gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Ist es endlich so weit? Brownlee auf der Langdistanz - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Triathletisches Alles rund um Triathlon und Duathlon

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.02.2017, 09:06   #9
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.611
Es wird konkret: Alistair fährt im Training TT!

https://www.instagram.com/p/BQTY_wFjlOQ/

Da dürfte es nicht mehr lange dauern, bis er bei einem 70.3er an der Startlinie steht. die 2017er-Saison (inklusive einem genesenen und bereits in exzellenter Form befindlichen Gomez) verspricht Spannung und die Dominanz der Deutschen auf Mittel- und Langdistanz wird sich abeshbar dem Ende zuneigen.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 09:11   #10
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.887
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Es wird konkret: Alistair fährt im Training TT!

https://www.instagram.com/p/BQTY_wFjlOQ/

Da dürfte es nicht mehr lange dauern, bis er bei einem 70.3er an der Startlinie steht. die 2017er-Saison (inklusive einem genesenen und bereits in exzellenter Form befindlichen Gomez) verspricht Spannung und die Dominanz der Deutschen auf Mittel- und Langdistanz wird sich abeshbar dem Ende zuneigen.
Das wird man dann sehen wenn er mal ne LD gemacht hat.

Und auch auf der MD wird ja schon lange nicht mehr gebummelt. Denke nicht, dass die vor Angst zittern weil da jemand TT Bike fährt.

Das er vermutlich "schnell" sein wird (min auf der MD) dürfte man als gesetzt betrachten. Überragend ist dann nochmal was anderes.
captain hook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 09:59   #11
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.611
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Das wird man dann sehen wenn er mal ne LD gemacht hat.

Und auch auf der MD wird ja schon lange nicht mehr gebummelt. Denke nicht, dass die vor Angst zittern weil da jemand TT Bike fährt.

Das er vermutlich "schnell" sein wird (min auf der MD) dürfte man als gesetzt betrachten. Überragend ist dann nochmal was anderes.
Bin kein Alistair-B-Fan, erst recht nicht nach dem unter dem Teppich gekehrten positiven Test von Cozumel, aber ich rechne schon damit, dass das Niveau auf den 70.3ern durch ihn (und Gomez) neu definiert werden wird.

Frodeno hat den Wechsel 5 Jahre nach seinem Olympiasieg vollzogen, als er auf der olympischen Distanz längst nicht mehr gegen die Weltspitze konkurrenzfähig war und trotzdem war er noch gut genug um mit seinem noch beachtlichen verbliebenen Schwimm- und Laufspeed bei seinen ersten 70.3ern die Konkurrenz zu deklassieren.

Alistair hat gerade erst Rio gewonnen, so dominierend wie kein Olympiasieger vor ihm und m.E.n. auch stärker als vier Jahre zuvor in London. Da werden wir uns an ganz neue Schwimm- und Laufzeiten und damit auch andere Endzeiten gewöhnen müssen.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 10:05   #12
flaix
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.12.2008
Beiträge: 1.902
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Alistair hat gerade erst Rio gewonnen, so dominierend wie kein Olympiasieger vor ihm und m.E.n. auch stärker als vier Jahre zuvor in London. Da werden wir uns an ganz neue Schwimm- und Laufzeiten und damit auch andere Endzeiten gewöhnen müssen.
Bist Du vollständig überzeugt das die Qualitäten 1:1 transferierbar sind?
flaix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 10:07   #13
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.887
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Bin kein Alistair-B-Fan, erst recht nicht nach dem unter dem Teppich gekehrten positiven Test von Cozumel, aber ich rechne schon damit, dass das Niveau auf den 70.3ern durch ihn (und Gomez) neu definiert werden wird.

Frodeno hat den Wechsel 5 Jahre nach seinem Olympiasieg vollzogen, als er auf der olympischen Distanz längst nicht mehr gegen die Weltspitze konkurrenzfähig war und trotzdem war er noch gut genug um mit seinem noch beachtlichen verbliebenen Schwimm- und Laufspeed bei seinen ersten 70.3ern die Konkurrenz zu deklassieren.

Alistair hat gerade erst Rio gewonnen, so dominierend wie kein Olympiasieger vor ihm und m.E.n. auch stärker als vier Jahre zuvor in London. Da werden wir uns an ganz neue Schwimm- und Laufzeiten und damit auch andere Endzeiten gewöhnen müssen.
Wenn es so ist, wird er es uns zeigen, wenn es so weit ist. Alles andere ist Spekulation.
captain hook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 10:42   #14
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.458
Also ich denke auf der MD wird er auf jeden Fall schwung in den Laden bringen. Schwimmspeed ist ja vorhanden und da ist es auch egal ob 1500m 1900m oder 3800m. Da wird der Speed nicht wesentlich verändert.

Radfahren kann er auch und dann ist halt die Frage, ob er nach dem längerem Radfahren noch den Laufspeed bringen kann. Nur weil Frodo das konnte, heißt es ja nicht, dass es jeder KDler in der Form kann. Gibt ja auch eine Reihe schneller KDler, die auf der LD nie was gerissen haben
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 10:58   #15
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 16.611
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
... Gibt ja auch eine Reihe schneller KDler, die auf der LD nie was gerissen haben
Ich kenne zwei, die es nie probiert haben. Einen Olympiasieger der nichts gerissen hat auf Mittel- oder Langdistanz hat es bisher noch nicht gegeben (und wäre auch verwunderlich, weil Leistungsstruktur und notwendiger Trainingsumfang von Olympischer Distanz, 70.3 und Langdistanz sich zu ähnlich sind).
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 10:59   #16
bergflohtri
Szenekenner
 
Benutzerbild von bergflohtri
 
Registriert seit: 31.01.2014
Ort: Wien
Beiträge: 1.087
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Es wird konkret: Alistair fährt im Training TT!

https://www.instagram.com/p/BQTY_wFjlOQ/

Da dürfte es nicht mehr lange dauern, bis er bei einem 70.3er an der Startlinie steht. die 2017er-Saison (inklusive einem genesenen und bereits in exzellenter Form befindlichen Gomez) verspricht Spannung und die Dominanz der Deutschen auf Mittel- und Langdistanz wird sich abeshbar dem Ende zuneigen.
- die Sitzposition auf dem TT finde ich schwer verbesserungswürdig
bergflohtri ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:08 Uhr.

XXX
Do, 28. 10. live!
19:00 Uhr: Triathlet m/w des Jahres: Talk über die größten Granaten 2021 19:45 Uhr Der Weg zur Langdistanz, Folge 4: Wie dünn solltest Du sein als Langstreckler? Im Studio: Arne Dyck. Per Skype: Klaus Arendt, TRITIME, und Gregor Buchholz, BEWEGUNGSARTEN.
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.