gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 01/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Getestet: Orbea Ordu
Meditation: Fokus auf das Hier und Jetzt
Bewegungsanalytik: Beobachten, beurteilen, optimieren
Train smart: Individuelle Trainingsplanung
Sport und Politik: COVID-19, Doping, Umwelt
Veranstaltungskalender 2021
Jetzt online und am Kiosk
Herzfrequenz nach "Season-Break" - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Laufen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.11.2020, 22:06   #1
Kachelzaehler
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 24.01.2020
Beiträge: 34
Herzfrequenz nach "Season-Break"

Hallo zusammen,

ich erlebe gerade folgende Situation und weiß nicht ob das "normal" ist, oder ob ich mir Sorgen machen sollte:

Ich trainiere seit 14 Monaten strukturiert (Umfang 8-15h Woche, avg. 12h). War davor Leistungsportler im Kampfsportbereich, 4 Jahre Pause und eben seit gut einem Jahr im Triathlon-Fieber...

Gestartet bin ich mit 53min auf 10km und bin Mitte Oktober dann 41:40 gelaufen...Sprich mMn relativ guten Progress gemacht im ersten Jahr...So, nun zum Problem: Vor dem 10er waren meine ruhigen LIT-Läufe meist bei 05:30-05:50 und einer HF von 125-135...(HFmax 185)

Ich hab die letzten beiden Wochen vor dem 10er das Volumen bereits extrem verringert, da die Luft bereits raus war und ich es als "tapern" deklariert habe...Nach dem 10er habe ich 7 Tage garnichts gemacht und dann eine Woche nur 2x locker Rad gefahren. Sprich ich habe 4 Wochen lang relativ wenig bis garkeine Lauf-Umfänge gehabt.

Seit Anfang November trainiere ich nun wieder strukturiert und habe langsam mit 35km in Woche eins, 40km Woche 2+3 und diese Woche 45km angefangen...Nur ist meine HF in meinen Augen viel zu hoch...Ich laufe die lockeren Läufe 40-60min bei 06:00 und 140-145 HF

Dachte in Woche eins "naja, eine Woche komplett break + 2 Wochen davor wenig Umfang -> Wird bald wieder besser...Nun bin ich aber in Woche 4 und nichts ist besser geworden...Rad ist alles normal...Und auch die schnellen Einheiten (gut derzeit 1x pro Woche eine kleine HIT Einheit) kann ich im selben Tempo laufen wie vor der Break...

Ist das normal? Das die Grundlage bereits nach einer Woche nichts und 2 Wochen fast nichts so sehr gelitten hat? Ein anderer Faktor könnte sein, dass ich seit Wiedereinstieg vor 4 Wochen 2x die Woche Krafttraining am Gerät (Beine) mache...Aber wirkt sich das so extrem auf die Lauf-HF aus?
Kachelzaehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 22:13   #2
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 353
Trackst Du den Ruhepuls? Wenn ja, hat der sich verändert?
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 22:20   #3
Kachelzaehler
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 24.01.2020
Beiträge: 34
Ja, der ist normal bei 45-50 bei Büroarbeit, nachts im Bett eher Richtung 40...

Er war mal paar Tage bei 55-60, in der ersten Woche nach Wiedereinstieg...jetzt aber wieder normal...

Ach und was auch dazu kommt, ist das ich beim Powerbreath nur noch 5min Stufe 2 statt 4 schaffe :/
Kachelzaehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 22:30   #4
longo
Szenekenner
 
Benutzerbild von longo
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Schallstadt-Mengen
Beiträge: 168
Gewicht: Wieviel hast Du in der Pause zugenommen ?

Außentemperatur: Jetzt ist es viel kälter draußen, das kostet zusätzliche Energie.

Deine Wochenkilometer: 35, 40, 40, 45,..

Mach mal zwischendrin wieder eine Woche etwas weniger & ruhiger (2:1 Rhythmus)
35, 40, 25, 35, 40, 25, 40, 45, 25, ...
longo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 23:09   #5
Kachelzaehler
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 24.01.2020
Beiträge: 34
Ja, hab im Oktober tatsächlich 4kg zugenommen, hab davon jetzt aber wieder 2 herunter...sprich 2kg mehr als im August/September...

Mai-September hatte ich eher Richtung 60km und Gesamt 600tss avg. Von daher mach ich grad eh eher ruhig und brauche - zumindest subjektiv - keine Ruhewoche...aber ja, evtl sollte ich das trotzdem tun...

Ich hatte nur Angst, daß was an der Lunge/Herz war und ich es nicht gemerkt habe...hört man derzeit ja genug Stories...
Kachelzaehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 23:17   #6
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 353
Wie wäre es, die HF statt Tempo als Indikator und Zielgrösse für die Intensität zu nutzen? Also mal ganz klassisch nach HF und die Gesamtzeit zu laufen? Das Tempo ergibt sich dann von selbst und Du kannst Überlastung ausschliessen.
Was ich natürlich zuerst nochmal hinterfragen würde ist, ob das Messsystem immer noch gleich gut/schlecht ist bzw. ob sich da irgendwas verändert hat.
Gerade die optischen Sensoren sind ja recht empfindlich wenn das Armband zu locker ist und die Brustgurte sind teilweise auch zickig...
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 23:46   #7
bentus
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.06.2012
Beiträge: 964
Wie wäre es einfach den Pulsgurt wegzuwerfen und so weitermachen wie davor? Kein Puls, kein Problem. Du warst doch auf einem sehr guten Weg.
bentus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2020, 07:33   #8
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.236
Ich hatte das heuer auch in der Offseason. Nach meiner Langdistanz bin ich 3-4 Wochen gar nicht gelaufen und dann wieder locker eingestiegen. Zu Beginn auch viel zu hoher Puls. Gefühlt konnte ich noch so locker laufen, mein Puls ist immer höher gekommen als ich es normal im GA gewohnt war.

Bei mir hats aber nur rund 3 Wochen gedauert bis sich das wieder einigermaßen eingependelt hat. Die Pace ist natürlich deutlich langsamer als zu Ironman Form, aber das Gefühl passt wieder. Also einfach locker bleiben. Das wird schon wieder.
__________________
Auf zur ersten Langdistanz
Auf der Suche nach Watt

Instagram: tri_mg / Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup
 Samstag 23.01
Filmtipp aktuell
Das war 2020
Der Jahresrückblick mit Klaus Arendt
Playlists
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.