gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
Corona Virus - Seite 2499 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.02.2021, 07:52   #19985
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 15.311
In Israel, in dem vor kurzem die Geschäfte wieder geöffnet haben und wo der Immunisierungsgrad schon erreicht ist, den man sich für Deutschland für den Spätsommer erhofft, ist der R-Wert schon wieder angestiegen und das Land sorgt sich um eine 5.Welle, sowie vor Mutanten (insbesondere die neue New-York-Variante), gegen die die Impfung möglicherweise weniger wirksam ist.

Das ist ein wenig ein Blick in die Zukunft, was uns auch noch blühen könnte.

Private Treffen/ Parties sind in Israel weiterhin verboten, aber werden trotzdem in wachsendem Umfang abgehalten. (Vorgestern wurtden dort 100 Parties von der Polizei aufgelöst und 2500 Bußgelder verhängt) Das ist auch ein Symptom, das man in Deutschland beobachten kann: sobald erste offizielle Lockerungsschritte eingeleitet werden, verändern die Menschen auch ihr privates Verhalten in den Bereichen, die eigentlich noch gar nicht gelockert sind.

Vor dem Hintergrund muss man auch die gelegentlich auch hier kritiserte Kommunikationsstrategie mancher Politiker interpretieren, wenn dort vor Worst-Case-Szenarien, neuen Infektwellen, prognostizierten hypothetischen Szenarien mit höheren Todeszahlen bzw. Long-Covid-Problematik gewarnt wird.
Ob das Jonglieren mit Angstgefühlen tatsächlich hilft, die Menschen zu mehr privater Vorsicht zu animieren, weiß ich auch nicht. Aber was ziemlich sicher ist, dass die umgekehrte Situation, nämlich das Ankündigen oder Durchführung von einzelnen Lockerungsschritten zu einer Kettenreaktion an privaten Verhaltensänderungen führt, das darf man schon als gesichert ansehen.

(Wir hatten letzten Freitag auch zum ersten mal seit Monaten gegen die Corona-Regeln verstoßen, als ein befreundetes Paar spontan bei uns vor der Tür stand und wir anschließend (allerdings im Garten) zwei Stunden zusammen saßen und Kaffee tranken- erlaubt ist in Bayern nur das Treffen einer einzigen Person eines anderen Hausstandes)
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 08:07   #19986
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 18.985
Alles Gute an Euch beide!

In Baden-Württemberg kann man bei der "zuständigen Behörde" um eine Erlaubnis bitten, den "Absonderungsort" verlassen zu dürfen. Falls der Liebste in Deine Wohnung gelangen kann, ohne andere Menschen zu gefährden, wird das vielleicht genehmigt?

Sorry für den halbschlauen Hinweis, vermutlich habt Ihr Euch selbst bereits mit diesen Regeln befasst.
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 08:22   #19987
bellamartha
Szenekenner
 
Benutzerbild von bellamartha
 
Registriert seit: 30.05.2010
Beiträge: 5.225
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Alles Gute an Euch beide!

In Baden-Württemberg kann man bei der "zuständigen Behörde" um eine Erlaubnis bitten, den "Absonderungsort" verlassen zu dürfen. Falls der Liebste in Deine Wohnung gelangen kann, ohne andere Menschen zu gefährden, wird das vielleicht genehmigt?

Sorry für den halbschlauen Hinweis, vermutlich habt Ihr Euch selbst bereits mit diesen Regeln befasst.
Hi Arne,

ja, das hatten wir und der nette Typ vom Gesundheitsamt hatte auch die Rückkehr von Björn nach einem positiven Test von mir erlaubt, wenn wir sicherstellen können, dass er ohne Risiko für andere hierher kommt. Jetzt ist es allerdings so, dass hier bei mir in der direkten Umgebung morgen oder übermorgen eine Weltkriegs-Bombe entschärft werden wird. Es kann sein, dass meine Wohnung in der Zone liegt, in der die Bewohner ihre Wohnungen verlassen müssen. Ich fragte beim Amt, was ich dann tun soll und die sagten mir, dass ich von der Feuerwehr evakuiert würde.
Da dachte ich, dass es vielleicht doof wäre, wenn die dann Björn hier antreffen und der nette Typ vom Gesundheitsamt das vielleicht nicht notiert hat, dass er die Erlaubnis erteilt hatte. Also rief ich da sicherheitshalber gestern noch mal an und siehe da: Er hatte dazu nichts notiert und da will ich es nicht auf Diskussionen mit der Feuerwehr oder so ankommen lassen. Ich fragte also gestern noch mal um Erlaubnis mit der Bitte, es in Björns Akte zu notieren, aber das könne nur der Chef entscheiden und der ist erst Montag wieder da. Also warten wir jetzt erst mal ab, was morgen mit der Bombe ist und dann klären wir das.
Wäre schon netter, wenn wir die Zeit hier zusammen verbringen könnten.

LG
J.
bellamartha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 16:01   #19988
Cruiser
Szenekenner
 
Benutzerbild von Cruiser
 
Registriert seit: 29.11.2014
Beiträge: 565
Hey Bella,

Gute Besserung euch beiden, wir drücken die Daumen!
Cruiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 16:22   #19989
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 6.496
Wie absurd da gerade irgendwelche Regeln aufgestellt und umgesetzt werden:
https://www.bild.de/politik/inland/p...9716.bild.html

Jogger werden an der Alster mit Polizeimotorrädern verfolgt und von mehreren Polizisten tw in voller Kampf-/Schutzmontur angehalten, stehenbleiben dürfen aber Spaziergänger unter Bußgeldandrohung nicht mehr.

