gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
22.-30. Mai 2021
07.-15. August 2021
EUR 340,-
Corona Virus - Seite 1938 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2020, 00:30   #15497
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 14.988
Man beachte die Entwicklung der Zahlen in Frankreich:
https://www.worldometers.info/corona...country/france

Das sollte uns Mut machen, dass man das Virus tatsächlich in dieser Jahreszeit in kurzer Zeit sehr stark zurückdrängen kann. Ich habe aber nicht so recht verfolgt, welche Maßnahmen es dort gab. Vermutlich welche, die hier für unzumutbar gehalten werden.

Ich halte ja eher zu viele Viren für unzumutbar ...
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 00:42   #15498
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 14.988
Seit dem 30. Oktober gilt in Frankreich dies:

Frankreich ab Freitag wieder im Lockdown - Schulen bleiben offen
Präsident Emmanuel Macron hat den erneuten Lockdown für Frankreich ausgerufen. Durch die Ausgangssperren solle die Corona-Pandemie eingedämmt werden, die erneut außer Kontrolle zu geraten drohe, so Macron am Mittwoch in einer Ansprache an die Nation.

"Das Virus breitet sich mit einer Geschwindigkeit aus, die nicht einmal die pessimistischsten Prognosen vorhergesagt haben", sagte Macron. Frankreich befinde sich dabei in derselben Situation wie die Nachbarländer: "Überrannt von einer zweiten Welle, von der wir wissen, dass sie härter, tödlicher sein wird als die erste."

Die neuen Maßnahmen treten am Freitag in Kraft und sollen bis 1. Dezember gelten. In der Zeit dürfen die Bürgerinnen und Bürger ihre Wohnungen nur noch zum Einkaufen, für Arztbesuche oder für eine Stunde für Sport oder Spaziergänge verlassen. Wenn möglich, sollen die Menschen auch von zu Hause arbeiten. Anders als beim ersten Lockdown im Frühjahr, sollen die meisten Schulen geöffnet bleiben.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/...e-3818167de55b

Davon ist das, was hier morgen beschlossen wird, wohl noch ein ganzes Stück entfernt.
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 00:46   #15499
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 1.309
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Man beachte die Entwicklung der Zahlen in Frankreich:
https://www.worldometers.info/corona...country/france

Das sollte uns Mut machen, dass man das Virus tatsächlich in dieser Jahreszeit in kurzer Zeit sehr stark zurückdrängen kann. Ich habe aber nicht so recht verfolgt, welche Maßnahmen es dort gab. Vermutlich welche, die hier für unzumutbar gehalten werden.

Ich halte ja eher zu viele Viren für unzumutbar ...
In der Schweiz gehen die Zahlen auch zurück, obwohl die Massnahmen lascher waren/sind als in D.

https://www.worldometers.info/corona...y/switzerland/

Also so einfach ist es mit der Erklärung nicht.
Adept ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 06:24   #15500
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 380
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
In der Schweiz gehen die Zahlen auch zurück, obwohl die Massnahmen lascher waren/sind als in D.

https://www.worldometers.info/corona...y/switzerland/

Also so einfach ist es mit der Erklärung nicht.
- Prinzipiell gilt (das ist ja hinlänglich bekannt), dass nicht nur politische Maßnahmen, sondern auch die (Un)Vernunft der Menschen eine große Rolle spielen
- Auch in der Schweiz herrscht in großen Städten (zB Basel) nach wie vor ein großes Problem - die Schweiz ist einfach nicht so dicht besiedelt
- + wesentlicher lascher sind sie nicht. Zwar haben dort nicht alle Restaurants zu, aber für andere Bereiche gilt ähnliches wie bei uns, manchmal sogar klarer geregelt (Beschränkung der Kontaktpersonen im öffentlichen Raum, Maskenpflicht für alle älteren Schüler, Maskenpflicht im Außenbereich von Läden und belebten Fußgängerzonen) - in unserem Bereich hingegen (Amateursport) gab es lockere Regeln
- alleine die Tatsache, dass die äußerst liberale Schweiz nicht wesentlich lockere Regeln hat als wir zeigt ja, wie wenig einschränkend die Maßnahmen in D im Verhältnis sind
- Bei der Interpretation der Zahlen sollte man auch Bedenken, dass die Schweiz auch in früheren Phasen der Corona Pandemie deutlich bessere Zahlen als D hatte
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 06:29   #15501
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 380
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Ich finds ja spannend welche Verrenkungen hier im Forum veranstaltet werden um Lidl zu diskreditieren. Seit Monaten macht er sich eine Heidenarbeit ...

Im Frühjahr wurde ihm vorgehalten es sei ja alles nur eine Grippe, dann war die pandemie vorbei und sowieso alles nur Panikmache, dann war ein vorgeschlagener Lockdown undemokratisch, Masken waren zwischendrin mal ein Zeichen, dass die Menschenwürde nicht mehr unantastbar sei, und PCR Tests sind ja eh Quatsch und die Zahlen gehen nur hoch weil so viel getestet würde.
Diese ganzen Monate über hat Lidl Fachleute zitiert, aufgezeigt warum manche Leute eben nicht als Fachleute anzusehen sind und hat letztlich aus öffentlich zugänglich Informationen seit Monaten vorhergesagt was passieren wird - die Fälle werden im Herbst steigen, die intensivbetten nach und nach hinterher und irgendwann wird gestorben.

