gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Live-Sendung!
Ironman Kalifornien 24.10.2021
Jan Frodeno, Gustav Iden, Lionel Sanders
Gemeinsam mitfiebern: Letzte Rad- und Laufstunde
Das wird geboten: Rennanalysen, Race-Talk
Einschalten: 19:45 und 22:45 Uhr
Sram Axs Aero Power meter kit - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2021, 14:31   #1
sandmen
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 219
Sram Axs Aero Power meter kit

Kann jemand etwas zur Haltbarkeit des Sram Axs Aero Powert meter kits sagen. Insbesondere zur Haltbarkeit des Kettenblatts.

Ich überlegen von meinen 5 Jahre alten Favero Pedalen auf ein Powermeter im Kurbelstern umzusteigen. Finde allerdings die "amerikanische" Lösung bei dem Aero Kettenblatt etwas unbefriedigend, wenn man Powermeter samt Kettenblatt nach 10000 km entsorgen darf.
sandmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 14:41   #2
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.565
Zitat:
Zitat von sandmen Beitrag anzeigen
Kann jemand etwas zur Haltbarkeit des Sram Axs Aero Powert meter kits sagen. Insbesondere zur Haltbarkeit des Kettenblatts.

Ich überlegen von meinen 5 Jahre alten Favero Pedalen auf ein Powermeter im Kurbelstern umzusteigen. Finde allerdings die "amerikanische" Lösung bei dem Aero Kettenblatt etwas unbefriedigend, wenn man Powermeter samt Kettenblatt nach 10000 km entsorgen darf.
Die Haltbarkeit von Kettenblatt und Ritzeln hängt nicht von der Menge an km ab, sondern davon wie gut die Kette gepflegt wird und wie oft sie gewechselt wird.

In der Praxis sorgen nur gelängte Ketten für nennenswerten Verschleiß.

Seit ich vor ungefähr 20 Jahren begonnen habe, meine Ketten regelmäßig mit Verschleißlehre zu überprüfen und rechtzeitig zu tauschen, habe ich nicht ein einziges Kettenblatt mehr so verschlissen, dass es weggeschmissen werden musste (und auch nur noch sehr selten Ritzelpakete; meist waren dann nur die zwei bis drei am häufigsten benutzten Ritzel verschlissen).

Vor eineinhalb Jahren habe ich für fast alle Räder in unserem Fahrrad-Fuhrpark auf gewachste Ketten (v.a. weil es einfach viel sauberer ist als Öl) umgestellt und ich rechne jetzt damit, dass nicht nur Kettenblätte und Ritzel, sondern auch die Ketten selbst "ewig" (=über 10 000 km/ Kette ) halten.

Das Problem, das du in deinem obigen Beitrag siehst dürfte also bei sorgsamen Umgang mit dem Material kein echtes Problem sein.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 14:57   #3
->PF
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 231
Wie oft musst du denn dann deine Kette wachsen? Kann es nicht sein dass das Wachs quasi nach einer Fahrt bei der man im Regen erwischt wird wieder runter ist und das aufbringen viel Zeit kostet? Frage weil es sich für mich auch lohnenswert darstellt wie du es beschreibst
->PF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 14:58   #4
Drop
Szenekenner
 
Registriert seit: 18.09.2017
Ort: NRW
Beiträge: 315
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen

Vor eineinhalb Jahren habe ich für fast alle Räder in unserem Fahrrad-Fuhrpark auf gewachste Ketten
Bei der Gelegenheit frage ich, ob es Sinn macht, zuvor mit Öl behandelte Ketten auf die Wachslösung umzustellen? Oder ist eine Reinigung dieser Ketten, so dass das Wachs hält, schmiert und schützt, quasi unmöglich?
Drop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 15:00   #5
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.866
Ich kann keine längere Lebensdauer durchs Wachsen feststellen können. Ständig nachwachsen ist ebenfalls angesagt wenn man viel fährt, insbesondere nicht nur bei schönem Wetter. Klar, man kann immer 10 gleichzeitig machen und durchwechseln und so... Wenn man ne Werkstatt und Zeit hat, vielleicht. Ich habs wieder bleiben lassen und das ganze Zeug nem Kumpel geschenkt.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 15:02   #6
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.866
Zitat:
Zitat von sandmen Beitrag anzeigen
Kann jemand etwas zur Haltbarkeit des Sram Axs Aero Powert meter kits sagen. Insbesondere zur Haltbarkeit des Kettenblatts.

