gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Langdistanz ohne wirkliches Schwimmtraining möglich? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.11.2020, 16:20   #1
laufbekloppt
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.02.2018
Beiträge: 56
Langdistanz ohne wirkliches Schwimmtraining möglich?

Einige werden es sicher für total bekloppt halten und ich bin mir auch nicht so ganz sicher, ob es eine sinnvolle Idee wäre:

Ich möchte gerne eine Langdistanz machen (vermutlich 2022) und überlege gerade wie ich es 1.) zeitlich hinbekomme und 2.) wie bzw. ob ich es bis dahin schaffe ordentlich zu schwimmen. Habe bisher drei Saisons an Triathlons (SD-OD-MD) teilgenommen und bin bisher immer mehr schlecht als recht mit Brustschwimmen und kaum Training durchgekommen.

Für die Langdistanz könnte ich vermutlich ca. 10/11 Stunden maximal an Training pro Woche investieren. Mein Gedanke ist jetzt, dass ich das Schwimmtraining wirklich nur minimal einbaue (z. B. alle 2 Wochen mal 2-4km schwimmen) und so irgendwie die 3,8km mit Brustschwimmen durchkommen. Dann könnte ich mich im Training weitestgehend auf die anderen Disziplinen auslegen.

Um eine gute Zeit hinzubekommen ist das sicher Schwachsinn, das ist mir bewusst. Mir geht es allerdings eher ums finishen und dass ich hintenraus nicht wandern muss. Dazu macht mir Schwimmen einfach sehr wenig Spaß.

Wäre so eine Herangehensweise totaler Schwachsinn oder tatsächlich ein Weg das Training anzugehen und im Radfahren und Laufen dann vernünftige Leistungen hinzubekommen?

Würde mich um Einschätzungen freuen.
laufbekloppt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 16:36   #2
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 2.164
Wie wärs mit Duathlon? Klar, klingt erstmal nicht so geil wie „ironman“ aber wenn’s dir mehr Spaß macht?
Und mit 10-11 Stunden kann man schon ordentlich was hinbekommen...

Wenn du knapp 2 Stunden durch den see paddelst ohne das ernsthaft zu trainieren, dann bist du energetisch und muskulär schon so im Eimer, dass der Rest auch keinen Spaß mehr macht.

Klar, geht irgendwie aber du weißt doch selber, dass dir niemand sagen wird, dass das ne gute Idee ist.
Investiere in schwimmtraining, dann macht Triathlon auch Spaß - sonst überlege dir ganz in Ruhe (ohne dass ich das böse meine) warum du das tust? Aus eigener Motivation oder um sagen zu können, du bist ein ironman?
Estebban ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 16:46   #3
JamesTRI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 687
Zitat:
Zitat von laufbekloppt Beitrag anzeigen
Einige werden es sicher für total bekloppt halten und ich bin mir auch nicht so ganz sicher, ob es eine sinnvolle Idee wäre:

Ich möchte gerne eine Langdistanz machen (vermutlich 2022) und überlege gerade wie ich es 1.) zeitlich hinbekomme und 2.) wie bzw. ob ich es bis dahin schaffe ordentlich zu schwimmen. Habe bisher drei Saisons an Triathlons (SD-OD-MD) teilgenommen und bin bisher immer mehr schlecht als recht mit Brustschwimmen und kaum Training durchgekommen.

Für die Langdistanz könnte ich vermutlich ca. 10/11 Stunden maximal an Training pro Woche investieren. Mein Gedanke ist jetzt, dass ich das Schwimmtraining wirklich nur minimal einbaue (z. B. alle 2 Wochen mal 2-4km schwimmen) und so irgendwie die 3,8km mit Brustschwimmen durchkommen. Dann könnte ich mich im Training weitestgehend auf die anderen Disziplinen auslegen.

Um eine gute Zeit hinzubekommen ist das sicher Schwachsinn, das ist mir bewusst. Mir geht es allerdings eher ums finishen und dass ich hintenraus nicht wandern muss. Dazu macht mir Schwimmen einfach sehr wenig Spaß.

Wäre so eine Herangehensweise totaler Schwachsinn oder tatsächlich ein Weg das Training anzugehen und im Radfahren und Laufen dann vernünftige Leistungen hinzubekommen?