Und das einzige was den üblichen Verdächtigen hier dazu einfällt ist, dass er doch bitte schön mal ein bischen offener für Diskussionen sein soll - ja worüber soll er denn diskutieren? Wie sollen Diskussionen funktionieren wenn man sich nicht auf geringste Faktenlagen einigen kann?

Ich habe mich vor Wochen hier aus der Diskussion verabschiedet, weil man sich im Kreis dreht -
+ 1

Sowohl die Diskussionskultur, als auch das Ausblenden der realen Sachlage sind hier, aber auch an anderen Stellen im Internet (und im realen Leben) schlechtweg unerträglich geworden.
Zu oft sehe ich mich in den letzten Monaten an mein Studium von Adorno / Horkheimer erinnert (damals empfanden wir ihre Thesen freilich als äußerst theoretisch). Mehrfach fühlte ich mich zu nahe an einem Schlaganfall, sodass auch ich mich lieber weitgehend (kopfschüttelnd) zurückgezogen habe.
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 07:24   #15502
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.087
Zitat:
Zitat von KevJames Beitrag anzeigen
Zu oft sehe ich mich in den letzten Monaten an mein Studium von Adorno / Horkheimer erinnert (damals empfanden wir ihre Thesen freilich als äußerst theoretisch). Mehrfach fühlte ich mich zu nahe an einem Schlaganfall, sodass auch ich mich lieber weitgehend (kopfschüttelnd) zurückgezogen habe.
Da würde ich ganz dringend nochmal bei Adorno nachlesen. Denn es sind ja gerade die coronatreuen Staatschristen, die autoritäts- und obrigkeitshörig sind, nicht so die Corona-Leugner.

Wobei? Gute Besserung und Finger weg von philosophischen Schriften, die die Vorgänge im dritten Reich unter die Lupe genommen haben oder was mit Menschen in ihrer Persönlichkeit passieren muss, dass sowas wie damals überhaupt funktionieren konnte.

Mein Tipp: lieber Radio und TV einschalten. Lass' dich lieber berieseln, nicht dass dich tatsächlich noch der Schlag trifft. Ist nicht böse gemeint, ich meins' nur gut mir Dir.

Lidlracer muss man wirklich Respekt zollen. Er leistet hier in der Tat wichtige Arbeit, insofern, dass die Blickrichtung immer in die richtige Richtung nachjustiert wird. Geradeaus freilich. ...

Geändert von Trimichi (25.11.2020 um 07:36 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 07:55   #15503
Bockwuchst
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.02.2018
Beiträge: 708
Heute gut 18.000 Infektionen. 1000 mehr als in der Vorwoche. Zudem ein neuer Höchststand bei den toten mit 410. Das Argument, die Zahlen seien schwer interpretierbar zieht langsam so nicht mehr weil sich die Teststrategie jetzt mindestens eine Woche nicht geändert hat.
Tatsache ist dass die Zahlen zu hoch sind und wir da runter müssen. Mal schauen ob die Beschlussvorlage der Länder so umgesetzt wird und ob das reicht. Ich komme immer mehr zu der Überzeugung daß die Schulen eine große Rolle spielen.
Zahlen von T-Online.de hab's nicht überprüft aus welcher Quelle

Geändert von Bockwuchst (25.11.2020 um 08:00 Uhr).
Bockwuchst ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 08:02   #15504
ATom
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 24.07.2018
Beiträge: 42
Zitat:
Zitat von aequitas Beitrag anzeigen

Wenn jemand derart gefangen ist in einer solchen Ideologie, dann ist es schwer ihn oder sie da wieder rauszuholen. Bei der Amadeu Antonio Stiftung (der Todestag des Namensgebers jährt sich heute übrigens zum 30. Mal) könntest du Handlungsempfehlungen finden. U.a. gibt es dort auch eine spezielle Broschüre zu Corona und Verschwörungstheorien. Diese habe ich selbst noch nicht gelesen, aber generell solltest du dort hilfreiche Tipps finden, wie du damit umgehen kannst.

Edit: Hier noch allgemein 8 Tipps zum Umgang mit Verschwörungserzählungen im privaten Umfeld von der Amadeu Antonio Stiftung.

Edit: Generell würde ich empfehlen viel nachzufragen, das Problem zu verstehen und dann gemeinsam bei "0" anzufangen. Nicht selbst mit Fakten dagegen ankämpfen, sondern durch Fragen versuchen das Gespräch zu lenken und das Problem in seinen kleinsten Details verstehen und darauf aufbauend tatsächliche Fakten und Erklärungen finden. Wenn du ihn überwältigst, dann verstärkt sich nur der Widerstand. Je nachdem wie fest die Ideologie sitzt ist es allerdings sehr schwer und ein sehr langer Prozess - bspw. mit gefestigten extrem Rechten kannst du nicht diskutieren, nicht überzeugen.
Vielen Dank für Deine Bemühungen. Ich habe beim Überfliegen der Publikationen schon gute Anregungen erhalten. "Fragen stellen" um seine Positionen zu ergründen, werde ich mir besonders zu Herzen nehmen.
ATom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup
 Mittwoch 20.01
Filmtipp aktuell
Trockentraining: Schwimmform trotz Corona
Playlists
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.