gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
5.-8. Juni 2021
EUR 199,-
Entscheidungshilfe Wattmesssystem - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Welches Wattmesssystem würdet ihr an meiner Stelle wählen?
Power2max Type S Rotor 3D Plus und 3D30 ohne Kurbel 33 61,11%
Rotor Flow Upgrade INPOWER 5 9,26%
bePro Powermeter (beidseitig) 16 29,63%
Teilnehmer: 54. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.12.2020, 15:30   #17
waden
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: München
Beiträge: 777
Zur Genauigkeit der Vektor2pedale kann ich beitragen, dass ich meine beim Leistungstest auf dem gereichten Rad beim Arzt dabei hatte. Bis 380 W (in 3min-30W-Schritten ab 80W) waren die Werte sehr exakt, bei 410W zeigte der Vector3 immer noch 380 an. Aber nach 1,5 min war bei mir sowieso Schluss Gut möglich, dass die Leistungsanzeige beim Garmin ab 400 ungenau wird. Das ist für die Festlegung meiner persönlichen typischen Trainingsbereiche einigermaßen irrelevant. Und ich komme sehr gut mit den unkomplizierten Pedalwechsel zwischen den Rädern zurecht. Inzwischen funktioniert alles störungsfrei. Möglicherweise würde ich mir heute, wenn es um neue ginge, die Favero kaufen. Beidseitige Messung ist bei mir sinnvoll. Wie schon erwähnt wurde: wenn die Werte zu weit voneinander abweichen, stimmt etwas mit der Sitzposition nicht oder eine Verletzung/Verspannung macht sich bemerkbar.
waden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2020, 16:04   #18
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 1.665
Die Garmin Vector 2 Pedale haben bei mir im Vergleich zum P2M höhere Spikes beim Sprint und bei Attacken. Ansonsten waren die Kurven recht überlappend. Habe mal beides an ein Rad geschraubt und die Kurven übereinander gelegt.
Adept ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2020, 06:55   #19
Thomas W.
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 710
Was Ärzte angeht konnte ich bisher noch keinen stärkeren Bezug zur Hardware „Leistungsmessrad“ feststellen .
Ich hatte eher das Gefühl , das würden die Ärzte als Grundausstattung im Bundle mit einkaufen .
Bei 400 Watt blättern die meisten Ärzte doch schon in den Versicherungsunterlagen um den Schutz des Rades bei Fremdeinwirkung zu prüfen .
Bei meinem zweijährigen Check vom Unternehmen , mache ich statt des Testes Ersatzweise mittlerweile lieber nen grösseres Blutbild und Mobilitätscheck.
Die Werte des „geeichten „ Rades da , dienen im Grunde nur meinen Kollegen als Schwanzlängen- Referenz , wer später vom Rad gefallen ist beim Stufentest.

Was Pedalmesssysteme angeht verwende ich meine Vector 2 Pedale schon länger nicht mehr . Ich hatte immer das Gefühl in der ein oder anderen ausgleichenden Bewegung zu sehr eingeschränkt zu sein . Also wenn man nach 90 Minuten treten mal den Anschlagswinkel entlastend etwas ändern möchte .
Außerdem hatte ich das Gefühl aufgrund des Abstandes zwischen den beiden Druckpunkten vom Zentrum und dem damit entstehenden Winkels auf Dauer Knieprobleme zu bekommen .

Des Weiteren hat sich über alle Ungenauigkeiten der einzelnen Messsysteme hinweg, auch meinungsübergreifend inzwischen bei mir die Idee manifestiert, dass wenn man sich für eine Messung entschieden hat möglichst bei diesem eingekauften Fehler bleiben sollte und Systeme im eigenen Fuhrpark nicht tauschen.

Die einzige Gefahr besteht , wenn man 40 Km/h mit dem eigenen System unter 200 Watt drückt und das im entsprechendem Forumsfaden bekundet. Das zöge dann eine eingehenderen Prüfung des Wattmesssystems , Fahrers und Umgebungsbegebenheiten nach sich .

Nicht ganz ernst gemeint . Guten Rutsch auf Deinen neuen Pedalen
Thomas W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2020, 15:06   #20
CarstenK
Szenekenner
 
Benutzerbild von CarstenK
 
Registriert seit: 25.12.2017
Beiträge: 299
Ich habe kürzlich meinen einseitigen Wattmesser von Rotor hier an einen Kollegen verkauft. Der Grund war, dass ich nicht gleichmäßig l/r trete, sondern ca. 48/52.

