen seines früheren Arbeitgebers Blackrock vertreten würde, ist schon außerordentlich kurz gedacht. So einfach funktioniert parlamentarische Demoratie nicht und Politiker müssen in erster Linie dafür sorgen, dass sie den Erwartungen ihrer Parteimitglieder und im Falle, dass sie es in öffentliche Ämter geschafft haben, den Erwartungen ihrer vergangenen und zukünftigen Wählern entsprechen. Wenn Merz soviel an Blackrock liegen würde, dann hätte er sicherlich diesen exzellent dotierten Posten nicht aufgegeben und wäre in seinem Alter nicht zurück in die Politik gegangen (bzw. hätte sein Comeback nach der Niederlage gegen AKK bei der Wahl zum CDU-Vorsitz beendet)

...
echt das glaubst du wirklich?

Ich vermute, ab einem bestimmten Vermögen, reicht persönliche Eitelkeit als Grund aus, um sich als Kanzlerkanditat ins Spiel zu bringen.

Ich glaube, Friedrich Merz geht es nur darum Kanzler anstelle der Kanzlerin zu werden.

Sorry für OT



zu Thoamas G:
Zitat:
Die Leute sind (ich schließe mich natürlich ein) auf der einen Seite nicht mündig verantwortungsvoll zu wählen (sie kennen sich in vielen wichtigen Fragen einfach viel zu wenig aus und zeigen nicht angemessen Interesse das zu ändern) und auf der anderen Seite sind mächtige Leute viel zu anfällig in erster Linie darauf auszusein ihre Positionen zu erhalten oder sie zu bekommen.

Da sich auch die Politiker in "wichtigen Fragen" uneinig sind, glaube ich, man kann sich gar nicht so weit informieren um sich ein Urteil für eine mündige Wahl zu bilden.

Daher bin ich ganz pragmatisch und wähle nach meinem Wissenstand, Bauchgefühl, und betrachte wie sich die Parteien zu, mir wichtigen Themen äussern und verhalten.

Geändert von Trillerpfeife (17.02.2020 um 12:09 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 12:07   #7430
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 18.670
Die Story im Ersten: Die Kinder machen Druck
Kann die Klimafrage das Land spalten?


Heute um 22:45 im TV oder jetzt online.
__________________
AfD-Verbot jetzt - und die "Werteunion" am besten gleich mit!
Russland ist ein Terrorstaat.
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 12:59   #7431
Hafu
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Trillerpfeife Beitrag anzeigen
echt das glaubst du wirklich?

Ich vermute, ab einem bestimmten Vermögen, reicht persönliche Eitelkeit als Grund aus, um sich als Kanzlerkanditat ins Spiel zu bringen.

Ich glaube, Friedrich Merz geht es nur darum Kanzler anstelle der Kanzlerin zu werden.

...
Natürlich will Merz Kanzler werden. Und natürlich mag er Frau Merkel so wenig wie sie ihn. In der Art und Weise, wie Merkel einst ihn politisch kalt gestellt hat, ist das aus seiner Sicht auch nachvollziehbar.

Ich glaube nur nicht, dass -den realistischen Fall anngenommen, dass er Kanzlerkandidat wird- es auch letztlich bei der Wahl für einen Kanzler reicht. Dazu sind Grüne und CDU hinsichtlich ihrer zu erwartenden Stimmen zu nahe beieinander.

In Reihen der SPD sehe ich aktuell gar keinen realistisch wählbaren Kanzlerkandidaten, so dass bei einer Bundestagswahl wohl viele Stimmen "linker" Wähler vermutlich auch noch zu den Grünen gehen könnten, die zwar nicht links sind, aber den Sozialdemokraten näher stehen als eine Union unter Merz.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 13:52   #7432
Körbel
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Natürlich will Merz Kanzler werden. Und natürlich mag er Frau Merkel so wenig wie sie ihn. In der Art und Weise, wie Merkel einst ihn politisch kalt gestellt hat, ist das aus seiner Sicht auch nachvollziehbar.
Das hat die alte Wölfin auch schon mit Roland Koch und dem,
(verdammte Axt wie hiess er noch, der bayerische Adelige), gemacht???

Das die CDU so dasteht, wie sie gerade dasteht, ist einzig und allein, der Scheffin geschuldet.

Geändert von Körbel (17.02.2020 um 17:48 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:10 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.