Ich überlegen von meinen 5 Jahre alten Favero Pedalen auf ein Powermeter im Kurbelstern umzusteigen. Finde allerdings die "amerikanische" Lösung bei dem Aero Kettenblatt etwas unbefriedigend, wenn man Powermeter samt Kettenblatt nach 10000 km entsorgen darf.
Warum gehst Du nicht auf den regulären Quarq Spider mit 8 Loch Befestigung und montierst normale Kettenblätter? Wenn Du nen Aeroblatt nimmst, ist das sogar optisch kaum zu unterscheiden.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 15:46   #7
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.565
Zitat:
Zitat von ->PF Beitrag anzeigen
Wie oft musst du denn dann deine Kette wachsen? Kann es nicht sein dass das Wachs quasi nach einer Fahrt bei der man im Regen erwischt wird wieder runter ist und das aufbringen viel Zeit kostet? Frage weil es sich für mich auch lohnenswert darstellt wie du es beschreibst
Eine (ungeplante) Regenfahrt ist kein Problem. Das Wachs/PTFE-Gemisch ist ja v.a. in der Kette und nicht (oder nur wenig) auf der Kette. Ich wechsel i.d.R. die Kette gegen eine frisch gewachste, wenn sie anfängt bei hoher Last Geräusche zu machen (meist so nach 300 bis 400km).
Für richtiges Sch...-Wetter habe ich meine Schutzblech-Rennräder bzw. Alltagscrosser, die mit normaler Kette unterwegs sind.

Zitat:
Zitat von Drop Beitrag anzeigen
Bei der Gelegenheit frage ich, ob es Sinn macht, zuvor mit Öl behandelte Ketten auf die Wachslösung umzustellen? Oder ist eine Reinigung dieser Ketten, so dass das Wachs hält, schmiert und schützt, quasi unmöglich?
Das Entfetten von neuen oder fast neuen Ketten (mit mehreren Benzinbädern, Aceton und Spiritus) ist wirklich zeitaufwendig, aber muss nur einmal pro Kette erledigt werden.

Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Ich kann keine längere Lebensdauer durchs Wachsen feststellen können. Ständig nachwachsen ist ebenfalls angesagt wenn man viel fährt, insbesondere nicht nur bei schönem Wetter. Klar, man kann immer 10 gleichzeitig machen und durchwechseln und so... Wenn man ne Werkstatt und Zeit hat, vielleicht. Ich habs wieder bleiben lassen und das ganze Zeug nem Kumpel geschenkt.
Zeitlich würde ich sagen, dass es (wenn man mal die zeitraubende Umstellung mit Entfettung bewältigt hat) ein Null-Summenspiel ist. Man putzt halt viel weniger, v.a. bleibt die Schaltung und die Ritzel sauber und zieht keinen Dreck, dafür muss man wesentlich häufiger die Kette wechseln. Platz braucht man schon: für den Wachs-SlowCooker mit Wachs+darin enthaltenem PTFE; da habe ich mittlerweile zwei SlowCooker eine für WEttkampfketten mit extra sauberen Paraffin+ PTFE und eine mit normalem Paraffin+PTFE und zusätzlich geringer Menge an Paraffinöl für Trainingsketten), Behälter mit frisch gewachsten und zu wachsende Ketten als Vorrat, Wasserkocher für Kettenreinigung vor dem Neu-Wachsen usw.) .
Den Hauptvorteil hat man (IMHO), wenn man das Rad mal im Auto transportieren muss oder schnell mal was am Rad einzustellen hat: keine Angst vor Flecken bzw. kein Aufwand mehr, um den ganzen Antriebsstrang mit Tüchern einzuwickeln und keine schwarzen Finger mehr.
Natürlich ist es nerdig und ich glaube ich bin durch dich seinerzeit erstmals auf das Thema aufmerksam geworden. Die ersten 32 Jahre meines Radsportlebens bin ich auch mit herkömmlicher Kettenschmierung subjektiv gut zurechtgekommen, v.a. nachdem ich angefangen habe, den Kettenverschleiß im Blick zu behalten (s.o.)
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 16:40   #8
sandmen
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 219
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Warum gehst Du nicht auf den regulären Quarq Spider mit 8 Loch Befestigung und montierst normale Kettenblätter? Wenn Du nen Aeroblatt nimmst, ist das sogar optisch kaum zu unterscheiden.
Das schaue ich mir mal an. Auch wenn ich in den letzten 10 Jahren auch keine Kettenblätter mehr getauscht habe, finde ich die Variante schon schön, wenn ich noch die Möglichkeit habe, eines zu tauschen.
sandmen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:40 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.