gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Aktuelle Weltpolitik / Weltgeschehen - Seite 101 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.10.2023, 09:44   #801
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 9.012
Zitat:
Zitat von JENS-KLEVE Beitrag anzeigen
Ich meine die weltweiten Proteste, die es momentan gibt und sich gegen Israel richten. die müssten sich stattdessen gegen die Hamas richten. Natürlich tun sie das nicht, nicht aus Unwissenheit, sondern aus Boshaftigkeit.
Man sollte zwei Dinge nicht vermischen, meine ich.

Natürlich ist der Angriff und die Hamas und die Zustände im Gazastreifen usw. usw. auf's Schärfste zu verurteilen. Das steht außer Frage ... auch vor dem Angriff war die Gewalt schon zu verurteilen. Hier gibt es aus meiner Sicht - bis auf randständige, extreme Positionen ja auch keine zwei Meinungen. Proteste, die sich gegen das politische Israel richten sind m.E. deshalb auch nicht gerechtfertigt, wenn es um das Selbstverteitigungsrecht Israels geht.


Das politische Israel ist aber nicht ohne Schuld im Nahost Konflikt im Allgemeinen. Eine Analyse der Situation wird ohne Kritik am politischen Israel nicht auskommen und der Sache nicht gerecht werden. Es ist die Frage, ob das jetzt der richtige Zeitpunkt für solch eine Analyse ist?

Evtl. sollte man sich im Moment auf "humanitäre Fragen des Krieges" (welch ein Widerspruch in sich) konzentrieren?
Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2023, 09:44   #802
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 23.245
Zitat:
Zitat von JENS-KLEVE Beitrag anzeigen
Ich meine die weltweiten Proteste, die es momentan gibt und sich gegen Israel richten. die müssten sich stattdessen gegen die Hamas richten. Natürlich tun sie das nicht, nicht aus Unwissenheit, sondern aus Boshaftigkeit.
Gut und Böse sind schwierige Begriffe in so einem Konflikt. Denn beide Seiten nehmen für sich in Anspruch, auf der Seite des Guten zu stehen.

Alle Antisemiten dieser Welt, zum Beispiel viele unserer deutschen Großväter, deren Väter und Großväter, die Menschen ihrer Nachbarländer wie Polen, Italien und Spanien, waren der Überzeugung, das Gute und Richtige zu tun, wenn sie jüdisches Leben ausgrenzten.

Für Gut und Böse gibt es eben kaum objektive Maßstäbe. Deshalb spielen diese Begriffe in Ideologien und Religionen eine zentrale Rolle. Anstelle des Rechts zählt das Richtige; man wendet sich nicht gegen das Leid, sondern gegen das Böse.

Man erkennt das auch in diesem Thread. Die einen wollen das Leid vermindern, auf beiden Seiten der Grenze, und das Recht einhalten. Die anderen wollen festlegen, wer die Guten und wer die Bösen sind. Und zwar verbindlich für die ganze Welt.
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2023, 10:03   #803
tandem65
Szenekenner
 
Benutzerbild von tandem65
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: 69493 Hirschberg
Beiträge: 9.386
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Woher willst du wissen, dass das aus Boshaftigkeit geschieht? Handelst du selbst auch boshaft, weil du keine Demo gegen Hamas initiiert hast?
Ich tippe auf Missverstaendnis.de, Jens ist sicherlich der Meinung die Demonstrationen pro Hamas drücken Bosheit gegen das Judentum aus.
daß keine/zu wenig gegen die unsäglichen Aktionen der Hamas Stellung bezogen wird ist natürlich eher Bequemlichkeit.
__________________
PB
07.08.2011 2:10:31 Summertime Tri Karlsdorf KD
10.06.2012 5:03:16 Challenge Kraichgau MD
08.07.2012 10:38:13 IM FfM
12.03.2017 42:40 Bienwald 10K
12.03.2017 1:30:55 Bienwald HM
29.10.2017 3:15:05 FfM M


2022
08.05. 1:40:09 St. Wendel HM
31.07 Dresden MD cancelled
21.08 5:16:59 Breisgau Triathlon MD
02.10 12:57:47 Elbaman LD
tandem65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2023, 10:10   #804
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 17.685
Zitat:
Zitat von JENS-KLEVE Beitrag anzeigen
Es gibt von allem mehr als genug. Sollen sie es der Hamas abnehmen. Aber es ist wie mit den Tunneln. Alles ist reserviert für die Hamas, die beklagenswerten Familien dürfen da nicht rein, die sollen draußen bleiben, wenn Bomben kommen. Da kann man für uns wieder tolle Filme produzieren.