Würde mich um Einschätzungen freuen.
Klares Nein. Schwimmen ist notwendig. Fang mal an mit 20-30 Minuten und steigere dich dann innerhalb eines Jahres auf 1h. Dann im zweiten Jahr mal hoch auf 1:20 h. So das du dann eben > 3km trainierst. Ohne geht es nicht. Zu Begin 1-2 mal die Woche. Steigere es im ersten Jahr dann bis zu 4 mal die Woche. Im zweiten Jahr dann bis zu 6 mal die Woche. Hört sich viel an, aber nur so wird was aus dir. Nach dieser Phase kannst du es wieder zurückdrehen auf ein normales Pensum: 3 mal die Woche 1h.
JamesTRI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 17:09   #4
hanse987
Szenekenner
 
Benutzerbild von hanse987
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 1.917
Wenn dir Schwimmen keinen Spaß macht, dann suche dir eine andere Sportart. Sorry mag sich vielleicht etwas hart anhören, aber für mich gehören immer alle Sportarten zusammen. Schwimmen ist auch nicht mein Liebling, aber zumindest ist es schon zur Hassliebe geworden.

Aber wenn du es trotzdem durchziehen willst, dann mach es. Ich würde nur mit halbwegs gutem Training in allen drei Disziplinen antreten.
hanse987 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 17:19   #5
Limette
Szenekenner
 
Benutzerbild von Limette
 
Registriert seit: 29.11.2014
Beiträge: 394
Da es dir nur ums Finishen geht, kannst du das auf alle Fälle machen.
Limette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 17:21   #6
Kälteidiot
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2020
Beiträge: 95
Hallo,

ein Bekannter von mir hat es genau so gemacht wie du vorhast.

Er hat sich einen Neo für Brustschwimmen gekauft, und ist maximal einmal die Woche ins Schwmmbad gegangen. Dort hat er einfach Strecke gemacht.
Zwei oder drei Monate vor dem Ironman ist er im Schwimbad mit Neo die 3.8 km geschwommen. Danach war er auch nicht platt, da er mehr oder weniger locker Brust geschwommen ist.
Er wollte wissen ob es mit der Cut of Zeit klappt. Hat auch geklappt.

Als Schwimmer war er auch kein Talent, er konnt leidlich gut Brust schwimmen.

Ihm war nur wichtig die Cut off Zeit zu schaffen und den IM zu finshen.
Das ist ihm auch ohne Probleme gelungen.

Ab und an ist er mit uns bei der Sailfish Swimmnight mitgeschwommen. Immer schön Brust und er war zufrieden.

Sicher gehört Schwimmen dazu, aber die Freude daran kann man ja nicht erzwingen, bei mir kam sie über das Training und die kleinen und grossen Verbesserungen.

Es ist ja dein Wunsch einen Iron Man zu finishen. Das war auch der Wunsch meines Bekannten. Er war stolz wie Bolle als er auf dem Römer über die Ziellinie gelaufen ist. Und das war er zurecht.

Also viel Spass und vielleicht macht dir Schwimmen ja doch noch Spass irgendwan.
Kälteidiot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 17:27   #7
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.002
meine erste langstrecke habe ich mehr oder weniger auch ohne schwimmtraining gemacht, weil ich ungern geschwommen bin. laut meinen aufzeichnungen bin ich damals in 9 monaten 30km geschwommen. hab dann im WK paar brustpausen eingebaut und bin am ende 1:16 geschwommen. neo sei dank :-)
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2020, 17:31   #8
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.002
Zitat:
Zitat von JamesTRI Beitrag anzeigen
Klares Nein. Schwimmen ist notwendig. Fang mal an mit 20-30 Minuten und steigere dich dann innerhalb eines Jahres auf 1h. Dann im zweiten Jahr mal hoch auf 1:20 h. So das du dann eben > 3km trainierst. Ohne geht es nicht. Zu Begin 1-2 mal die Woche. Steigere es im ersten Jahr dann bis zu 4 mal die Woche. Im zweiten Jahr dann bis zu 6 mal die Woche. Hört sich viel an, aber nur so wird was aus dir. Nach dieser Phase kannst du es wieder zurückdrehen auf ein normales Pensum: 3 mal die Woche 1h.
mensch james, du bist ja nicht nur charakterlich unterste schublade, sondern auch fachlich eine niete! chapeau, wie du das alles so zusammenbringst!
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup
 Mittwoch 20.01
Filmtipp aktuell
Trockentraining: Schwimmform trotz Corona
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.