Das führt dann im Fall der Rotor LT (einseitige Messung links) zu niedrigeren Werten. Ich hatte die Kurbel am Wettkampfrad verbaut und es hat mich schlicht genervt wenn ich die vorgegebenen Wattwerte vom Coach immer erst auf mein Gebrechen „umrechnen“ musste.

Daher hab ich jetzt wieder ein P2M montiert. Das hatte ich schonmal an meinem ersten Zeitfahrrad. Es war sehr zuverlässig und im Abgleich zu meinem Tacx Neo gab es nur minimale Abweichungen in der Wattleistung.

Im Moment baue ich mir ein neues Trainingsrad auf und bin auch wieder am überlegen was ich da anschraube. Da ich gerne mal was Neues probiere, schwirrt mir gerade ein Powerpod V3 im Kopf herum. Wobei es zu diesem Teil auch geteilte Meinungen gibt. Mal sehen,.....
CarstenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 10:32   #21
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 6.384
Im aktuellen Tour Magazin wurden "günstige" Powermeter getestet.

Ich habe das Fazit teilweise übernommen und teilweise nicht bzw. ergänzt.
(z.b. den Kritikpunkt oder den Pluspunkt, dass Ultegra Blätter schlecht passen oder umgekehrt, oder das Gewicht, mich interessieren Ultegra Blätter nicht und 100g sind mir Wurscht )
  • Favero Assioma Duo (+ genau / - nix)
  • Garmin Vector 3 (+ genau / - penible Montage nötig, sonst ungenau)
  • Giant Power Pro (+ Gewicht / - ungenau bei hohen Leistungen)
  • Power2max NGEco (+ genau / - nix)
  • Quark Sub D (+ genau, günstig / - nix)
  • Rotor Insider Road (+ genau / - nix)
  • Stages Power LR Ultegra (+ nix / - ungenau)

Fazit: Die Kurbelstern Geräte sind alle top, Favero als Pedal auch, Garmin hat nach wie vor Montageprobleme und die Varianten, die wie Stages arbeiten, taugen beide nix.
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 11:07   #22
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 463
Hat eigentlich mal jemand versucht, sowas nachzubauen?

https://sensitivus.com/products/diy-power-meter/

Mit reichlich 100€ wäre das ja eigentlich mal ein schönes Baselprojekt. Wenn ich nicht falsch liege, müssen die Dehnungssensoren nicht in der Mitte der Achse positioniert sein. Oder gibt´s da einen Grund, den ich nicht beachtet habe?
Damit könnte man Dehnungssensoren bei einer 30er Achse eventuell auf der Innenseite weiter am Rand positionieren und muss nicht bohren. Ohne die Sesoren auf der Aussenseite der Achse lässt sich die Kurbel dann problemslos demontieren.

Hat nicht jemand Lust?
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 14:53   #23
nagybalfasz_b
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.08.2013
Beiträge: 403
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Fazit: Die Kurbelstern Geräte sind alle top, Favero als Pedal auch, Garmin hat nach wie vor Montageprobleme und die Varianten, die wie Stages arbeiten, taugen beide nix.
Das ist ein wenig stark verpauschalisiert. Sowohl die Stages als auch die getestete Giant basieren auf einer Ultegra-Kurbel. Das ist das einzige Problem, nicht die Art und Weise, wie die Leistung gemessen wird. Die Ultegra-Kurbel ist leider auf Grund ihrer Bauform sehr schlecht für präzise Messungen der Leistung geeignet (das Problem wurde in der Zwischenzeit schon ziemlich detailliert untersucht). Würde man aber das gleiche Messprinzip, welches Stages und Giant verwenden, an einer "normaleren" Kurbel verbauen, wäre das Ergebnis sicherlich mindestens genauso präzise wie bei den Spider-basierten Wattmessern.
nagybalfasz_b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 15:51   #24
Jan-Z
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jan-Z
 
Registriert seit: 03.04.2015
Beiträge: 693
Moin!
Haben die bei den Vector3 geschrieben warum bzw. wie die Montage kritisch ist?
Ich hab für die bisher 'dranschrauben und anziehen' im Kopf und nichts von Montage-Themen (mehr) gehört …

Gruß Jan
Jan-Z ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:48 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 27. 04.
Filmtipp aktuell
Das war 2020
Der Jahresrückblick mit Klaus Arendt
Playlists
Filmtipp aktuell
Das war 2020
Der Jahresrückblick mit Klaus Arendt
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.