gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Live-Sendung!
Ironman Kalifornien 24.10.2021
Jan Frodeno, Gustav Iden, Lionel Sanders
Gemeinsam mitfiebern: Letzte Rad- und Laufstunde
Das wird geboten: Rennanalysen, Race-Talk
Einschalten: 19:45 und 22:45 Uhr
Bundestagswahl 2021 - Seite 288 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Bundestagswahl: Wen würdest Du heute wählen?
Armin Laschet CDU 8 6,96%
Annalena Baerbock, GRÜNE 80 69,57%
Olaf Scholz, SPD 4 3,48%
Die Linke 5 4,35%
FDP 12 10,43%
AfD 2 1,74%
Eine andere Partei 4 3,48%
Teilnehmer: 115. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2021, 10:46   #2297
TriVet
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriVet
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Kraichgau
Beiträge: 2.865
Manchmal überlege ich, ob die CDU nicht bewußt das Kasperle als Bauernopfer aufgestellt hat, um den "sowieso kommenden Wechsel" nolens volens zu akzeptieren und dann mit einem "neuen starken Mann" (vulgo: Söder) die laschen Grün-Roten wieder abzulösen...
TriVet ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 10:57   #2298
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.646
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Laschet hat ein weiteres mal auf ganzer Linie versagt und sein auch in vielen anderen Situationen bereits gezeigter Hang zum Jähzorn war in den letzten Minuten des Interviews wieder zu erkennen.
Du darfst das Jahr 2024 nicht vergessen. Hier und jetzt dann wird ja Donald Trump wieder der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika sein? Zumindest ist nicht unrealistisch, dass DT auf die politische Bühne zurückkehrt, und somit dann würde Laschet, falls AL gewählt würde Anno 2021, sich gut mit DT verstehen, und somit und überdies auch gute Chance zur Wiederwahl haben. Ist es nicht so? So hätten die beiden, DT und AL, sogar etwas gemeinsam, 2025 erst, dieses ist schon klar.
Trimichi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 12:56   #2299
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 4.505
Zitat:
Zitat von TriVet Beitrag anzeigen
Manchmal überlege ich, ob die CDU nicht bewußt das Kasperle als Bauernopfer aufgestellt hat, um den "sowieso kommenden Wechsel" nolens volens zu akzeptieren und dann mit einem "neuen starken Mann" (vulgo: Söder) die laschen Grün-Roten wieder abzulösen...
Bin ja selten deiner Meinung, aber das denke ich auch.

Die Lage wird wahrscheinlich in Politikerkreisen als so prekär angesehen, das wohl keiner so richtig bei der CDU die Lust hat, den Chef zu mimen.
Also stellt man den Schlechtesten zur Wahl, geht nach verlorener Wahl in die Opposition und lacht sich ins Fäustchen weil die anderen daran scheitern.
Sie scheitern an einer Politik, die 16 Jahre lang christdemokratisch versaut wurde.
__________________
Ungeimpft und Spass daran.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 13:02   #2300
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 644
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Bin ja selten deiner Meinung, aber das denke ich auch.

Die Lage wird wahrscheinlich in Politikerkreisen als so prekär angesehen, das wohl keiner so richtig bei der CDU die Lust hat, den Chef zu mimen.
Also stellt man den Schlechtesten zur Wahl, geht nach verlorener Wahl in die Opposition und lacht sich ins Fäustchen weil die anderen daran scheitern.
Sie scheitern an einer Politik, die 16 Jahre lang christdemokratisch versaut wurde.
Ähem.. dass diese Taktik nach Kohls Abgang mit der Wahl Merkels schon mal ganz kräftig in die Hose gegangen ist und die nach damaliger allgemeiner Auffassung schwache Übergangskandidatin den Laden plötzlich komplett übernommen und 20 Jahre lang beherrscht hat, hat in de CDU mit Sicherheit keiner vergessen. Sie mögen gierig, sie mögen korrupt, sie mögen verantwortungslos sein - aber DIESEN Fehler macht in dem Verein wenn es um die Macht geht mit Sicherheit keiner nochmal.
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 13:11   #2301
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 4.505
Zitat:
Zitat von Siebenschwein Beitrag anzeigen
Ähem.. dass diese Taktik nach Kohls Abgang mit der Wahl Merkels schon mal ganz kräftig in die Hose gegangen ist und die nach damaliger allgemeiner Auffassung schwache Übergangskandidatin den Laden plötzlich komplett übernommen und 20 Jahre lang beherrscht hat, hat in de CDU mit Sicherheit keiner vergessen. Sie mögen gierig, sie mögen korrupt, sie mögen verantwortungslos sein - aber DIESEN Fehler macht in dem Verein wenn es um die Macht geht mit Sicherheit keiner nochmal.
Da ging es aber noch steil bergauf,
der Klimawandel war nicht existent, bzw es wurde nicht darüber geredet,
Corona war auch noch kein Thema,
die Alterspyramide war noch richtig rum und
"Made in Germany" war der Verkaufsschlager.
__________________
Ungeimpft und Spass daran.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 13:26   #2302
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 644
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Da ging es aber noch steil bergauf,
der Klimawandel war nicht existent, bzw es wurde nicht darüber geredet,
Corona war auch noch kein Thema,
die Alterspyramide war noch richtig rum und
"Made in Germany" war der Verkaufsschlager.
Nope. Ende der Neunziger war D ziemliches Schlusslicht beim Wachstum n Europa, alles stagnierte in der allgemeinen Regungslosigkeit der späten Kohl-Jahre. Italien wurde als das Musterland hinsichtlich Wirtschaftswachstum und Dynamik dargestellt (echt jetzt) und die Neoliberalen in den USA lachten über uns. Rente war immer ein Thema - nicht umsonst musste Blum schon in den 80ern die Leute mit "sischä" beruhigen. Und die Industrie hatte vor lauter Marktwachstum nach der Wiedervereinigung die Innovationskraft verloren.
Dann kam Schröder mit Hartz vier und Arbeitsmarktreform... und der Rest ist Geschichte.
Irgendwie wiederholen sich die Muster. Ich glaube, wenn man 200 Jahre alt werden könnte, wäre man irgendwann nur noch gelangweilt ob der allgemeinen Hyperventilation über Probleme, die man dann schon zig-mal erlebt hat.
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 13:31   #2303
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.325
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Da ging es aber noch steil bergauf,
der Klimawandel war nicht existent, bzw es wurde nicht darüber geredet,
Corona war auch noch kein Thema,
die Alterspyramide war noch richtig rum und
"Made in Germany" war der Verkaufsschlager.
Stimmt, 2005 hatte sie nur Terror, 2008 Finanzkrise, 2011 Fukushima. Dazu noch Snowden und der Überwachungsskandal und 2015 die Flüchtlingskrise.

