gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Supersapiens Glucose Monitoring - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.05.2021, 09:19   #17
Acula
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 2.461
Zitat:
Zitat von Itchybod Beitrag anzeigen
So ganz erschließt sich mir der Sinn des Sensors immer noch nicht. Wäre er der Strategie "alle 30 min ein Gel zu mir nehmen" wirklich so überlegen?
So wie ich die Anwendung aus dem Profisport kenne, geht es nicht darum, deine Livewerte zu kennen und zu intervenieren. Es wird also nicht als akute Ernährungsstrategie genutzt. Das hat v. a. 2 Gründe. Wie bereits hier erwähnt, gibt es einen zeitlichen Versatz von Gewebe zu Blut. Der andere Grund ist, dass ein deutliches absacken des Blutzuckerspiegels in einem WK auch bei einer Blutmessung zu spät gesehen würde um hier noch vernünftig eingreifen zu können. Das System dient mMn deshalb eher dazu, hinterher Rückschlüsse zu ziehen. Wenn du bspw. eine harte Trainingseinheit fährst und dabei x Gramm KH konsumierst, kannst du hinterher mit einer tatsächlichen Messgröße dein Gefühl während der Einheit vergleichen und deine KH-Zufuhr bewerten.

Die Änderung des Gewebezuckers ist individuell und hat meistens einen zeitlichen Versatz von 5 - 15 Minuten im Vergleich zum Blutzucker.
__________________
Forums-Trainings-Blog

Ich bin Ernährungswissenschaftler und haben einen kleinen Ernährungsblog, schau doch mal rein

Instagramprofil
Acula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2021, 09:29   #18
Klugschnacker
Arne Dyck
triathlon-szene
Coach
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 23.099
Zitat:
Zitat von Itchybod Beitrag anzeigen
So ganz erschließt sich mir der Sinn des Sensors immer noch nicht. Wäre er der Strategie "alle 30 min ein Gel zu mir nehmen" wirklich so überlegen?
Das frage ich mich auch. Außerdem habe ich für das Absinken des Blutzuckerspiegels bereits einen eingebauten Sensor, nämlich mein Gehirn: Man beginnt, sich im Rennen schlechter zu fühlen, stellt sich Sinnfragen, zweifelt am Erreichen des gesteckten Ziels. Diese leichte Depression im Rennen ist ein Zeichen für einen absinkenden Blutzuckerspiegel.

Man hat mich seitens des Herstellers um einen Test dieser Sensoren gebeten. Ich habe das abgelehnt, da mir der Testzeitraum von 14 Tagen als zu kurz erschien. Außerdem war ich noch in der Off-Season, da trainiere ich nicht so hart, dass ich meinen Blutzuckerspiegel überwachen müsste. Normalerweise höre nach meiner Absage nie wieder etwas von der Firma, lese dann aber kurz darauf "Erfahrungsberichte" in anderen Publikationen und von den üblichen "Influenzern". In diesem Fall ist man jedoch auf meine Bedenken eingegangen und hat mir einen längeren Testzeitraum zugesagt. Das ist eher ungewöhnlich, deshalb möchte ich es lobend herausstellen.

Ich zögere aber noch, da ich vom Nutzen der Messung nicht überzeugt bin, vor allem aber aufgrund ethischer Bedenken. Will ich mir als kerngesunder Hobbysportler eine Nadel ins Muskelfleisch setzen und diese dort 14 Tage lang verbleiben lassen? Ich habe ja noch jede Menge anderer Möglichkeiten, mich zu verbessern, die für mich naheliegender sind.

Falls sich der Blutzuckerspiegel irgendwann ohne Nadel zuverlässig messen ließe, beispielsweise wie eine moderne Pulsmessung am Handgelenk oder die Sauerstoffsättigung an der Fingerkuppe, würde ich der Sache aufgeschlossener gegenüber stehen.

Grüße,
Arne
__________________
4 Radtage Südbaden 09.-12.05.2024
Triathlon Trainingslager Südbaden 25.05.-02.06.2024
Ironman 70.3 Italy 2024
Ironman Hawaii 2024
Klugschnacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2021, 12:50   #19
Itchybod
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 221
Das System wird geradezu mit Gewalt in den Markt geprügelt. Die Facebook Werbung kostet ja auch Geld. Titelsponsor von Hawaii zu sein wird ja auch etwas Geld kosten. Mir wurden ein paar Videos vom IM in Tulsa bei YouTube vorgeschlagen und schon sehe ich in Großaufnahme Athleten mit Sensor am Arm. In der Triathlon Zeitschrift findet sich auch plötzlich ein Artikel (muss ich noch lesen).
Gute Produkte brauchen imho gar nicht so ein krasses Marketing. Diese verkaufen sich, weil sie gut sind.
Itchybod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2021, 12:59   #20
Stefan
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Itchybod Beitrag anzeigen
Gute Produkte brauchen imho gar nicht so ein krasses Marketing. Diese verkaufen sich, weil sie gut sind.
Ich bin kein Freund dieses Produktes, aber auch viele gute Produkte sind mit viel Marketingaufwand gestartet.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2021, 13:21   #21
Steppison
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 1.294
Langfristig wird sich keiner dauerhaft Sensoren an den Arm (oder anderswo hin) tackern. Das stört auf die Dauer einfach zu sehr.

