gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Live-Sendung!
Ironman Kalifornien 24.10.2021
Jan Frodeno, Gustav Iden, Lionel Sanders
Gemeinsam mitfiebern: Letzte Rad- und Laufstunde
Das wird geboten: Rennanalysen, Race-Talk
Einschalten: 19:45 und 22:45 Uhr
Challenge Almere - Seite 35 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > sonstige
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2021, 19:33   #273
Thomas W.
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 1.063
Beim Lauf hätte ich gedacht, dass er noch ein paar Minuten schneller kann.
Thomas W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2021, 17:38   #274
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 7.225
Es waren laut den Aufzeichnungen von 2 Kumpels:
3950m
179,5km
40,6km
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechte Ergebnisse.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 10:54   #275
Sikor
Szenekenner
 
Benutzerbild von Sikor
 
Registriert seit: 03.06.2016
Ort: Ffm
Beiträge: 187
Und laut mein Fenix 6:
4108m
179.05km
41,1km
Sikor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2021, 11:00   #276
Lutz
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 392
Soderle mit einer Woche Abstand ein kurzer Bericht meiner Mitteldistanz in Almere.
Zwischendurch war ich noch eine Woche in Amsterdam, was zur Klärung der Emotionen förderlich war.


Mein Rennen war bescheiden. Das einzige was auf erwartetem (sehr niedrigem) Niveau funktioniert hat war das Schwimmen. Als einziger Starter ohne Neo ins Wasser gehüpft. Was dem Moderator eine Suche nach Startnummer und Name wert war (wie meine Freundin berichtete).

Sehr viel Grün - Schwimmen
Wasser war toll. Der See ist auch in der Fläche sehr flach, was die Berührung mit Wasserpflanzen, die mensch auch die ganze Zeit unter sich sieht, zu jederzeit wahrscheinlich macht.

Wind und Kuhgeruch - Rad
Auf dem Rad geht der Kurs auf einer recht verwinckelten Strecke raus in die Pampa (scheinbar ortskundige überholten mich hier an z.T. haarstreubenden Stellen), wo es dann auf dem Deich am Meer entlang und dann über landwirtschaftliche Asphaltwege geht. Den majestätischen Blick aufs Meer habe ich nur kurz genossen, denn ich merkte ich kriege keinen Druck auf die Pedale. Puls blieb bei 129 und der kommende Regen bescherte mir Kopfschmerzen (das Alter und die Wetterfühlickeit ...). Ab Km 70 konnte ich kaum Auflieger fahren, weil mir der Kopf bei jeder Welle noch mehr weh tat.
Da ich bei der ersten Aidstation meine Wasserflasche beim Einfüllen wegen einer Bodenunebenheit verloren hatte, war ich sehr knapp mit Trinken. Das personalisierte AIMS Gemisch hat aber genau ausgereicht und ich bilde mir ein, die Ernährung hat funktioniert.

Vom Wind in die Traufe - Laufen
Wenn jemand bei der Mitteldistanz im Wolkenbruch gelaufen ist, hat er eine bescheidene Zeit erreicht. Mich hats Ende der zweiten von drei Laufrunden um den Binnenteich erwischt. Danach wogen meine Schuhe gefühlt je ein Kilo und die Moral war dahin. Schon vorher hatte ich wegen der bescheidenen Radzeit jeden Biss verloren. Erstmal untergestellt: Nach einem kurzen Plausch mit einem freundlichen britischen Kollegen, dessen Sturz mit dem Radl ich auf dem Deich hat mitgekriegt hatte und drei Bechern Cola, konnte ich mich aber zusammenreissen und hab den HM dann in 2,11 beendet.

Fazit
Rennen hat sehr viel Spaß gemacht und ich habe tolle Sportskameraden getroffen.
Das die Mitteldistanz (Fr) nur ein Anhängsel der LD (So) ist hat mensch gemerkt. Alle Renninformationen kamen für mich zu knapp, was den Streß unnötig erhöht hat.
Das Hotel (Leonardo) direkt an der Esplanade war eine gute Wahl. Noch nie bin ich so stressfrei zu einem Rennen gehüpft und dananch in eine heisse Badewanne. Leider war unser Bett zu weich und die Kissen zu hart. Ich habe drei Nächte nicht gut geschlafen.
Die Bahn hat wie immer wenn ich sie mit dem Rad beutze, ihre schlechteste Seite gezeigt. Statt sechs, dauerde meine Anreise 9 Stunden. Künftig leihe ich lieber ein Auto. Ich habe hier die Faxen satt.

Seit dem Müggelsee HM letzten Herbst traniere ich wieder regelmässig und arbeite mich von der junior Waal Klasse in die Tümmler Klasse zurück. Nach bereits fünf Jahren Pause seit meine letzten Triathlon, habe ich viel verlernt; Fast alle Fehler, die so passieren können in der Logistik, habe ich gemacht (wo waren noch mal die Trinkstellen auf der Radstrecke ...).
Das es nicht klappt die Trainingsform in den Wettkampf zu bringen kann passieren; Mein eschlechteste Radzeit aller Zeiten (Schnitt 28,5 Std/km) ärgert mich trotzdem enorm. Wichtigster Teil des Trainings ist der Kopf, ich muss wieder Entschlossenheit erreichen. Deshalb werde ich erst Mal einen HM im Oktober machen.

Danke fürs Lesen und vielleicht hilft ja jemanden in Almere oder bei Wiedereinstiegen in den Sport.
Lutz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:49 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.