Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Angst im Freiwasser - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Schwimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.06.2017, 11:51   #1
triamaus
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 01.07.2010
Ort: Main-Kinzig
Beiträge: 14
Angst im Freiwasser

Hallo Foris,

vor rund 2 Jahren hatte ich im Forum mal nach einem Trainer gefragt, der in der Lage ist einem die Angst vor dem Freiwasserschwimmen zu nehmen. Seit letzter Woche kann ich sagen, ich habe jemanden gefunden, die mir die Angst genommen hat. Ich bin nun wieder in der Lage ganz alleine quer durch den See zu schwimmen - ganz ohne Angst.

Da ich weiß, dass es viele Triathleten gibt, die sich im Freiwasser unwohl fühlen, wollte ich das mal kundtun.

Da im Forum sicher keine Werbeeinträge erlaubt sind, möchte ich anbieten, die entsprechende Adresse im Rahmen einer PN weiterzugeben.

Noch 2 Sachen vorweg: Ja es ist bezahlbar! Und nein, ich war nicht auf der Couch.
Es handelte sich um eine Personal Trainerin.

Ich habe nichts weiter davon, als dass ich allen gerne helfen möchte, die sich damit herumquälen und nicht so lange herumsuchen sollen, wie ich.

Also nur Mut.
triamaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 14:56   #2
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 3.200
Gratuliere!

Schreib' doch mal, was ihr gemacht habt, um die Angst abzubauen. Ist sicher für viele hier interessant. Oder ist das ein "Betriebsgeheimnis" der Trainierin?

M.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 20:10   #3
Trimone
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 1.221
Super. Freut mich
Trimone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 20:19   #4
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 5.099
das thema gab ja doch schon das eine oder andere mal hier. ich hatte auch eine zeit lang panikattacken im wasser, die ein freiwasserschwimmen mehr oder weniger unmöglich machten. mir hat ablenkung geholfen. sprich sich beim schwimmen extrem auf ein bestimmtes technikproblem konzentrieren. bei mir war es die beinarbeit. ich schwimme grundsätzlich ohne beine, schlenker die nur so mit. die bewusst einzusetzen hat mich von allen anderen problemen abgelenkt.
NBer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 20:31   #5
bergflohtri
Szenekenner
 
Benutzerbild von bergflohtri
 
Registriert seit: 31.01.2014
Ort: Wien
Beiträge: 684
Hab mir letztes we eine Schwimmboje gekauft - man wird besser gesehen zB von Seglern und hat die beruhigende Sicherheit sich anhalten zu können wenn mal was passiert- für mich eine gute Ergänzung zum freiwasserschwimmen- vor allem wenn ich allein unterwegs bin
bergflohtri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 06:33   #6
triamaus
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 01.07.2010
Ort: Main-Kinzig
Beiträge: 14
Es kommt sicher darauf an, aus welchem Grund man Angst hatte, wie man damit umgehen sollte.
Bei mir war es jetzt kein bestimmtes Ereignis, daher war es so schwer zu beschreiben.
Der Schlüssel, der meiner Meinung nach den Knoten bei mir gelöst hat, war sich vorzustellen, dass ich nicht ganz weit unten dunkle Wasserpflanzen sehe, sondern, dass ich z.B. durch ein Aquarium schwimme oder durch einen schönen Wasserpflanzengarten.
Im Prinzip ist es eine Traumreise auf die ich mich begeben, wenn ich schwimme. Ich stelle mir dann einfach schöne Dinge vor, die ich im Wasser entdecke.

Diese "Fähigkeit" sich das vorzustellen ist die eigentliche Arbeit des Personal Trainers, der einem das beibringt. Stichwort: Autogenes Training. Und natürlich die Tatsache, dass Sie die ersten Runden direkt neben mir geschwommen ist und ich bei jedem Atemzug wusste, dass ich nicht alleine bin und sofort über das aufkommende Gefühl gesprochen werden konnte.

Das mit der Boje hatte ich auch ein Jahr lang probiert, es gibt Sicherheit, aber das hat leider meinem "Kopfkino" nicht geholfen.
Wahrscheinlich ist das bei jedem ein bisschen anders, warum er Beklemmungen hat, aber genau das gilt es herauszufinden und dann ist die Angst in den Griff zu bekommen.
triamaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 15:54   #7
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 3.200
Zitat:
Zitat von triamaus Beitrag anzeigen
Es kommt sicher darauf an, aus welchem Grund man Angst hatte, wie man damit umgehen sollte.
Bei mir war es jetzt kein bestimmtes Ereignis, daher war es so schwer zu beschreiben.
Der Schlüssel, der meiner Meinung nach den Knoten bei mir gelöst hat, war sich vorzustellen, dass ich nicht ganz weit unten dunkle Wasserpflanzen sehe, sondern, dass ich z.B. durch ein Aquarium schwimme oder durch einen schönen Wasserpflanzengarten.
Im Prinzip ist es eine Traumreise auf die ich mich begeben, wenn ich schwimme. Ich stelle mir dann einfach schöne Dinge vor, die ich im Wasser entdecke.

Diese "Fähigkeit" sich das vorzustellen ist die eigentliche Arbeit des Personal Trainers, der einem das beibringt. Stichwort: Autogenes Training. Und natürlich die Tatsache, dass Sie die ersten Runden direkt neben mir geschwommen ist und ich bei jedem Atemzug wusste, dass ich nicht alleine bin und sofort über das aufkommende Gefühl gesprochen werden konnte.

Das mit der Boje hatte ich auch ein Jahr lang probiert, es gibt Sicherheit, aber das hat leider meinem "Kopfkino" nicht geholfen.
Wahrscheinlich ist das bei jedem ein bisschen anders, warum er Beklemmungen hat, aber genau das gilt es herauszufinden und dann ist die Angst in den Griff zu bekommen.
Danke für den kleinn Einblick.

Stimmt, es kommt sicher sehr auf die Art der Ängsten. Wenn man Angst vor dem Dunklen da unten hat und vielleicht noch die letzte Wiederholung des weißen Hais im Kopf hat, bringt eine Boje wirklich nicht viel

Freut mich, dass es für dich so gut geklappt hat!

M.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 16:09   #8
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 11.977
Bei meiner Frau, die so ziemlich die beste Schwimmerin ist, die man sich vorstellen kann, hat auch bei open water-Angst, die sie hatte, der Kauf einer Schwimmboje geholfen. Die hat sie beim Freiwasserschwimmen eine Zeitlang regelmäßig benutzt, außerdem sind wir nur noch in Ufernähe geschwommen.

Und irgendwann ging es wieder. Mittlerweile schwimmen wir wieder ohne Boje, aber zu wissen, dass man die jederzeit umschnallen und mitnehmen kann ist alleine schon eine psychologische Hilfe.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:06 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.