Es hilft sicher, wenn man das in der idealen Situation einsetzt, um den Körper noch etwas besser zu verstehen und gerade das Thema Ernährung im Training und Wettkampf zu verbessern. Aber das wird irgendwann abgeschlossen sein und dann erledigt sich das auch wieder.

Wenn man bereits merkt, dass man leer ist und erst dann in größeren Mengen nachschaufelt, dann geht der BZ lange nicht so schnell wieder nach oben wie man sich das idealisiert wünscht. Der Blutzucker im Blut (Messung ca. 15min verzögert) gibt ja nicht an, wie voll die Speicher sind, sondern wie viel Glukose gerade im Blut an der Messstelle enthalten ist. Und der Arm ist recht weit von den Beinen entfernt. Und wenn dann schneller Zucker genommen wird, dann muss der auch erstmal im Blut ankommen bzw. den Sensor erreichen. Wenn man einen abfallender Blutzucker frühzeitig wahrnimmt, kann man viel besser gegensteuern und gerät nicht in ein kleines Loch, was zu höheren Belastungen führt, wenn man ein Tempo oder einen Wattbereich halten will.

Einmal zu tief hängt länger nach. Gerade in einem WK würde ich mich weit von der Grenze zur Unterzuckerung entfernen wollen, damit der Körper nicht anfängt verschiedene Prozesse runterzufahren. Zu hoch ist auch nicht gut, da hier ebenfalls eine Hemmung eintritt.

btw: ich bin schön öfter recht leer mit einem BZ nah an der Unterzuckerung nach Hause gekommen, mein Telefon hat auch schon Alarmmeldungen mitgeteilt. Dann habe ich kurz geduscht und nach 20 - 30 min hatte ich einen rasanten BZ-Anstieg weit in die Überzuckerung hinein. Da a) fehlendes Insulin und b) sich der Blutzuckergehalt durch ausbleibende Energieabnahme stark angereichert hat.
__________________
"Lernen durch Schmerz"
Steppison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2021, 09:17   #22
MatthiasR
Szenekenner
 
Benutzerbild von MatthiasR
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Angelbachtal
Beiträge: 3.316
Zitat:
Zitat von MatthiasR Beitrag anzeigen
Ja. Rechts oben auf die drei Punkte -> "Werbeanzeige verbergen".
Zitat:
Zitat von Itchybod Beitrag anzeigen
Dann kommt irgendeine andere Werbung.
Selbstverständlich, Facebook finanziert sich über Werbung, was glaubst du denn?!
Man kann so nur völlig unpassende, nervtötende Reklame vermeiden und bekommt mit der Zeit besser zu den eigenen Interessen passende Werbung. Ob das allerdings ein Vorteil ist, sei mal dahin gestellt ...

Gruß Matt"ja, offtopic, ich weiß"hias
__________________
Follow me on Strava: https://www.strava.com/athletes/20063929
MatthiasR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2021, 09:34   #23
mattib
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.05.2020
Ort: Münster
Beiträge: 244
Ob sinnvoll oder nicht, der Hauptmarkt dürfte dafür wohl in den USA liegen und wenn man da regelmäßig unterwegs ist dann ist es unübersehbar wie viel Geld da mit "jedem Scheiß" zu machen ist und da werden die auch mit den Sensoren genug Kohle abgreifen können...
mattib ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2021, 22:54   #24
Itchybod
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.08.2011
Beiträge: 221
So ich hab jetzt den Artikel in der "Triathlon" gelesen.
Erstaunlicherweise kommt der Sensor recht schlecht weg. Ich fand das insofern erstaunlich, weil sonst eigentlich jedes Produkt in der Triahtlon "total super" ist.
Hauptkritik war, wie hier schon erwähnt, die Verzögerung von Blut zu Serum Zuckerspiegel. Ansonsten scheint die Genauigkeit nicht so gut zu sein.
Bei einem gesunden Menschen ist die Aussagekraft des Blutzuckers über die verfügbaren Speicher wohl eher gering.
Itchybod ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:06 Uhr.

Durchbruch: Was wirklich schneller macht
Persönliche Tipps aus dem Training der Triathlon-Langstreckler Peter Weiss und Arne Dyck
Wettkampfpacing Rad
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf und Marathon
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.