gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Finals (= Deutsche Meisterschaften) 2022 - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Olympische Kurzdistanz und Sprint
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.06.2022, 10:02   #17
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 20.427
Zitat:
Zitat von X S 1 C H T Beitrag anzeigen
Was willst du mit Mickey-Mouse-Formate ausdrücken?
Stelle Dir vor, es würde behauptet, die Tour de France und alle ihre Etappen seien einfach zu lang für die Zuschauer. Auch Flandern oder Paris-Roubaix. Stattdessen erfindet man ein neues Format: Ein einstündiges Rad-Kriterium auf einer 2km-Runde.

Nach anhaltender Erfolglosigkeit beim Publikum justiert man das Format nach: Die Fahrer eines Radteams treten künftig als Staffel an, jeder fährt 500 Meter. Männer und Frauen gemischt. Die Distanz wird dann nochmal halbiert. Dasselbe geschieht leider auch beim Publikumsinteresse.

Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 10:38   #18
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 17.877
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Stelle Dir vor, es würde behauptet, die Tour de France und alle ihre Etappen seien einfach zu lang für die Zuschauer. Auch Flandern oder Paris-Roubaix. Stattdessen erfindet man ein neues Format: Ein einstündiges Rad-Kriterium auf einer 2km-Runde.

Nach anhaltender Erfolglosigkeit beim Publikum justiert man das Format nach: Die Fahrer eines Radteams treten künftig als Staffel an, jeder fährt 500 Meter. Männer und Frauen gemischt. Die Distanz wird dann nochmal halbiert. Dasselbe geschieht leider auch beim Publikumsinteresse.

Der Vergleich hinkt, weil es die von dir beschriebenen Formate im Radsport traditionell längst gibt. Denke neben Kriterien auch mal an die verschiedenen Bahnradwettbewerbe. Auch die Mixed-Staffel wurde im Radsport in den Einzelzeitfahrwettbwerben nach dem Erfolg im Triathlon vor drei Jahren bei Radsport-Weltmeisterschaften eingeführt (und Deutschland ist übrigens hier amtierender Weltmeister: der einzige Titel bei den Straßenwettbewerben 2021)

Triathlon ist genauso wie der Laufsport, Schwimmsport und Radsport so vielfältig und so weit verbreitet, dass es absolut gerechtfertigt ist, den Triathlon-Sport in multiplen Formaten anzubieten und weiter zu entwickeln.

Von allen kurzen Triathlon-Formaten finde ich im übrigen die Triathlon-Mixed-Staffel mit Abstand die unterhaltsamste. Ich habe mir in Montreal am vergangenen Wochenende sowohl die Junioren- als auch die erwachsenen-Staffelwettbewerbe in voller Länge angesehen; zusammen mit meiner Frau und meiner Tocher. Den despektierlichen Unterton, der mit deiner Umschreibung "Mickey-Maus-Format" zum Ausdruck kommt (und hoffentlich so nicht gewollt ist ) halte ich für eher unangebracht.

Bei den 100m-Rennen in der Leichtathletik oder im Schwimmen spricht man ja auch nicht von "Mickey-Maus-Formaten".
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de

Geändert von Hafu (28.06.2022 um 10:43 Uhr).
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 10:38   #19
X S 1 C H T
Szenekenner
 
Benutzerbild von X S 1 C H T
 
Registriert seit: 28.08.2008
Beiträge: 4.258
Danke Harald! Den Punkt mit den 100m wollte ich eben auch ausführen...
X S 1 C H T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 11:27   #20
NiklasD
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.12.2018
Beiträge: 245
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Für die neuen Mickey-Mouse-Formate des Triathlons wie Sprints und Staffeln finde ich die Einbettung der Rennen in die "Finals" gut. Denn für sich genommen entfalten diese Rennen aus meiner Sicht zu wenig Anziehungskraft für das Publikum, weder vor Ort noch im TV. Im Rahmen einer größeren TV-Übertragung mit anderen Sportarten kann man sich das aber mal anschauen.
ich finde die Bezeichnung als Mickey-Mouse Format schon eingermaßen dispektierlich. Ich würde eher behaupten, dass diese Formate (mit der richtigen Vermarktung) viel mehr Anziehungskraft in der Breite haben als Langdistanzen. Gerade durch das schnellere Renngeschehen mit Windschattenfreigabe.

So hab ich das aus meinem Freundeskreis nach den Finals auch mitbekommen, sodass eher der Tenor war, warum das nicht öfter gezeigt wird. 1h Triathlon gucken sich sportbegeisterte auch eher mal an als 8h Langdistanz. Das schaut dann eher nur die Triathlonbubble.
NiklasD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 13:24   #21
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 20.427
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Den despektierlichen Unterton, der mit deiner Umschreibung "Mickey-Maus-Format" zum Ausdruck kommt (und hoffentlich so nicht gewollt ist ) halte ich für eher unangebracht.
Ich spreche vom Format und nicht von den Sportlern. Selbstverständlich sind die Kurz- und Sprintstreckler, die auf diesen Formaten antreten, hervorragende Athletinnen und Athleten. Das steht außer Frage. Sie werden aber miserabel präsentiert und das liegt meiner Meinung nach vor allem am unattraktiven Format.
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 13:31   #22
NiklasD
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.12.2018
Beiträge: 245
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Sie werden aber miserabel präsentiert und das liegt meiner Meinung nach vor allem am unattraktiven Format.
Beim ersten stimme ich dir voll zu, wobei die Super League und auch World Triathlon einen guten Sprung gemacht haben. Die Übertragungen der WTCS sind inzwischen echt einwandfrei z. B. Schlecht präsentiert finde ich dagegen die 1. BL, wenn man sich auch die absolut grottenschlechten Streams aus dem Kraichgau anschaut.

Beim 2. bin ich überhaupt nicht bei dir. Formate, wie die Mixed Relay, sind doch super für den TV Zuschauer geeignet, da viele Rennänderungen passieren und es dadurch super kurzweilig ist.
NiklasD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2022, 14:32   #23
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.582
Bei den angesprochenen Radrennformaten darf man auch nicht vergessen, dass die richtig guten Einschtaltquoten auch nur in der letzten Rennstunde erreicht werden. Vorher schauen halt nur Hardcoreenthusiasten....wie im Triathlon auch.
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:35 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.