Will nicht sagen, dass Klima und Corona nicht Monster Aufgaben sind die vor uns stehen, aber 9-5 Job war das damals auch nicht. Das wir heute auf diese Ereignisse blicken können zeigt, dass wir (mit einem blauen Auge und mit grossen Anstrengungen) durchgekommen sind. Aber steil bergauf, ne
deralexxx ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2021, 14:14   #2304
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.456
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Stimmt, 2005 hatte sie nur Terror,

Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
2008 Finanzkrise,
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
2011 Fukushima.
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Dazu noch Snowden und der Überwachungsskandal
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
und 2015 die Flüchtlingskrise.
Allein die schiere Anzahl an zu bewältigenden Krisen zeigt doch auf mit wie wenig Weitblick und in welcher Blase man das Geschehen in der wirklichen Welt betrachtet hat und aktuell können wir resümieren welche Lehren man gezogen hat.

Terror?!? 20 Jahre Afghanistankriegseinsatz der Bundeswehr mit welchem strategischem Erfolg? Dass fundametalistische Islamisten nun stärker denn je mit einem modernisierten Waffenarsenal darstehen? Ham wa gut hinbekommen.

Finanzkrise weil sich Banken auf dem Markt verzockt haben. Anleger haben viel verloren, Banken mussten durch ungeheuren Steueraufwand "gerettet" werden, trotzdem wurde der Chefetage dicke Boni ausgezahlt. Man sollte meinen, dass man daraus schließt, dass der Finanzmarkt deutlich besser überwacht und reguliert werden müsste. Ahhhh besser nicht. Wirecard und Cum Ex lassen schön Grüßen.

Fukushima.... Ja seit Jahrzehnten wird auf die Endlagerproblematik hingewiesen und spätenstens seit Tschernobyl sollte jedes Kind um die Gefahr und die Möglichkeit eines GAUs wissen. Kümmern wir uns morgen drum, wir schließen langfristige Laufzeitverträge mit den privatisierten Energiekonzernen ab (die wir nebenbei auch noch massiv subventionieren). Dann wird sich plötzlich in Anbetracht einer sehr medienpräsenten Katastrophe sehr kurzfristig dazu entschlossen aus der Atomkraft auszsteigen. Also praktisch innerhalb von wenigen Jahren. Aber nun verdienen die Energiekonzerne doppelt. Erst bekommen sie Schadensersatz, weil wir die Verträge einseitig kündigen und auf der anderen Seite werden die neuen Kraftwerke (Kohle) wieder subventioniert, obwohl man zu der Zeit auch schon um den CO2 Ausstoß und dessen Verantwortlichkeit für den Klimawandel wusste. Huch.... Und nun kommt der Kohleausstieg bis 2030 (oder auch 38) mit der selben Problematik.

Joa Snowden, Internet ist doch Neuland und Ausspähen unter Freunden macht man ja nun mal gar nicht. Dann kam Trump. Eine bessere Chance die "Freundschaft" neu zu ordnen, gab es nicht. ABER, neeeeeeee. Alles weiter wie bisher. Roten Linien können auch auch mal den ein oder anderen Bogen haben.

Flüchtlingskrise. Joa. Wir haben immernoch kein Zuwanderungsgesetz. Wir haben immernoch eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit bei den Asylverfahren. Wir bezahlen einen Despoten dafür uns die Flüchtlinge vom Leib zu halten und überlassen die Überwachung des Mittelmeers NGOs, die teilweise zweifelhafte Motive und Vorgehensweisen an den Tag legen.



Ich glaube in der Schule würde man dieses Verhalten Arbeitsverweigerung nennen.



Die Ära Merkel hatte das unglaubliche Glück, dass die Wirtschaft das gesamte Politikversagen auffangen konnte. Ich mag mir diese Politik gar nicht in einer strengen Rezession vorstellen
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:47 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.