Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Aqua Jogging - Erfahrung - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Sonstiges Training

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.02.2012, 14:41   #1
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 3.188
Aqua Jogging - Erfahrung

Nach mittlerweile drei Monaten verletzungsbedingter Laufpause (Plantar Fasciitis) und keiner Aussicht auf schnelle Besserung, bin ich am überlegen einen Teil meines Trainings (außer dem Schwimmen) ins Wasser zu verlegen. Den Film zu dem Thema hab' ich mir mittlerweile auch angeschaut, war als Einführung schonmal sehr gut.

Jetzt würden mich eure Erfahrung zu dem Thema interessieren.

- Habt Ihr mal Aqua Jogging als Ersatztraining über einen längeren Zeitraum gemacht? Wie waren eure Erfahrungen?

- Wie habt ihr angefangen? Hab' ihr einen Kurs gemacht (gibt es sowas?)? Habt ihr langsam angefangen oder seit ihr gleich 3-4mal/Woche in Wasser? Seit ihr einfach ins Bad gegangen und habt euch statt auf der Schwimmerbahn beim 'Treibholz' eingeordnet?

- Wie oft habt ihr pro Woche Aquajogging gemacht?

- Kann ich wirklich einen Großteil meines Lauftraining im Wasser machen, also auch einen richtigen Formaufbau machen?

- Was habt ihr gegen die Langeweile im Wasser gemacht? Trainingsspiele? MP3-Player ins Ohr?

- Reicht ein (günstiger) Gürtel aus oder muß es eine Schwimmweste sein?

- Habt ihr weitere Trainingshilfen (außer einem Schwimmgürtel)genutzt?


Danke für eure Tipps

Matthias
Matthias75 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 14:50   #2
ironlollo
Szenekenner
 
Benutzerbild von ironlollo
 
Registriert seit: 04.05.2010
Ort: wieder in Berlin :)
Beiträge: 4.291
Hi Matthias,

ich war mal über einen Monat regelmäßig am Aquajoggen. Konnte auch nicht laufen und habe mich deshalb auf diese Weise fit gehalten. Ich nutzte dafür einen preiswerten Gürtel und bin dann ins Schwimmbad. Da bewegte ich mich aber nur am Rand des Beckens, da ich 5 Minuten für eine Bahn brauchte, wäre ich auch NIE auf die Schwimmerbahn gegangen. Es konservierte die Form ganz gut aber es war wirklich todlangweilig. Nen Player mit Musik nutzte ich nicht, da ich keinen wasserdichten habe. Ich kann es empfehlen, aber nur mit Musik.
ironlollo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 15:31   #3
laufcultur
Szenekenner
 
Benutzerbild von laufcultur
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Kernmühle (Nürnberg)
Beiträge: 894
Ich mache Aquajogging seit ca. 3 Monaten, hatte auch eine Plantar Fasciitis.
Gegen Langweile mache ich Intervalle, Sprünge. Lauf-Abc. Gibt auch ganz verschiedene Laufbewegungen.
Bin so 2-3 die Woche gegangen, immer mindestens eine halbe Stunde bis hin zu einer.
Bringen tut es in jedem Fall was, als ich wieder mit Laufen angefangen habe, konnte ich problemlos nach 2 Wochen 2 Stunden am Stück laufen. Man bekommt richtig Kraft in den Oberschenkeln, merkt das auch beim Radfahren. Ich habe auch nur diesen billigen Gürtel. Zum Abschluß laufe ich immer 2 Bahnen komplett ohne Hilfsmittel.
Als Einstieg wieder ins Laufen habe ich angefangen 20 min im Nichtschwimmerbecken zu laufen, ging schmerzfrei.
Folgendes Buch kann ich dir drigend empfehlen:
http://www.amazon.de/Aqua-Fit-Schone...9492362&sr=8-5 - ich habe es mir leider fast zu spät gekauft.
Ich mache weiterhin 1mal pro Woche Aquajogging, obwohl ich wieder laufen kann. Finde das es einiges bringt und man kann quasi eine Einheit in der Woche mehr mache ohne das Risiko der Verletzung. Und ich bin einfach ins Bad gegangen zu den Rentnern- mit der Zeit lernt man die kennen, ist ganz nett. :-)
Wichtig ist vor allem auf die Körperhaltung zu achten, damit macht man auch gleich was für den Rumpf.
laufcultur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 15:52   #4
TriSG
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 2.167
Aqua Jogging ist ein sehr effektives Training für den ganzen körper, insbesondere für die Beine.
Ich würde aber immer (zumindest für die ersten Male) einen Kurs besuchen.
In den Kursen hat man von außen einen Trainer, der die Bewegungen kontrolliert(man kann bei der Körperhaltung einiges falsch machen)
Außerdem muss man in den Kursen keine eigenen Geräte mitnehmen und hat eine viel größere Auswahl, da idR jedes Mal andere Geräte genutzt werden.
Ansonsten hat man in den meisten Schwimmbädern auch die Möglichkeit sich Aqua Jogger zu leihen.
Empfehlen könnte man dabei evtl noch mit Aqua Handschuhen zu arbeiten, da man dort dann automatisch noch ein gutes Training für den Oberkörper macht.
TriSG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 16:31   #5
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 3.188
Danke für eure Tips

Zitat:
Zitat von ironlollo Beitrag anzeigen
...wäre ich auch NIE auf die Schwimmerbahn gegangen. Es konservierte die Form ganz gut aber es war wirklich todlangweilig. Nen Player mit Musik nutzte ich nicht, da ich keinen wasserdichten habe. Ich kann es empfehlen, aber nur mit Musik.
Auf die Schwimmbahn hätte ich mich auch nur aus Gewohnheit verirrt (Mal davon abgesehen, dass es sowas in meinem Schwimmbad nicht gibt).