Wie krank müssen die Menschen sein, die sich solche Regeln in den Behörden ausdenken, die auch irgendwie von keiner der bisherigen Erkenntnissen aus der Coronaforschung als wirksam bestätigt sind?

Kranke Welt, lange dauert es mMn nicht mehr, bis es richtig knallt...
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 16:45   #19990
thunderlips
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.02.2012
Beiträge: 1.361
Zitat:
Zitat von DocTom Beitrag anzeigen
Wie absurd da gerade irgendwelche Regeln aufgestellt und umgesetzt werden:
https://www.bild.de/politik/inland/p...9716.bild.html

Jogger werden an der Alster mit Polizeimotorrädern verfolgt und von mehreren Polizisten tw in voller Kampf-/Schutzmontur angehalten, stehenbleiben dürfen aber Spaziergänger unter Bußgeldandrohung nicht mehr.

Wie krank müssen die Menschen sein, die sich solche Regeln in den Behörden ausdenken, die auch irgendwie von keiner der bisherigen Erkenntnissen aus der Coronaforschung als wirksam bestätigt sind?

Kranke Welt, lange dauert es mMn nicht mehr, bis es richtig knallt...
Finde ich arg polemisch formuliert. Speziell vor dem Hintergrund, dass man - in Hamburg - um den Menschenauflauf an den Hotspots weiß (und dort dennoch laufen geht), muss man schon arg beschränkt sein. (Dass du die B*** Zeitung zitierst, komplettiert dann deinen Beitrag)

Ob der Sinnhaftigkeit dieser Regeln darf - und muss - sicher diskutiert werden; gerade in der "active City".
thunderlips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 17:19   #19991
ironmansub10h
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Selbstgemachte Schnelltests hätten vor allem beim Prinzip Eigenverantwortung den Nutzen (ich weiß, manche hier trauen dem Prinzip nicht über den Weg). Z.B. könnte ich vor dem Besuch bei den Großeltern ein Test machen, und entsprechend gehen oder absagen. Oder wenn ich im Frühling zweideutige Symptome habe, kann ich damit ggf. Heuschnupfen von beginnender Corona unterscheiden, und dann ggf. nicht ins Büro oder in die Bar gehen. Viele wirklich problematischen Kontakte könnten so vermieden werden, oder normale Kontakte werden ermöglicht, weil den Leuten die Angst vorm ungewissen Risiko genommen wird. Das geht auch ohne Überwachung, wenn man es den Leuten nur zutraut. Es löst nicht alles, könnte aber ein hilfreicher Baustein sein.
In der heutigen egoistisch geprägten Gesellschaft eher ein Märchen und für leute die an den Weihnachtsmann glauben. Erlebnis heute:
Nachbar (Großfamilie mit vielen verwandten) bekommt Besuch . Aufgefallen ist das nur, weil der Besuch so dämlich ist, vor den Einfahrten und überhaupt die Straß so deppert zu zu parken, dass ein anderer Nachbar sie darauf hingewiesen hat. Gefeiert wurde schön auf Balkon mit , äh keine Ahnung wievielen Personen. Haben aber glaube ich nicht alle hier gewohnt. PF-MOS-RT-TÜ Nummern
Beim Laufen heute ebenso das Gleiche. Scharen an Wanbdergruppen. Die würden sicher alle daheim bleiben wenn sie den Schnelltest gemacht haben. Quatsch mit Soße . Dieses Schnelltest-Träumerle ist reine Verschieberei der Problematik. Würde Deutschland aus der Krise wollen gibt es eins:
Impfpflicht und gut. Alles andere wird uns noch jahre weiter mit diesem Kram beschäftigen. Bei Masern geht es auch.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 17:26   #19992
ironmansub10h
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Nochmal wie bestellt zu unserer Diskussion- Kanzelerin knallhart:

Etwa 10 Millionen Schuss in der Woche, (unklar wann )

https://www.faz.net/aktuell/politik/...0.html?premium

Paywall, was sagt sie ist:
„Die Impfkampagne wird sich jetzt immer weiter beschleunigen. Wir sprechen im Augenblick darüber, wie es logistisch gelingt, in einer Woche 7,5 bis 9,5 Millionen Dosen zu verimpfen. Die Impfzentren schaffen das nicht allein, dazu brauchen wir noch die niedergelassenen Ärzte.“
Auch im Ticker hier:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/...3-d44006dc4c45

m.
Daran glaube ich nicht, die NICHT-geimpft werden Woller sind sehr groß .
Alleine heute habe ich 4 Personen gesprochen, die auf keinen Fall, so eine 2totbringende " Impfung wollen. Und das waren jetzt unabhängig voneinander Personen, die sich untereinander nicht kennen.
Wenn ich dies nun hochrechne, werden es immense Anstrengungen sein, die Dosen überhaupt weg zu bekommen. Deutschland mutiert zu einer Verlierernation wie man sie sich hätte nicht träumen lassen.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:43 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 13. 04.
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Playlists
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.