Wieso demonstriert man nicht auf der ganzen Welt gegen die Hamas?
In islamischen Ländern gibt es viele Proteste. Angeprangert wird aber die Ungleichbehandlung und die Doppelmoral des Westens islamischen Ländern gegenüber. Speziell gibt es Kritik an Deutschland, das sich in seiner Kritik an Israel vornehm zurückhält.
Mit einigen islamischen Ländern, China und Russland (BRICS) gibt es mittlerweile eine breite Front gegen die bisherige westliche Vorherrschaft. Diese Front exisitert nicht nur geopolitisch, sondern wird längst auch wirtschaftlich aufgebaut. Letztendlich reibt man sich in der Ukraine genau deswegen.
keko# ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2023, 10:28   #805
Genussläufer
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.03.2010
Ort: Frankfurt und Erfurt
Beiträge: 1.892
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Mit einigen islamischen Ländern, China und Russland (BRICS) gibt es mittlerweile eine breite Front gegen die bisherige westliche Vorherrschaft. Diese Front exisitert nicht nur geopolitisch, sondern wird längst auch wirtschaftlich aufgebaut. Letztendlich reibt man sich in der Ukraine genau deswegen.
Und die ab Anfang 2024 neu formierten BRICS vereinen eine dann größere Wirtschaftskraft als der Westen mit steigender Tendenz und über die Hälfte der Weltbevölkerung. ich hatte das in einem anderen Faden thematisiert:

Zitat:
Dort gibt es dann eine Gruppe von Ländern, die 37% der Weltwirtschaftsleistung (Tendenz steigend), über 50% der Weltbevölkerung und 80% der Ölförderungen vertreten.
Und die sehen viele Krisenherde aus einer völlig anderen Perspektive. Je länger wir diese Perspektive ignorieren, umso unangenehmer könnte das ausgehen.
Genussläufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2023, 10:44   #806
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 17.685
Zitat:
Zitat von Genussläufer Beitrag anzeigen
...
Und die sehen viele Krisenherde aus einer völlig anderen Perspektive. Je länger wir diese Perspektive ignorieren, umso unangenehmer könnte das ausgehen.
Es kann der Zeitpunkt kommen, dass man den Westen gar nicht mehr benötigt. Das Kräftemessen also sogar friedlich über wirtschaftliche Veränderungen abläuft.
Mit einer Abwanderung von Unternehmen aus DE ins Ausland machen wir uns nur noch abhängiger. Die Amis sind ja schlauer, die holen sich Unternehmen zurück.
keko# ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2023, 11:14   #807
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 6.429
Zitat:
Zitat von Siebenschwein Beitrag anzeigen
Was, bitteschön, glaubst Du, würde das bringen? Denkst Du wirklich, wenn auf der ganzen Welt ganz viele Leute auf die Strasse gingen, würden die Hamasführer ganz nachdenklich in sich gehen und darüber nachdenken, ob sie nicht doch einen Fehler gemacht haben? Weil Klein-Jens aus Kleve und Klein-Siebenschwein sie sonst nämlich nicht mehr lieb haben, und das wollen sie nun doch nicht riskieren? Vermutlich nicht.
Nach der Logik ist jede Demonstration gegen Krieg im Ausland sinnfrei. Geht etwa Putin in sich, wenn hier Klein-Erna auf die Straße geht? Trotzdem gingen in Berlin Hunderttausende auf die Straße, als die Ukraine überfallen wurde, aber keine Zwanzigtausend wegen dem Mordfeldzug der Hamas-Barbaren. Es ist leider so, daß für Juden immer nur eine kleine Minderheit sich traut, die Stimme zu erheben; allzu viele sind immer (seit Jahrhunderten) der Ansicht, die Juden seien irgendwie immer selbst Mitschuld daran, was ihnen geschieht. Danach klingt auch das hier:
Zitat:
Zitat von Siebenschwein Beitrag anzeigen
Die Israelis als stärkere Partei stehen dort in der Pflicht, etwas anzubieten, das mehr als nur das bare Überleben sichert. Und daran hat man dort offensichtlich bisher kein Interesse.
Was stellst Du Dir unter dieser Pflicht vor: was können die Israelis anbieten, auf Grund dessen die Hamas und Fatah sicher aufhören würden, Juden zu morden und die Mörder auch noch zu belohnen? Angesichts der Geschichte der letzten Jahrzehnte fällt mir außer Massenselbstmord oder Auswandern aller Juden nach Australien nichts ein.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2023, 11:15   #808
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 2.140
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Es kann der Zeitpunkt kommen, dass man den Westen gar nicht mehr benötigt.
...
Das halte ich für, mit Verlaub, Quatsch. Die Chinesen sind sich genau bewusst, dass sie die Werkbank der Welt sind und mittelfristig ohne den Westen als Abnehmer gar nicht lebensfähig sein werden. Es ist auch von den emerging Economies niemand in Sicht, der diese Position einnehmen könnte. Daher werden die Chinesen den Teufel tun, die USA und die Europäer alllzusehr anzupissen. Man versucht aber, diese wechselseitige Abhängigkeit gelegentlich auszuspielen - mit den bekannten Folgen. Genauso wie die westlichen Länder ihre Abhängigkeit von China reduzieren wollen, wollen die Chinesen ihre Absatzmärkte diversifizieren und bei bestimmten Produkten Monople aufbauen, um sich Handlungsoptionen zu verschaffen.
Aber gerade die Ölstaaten werden in den nächsten 20-30 Jahren drastisch an Bedeutung verlieren. Sie können sich dagegen wehren und neue Wirtschaftsstrategien entwickeln, aber das wird ihnen auch nicht helfen. Wirtschaflich wird gegen die 500Pfund-Gorillas China, USA/NAFTA und EU höchstens noch Indien und teilweise Japan anstinken können.
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...

Geändert von Siebenschwein (31.10.2023 um 11:37 Uhr).
Siebenschwein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:02 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.