Einen wasserdichten MP3-Player habe ich auch (noch) nicht, werde ich aber mal andenken.

Zitat:
Zitat von laufcultur Beitrag anzeigen
Bringen tut es in jedem Fall was, als ich wieder mit Laufen angefangen habe, konnte ich problemlos nach 2 Wochen 2 Stunden am Stück laufen. Man bekommt richtig Kraft in den Oberschenkeln, merkt das auch beim Radfahren.
Klingt gut, Kraft für's Radfahren kann ich auch gut gebrauchen

Zitat:
Zitat von laufcultur Beitrag anzeigen
Folgendes Buch kann ich dir drigend empfehlen:
http://www.amazon.de/Aqua-Fit-Schone...9492362&sr=8-5 - ich habe es mir leider fast zu spät gekauft.
Danke für den Buchtip. Wäre einer meiner nächsten Fragen gewesen.

Zitat:
Zitat von TriSG Beitrag anzeigen
Ich würde aber immer (zumindest für die ersten Male) einen Kurs besuchen.
In den Kursen hat man von außen einen Trainer, der die Bewegungen kontrolliert(man kann bei der Körperhaltung einiges falsch machen)
Gibt es solche Kurse auch für sportlich Ambitionierte? Hab' die Befürchtung, dass die eher auf die Zielgruppen "Übergewichtigte, die die Gelenke schonen müssen" und "Rücken-Reha" abgestimmt sind.

Matthias
Matthias75 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 17:39   #6
TriSG
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 2.167
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen

Gibt es solche Kurse auch für sportlich Ambitionierte? Hab' die Befürchtung, dass die eher auf die Zielgruppen "Übergewichtigte, die die Gelenke schonen müssen" und "Rücken-Reha" abgestimmt sind.

Matthias
Ich finde, das ist absolut der Vorteil bei Sportarten, oder Kursen wo man sich nicht gravierend von der Stelle bewegt: Jeder macht sein eigenes Tempo.
Ich bin selber Aqua Fitness Trainer und am besten ist es du sprichst vorher den Trainer an und sagst im das du ambitionierter Sportler bist. Ein guter Trainer wird dir nicht sagen bewege dich bloss nicht zu schnell, wichtig ist das du trotz dem eine gute Haltung hast, da das große Unterschiede in Geschwindigkeit und Effekt haben kann.
Die Gelenke werden ausserdem immer geschohnt, daher ist es meiner Meinung nach das perfekte Training während einer Verletzungspause oder besser noch wenn sich eine Ankündigt.
TriSG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2012, 08:36   #7
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 3.188
so fühlt man sich also als Treibholz

Hab' mich am WE das erste mal mit "Schwimmhilfe" ins Becken getraut. EIn vollkommen unbekanntes Gefühl, mal mit Abstand der langsamste im Becken zu sein. Kannte ich als als nicht ganz schlechter Schwimmer nicht

War erstmal eine Stunde normal schwimmen, damit keiner auf die Idee kommt, ich könnte nicht schwimmen , dann noch eine halbe Stunde mit Gürtel.

War anstrengender als gedacht. Bin die erste "Bahn" losgepaddelt wie ein Wahnsinniger und war danach erstmal total platt. Ok, anschließend schrittweise die Frequenz reduziert, nach 6 Bahnen hatte ich's dann langsam raus. Aber 3-4min für eine 50m Bahn

War zwar ein beheiztes Freibad mit Schneefall, also wenigstens ein bißchen Lauffeeling, aber mehr als 45min wird wohl echt hart. Muss mit da noch Ablenkungsstrategien einfallen lassen.

Nochmal eine Frage:

"Joggt" ihr dann 1h im gleichen Tempo / mit der gleichen Bewegung oder varriert ihr, z.B. immer mal eine Bahn schneller oder einen anderen Kniehub etc.?

Matthias
Matthias75 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2012, 08:52   #8
laufcultur
Szenekenner
 
Benutzerbild von laufcultur
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Kernmühle (Nürnberg)
Beiträge: 894
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen

"Joggt" ihr dann 1h im gleichen Tempo / mit der gleichen Bewegung oder varriert ihr, z.B. immer mal eine Bahn schneller oder einen anderen Kniehub etc.?

Matthias
Ich mache 2 Bahnen normal, dann Anfersen, Kniehub, Strecksprünge (ultra anstrengend und noch langsamer )
Seitwärtsbewegung, dann mal Beine nur gestreckt und Füße nicht flexen etc- der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt, im Prinzip geht ja alles was auch an Land geht. Dann mache ich Intervalle- z.B. von Leiter zu Leiter. Wichtig ist dabei auf die korrekte Körperhaltung zu achten und sich nicht zu weit nach vorne zu lehnen, den Fehler habe ich anfangs gemacht. Zum Schluß laufe ich noch 50m ohne Gürtel- das ist dann eine richtige Herausforderung.
laufcultur ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:22 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.