gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Stryd Powermeter - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Laufen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.07.2018, 08:23   #9
pXpress
Szenekenner
 
Benutzerbild von pXpress
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Iserlohn
Beiträge: 2.061
Die aktuelle Pace ist mit dem Stryd auf jeden Fall eine gute Anzeige und schlägt jede GPS-Pace (die in der Regel nur halbwegs mit der 1km-Rundeneinstellung funktioniert)
Zum Pacen, gerade im Wettkampf, nutzt man aber sehr schnell die Watt, weil das einem schnell sagt ob man im richtigen Bereich unterwegs ist.
__________________
pXpress ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 18:30   #10
Simon1
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.04.2015
Beiträge: 80
Zitat:
Zitat von pXpress Beitrag anzeigen
Die aktuelle Pace ist mit dem Stryd auf jeden Fall eine gute Anzeige und schlägt jede GPS-Pace (die in der Regel nur halbwegs mit der 1km-Rundeneinstellung funktioniert)
Zum Pacen, gerade im Wettkampf, nutzt man aber sehr schnell die Watt, weil das einem schnell sagt ob man im richtigen Bereich unterwegs ist.

Kann ich nur so bestätigen.
Simon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 17:17   #11
Trillerpfeife
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Simon1 Beitrag anzeigen
... EINZIGES MANKO ist, dass bei Wind die Werte nicht ganz angepasst sind - da das aber nur super selten der Fall ist und sich das bei mir nur bei maximaler Belastung (alles schneller als 5km WK-Tempo) bemerkbar ist, kann ich damit gut leben. Muss man nur wissen, warum es subjektiv gegen den wind doch deutlicher anstrengend ist.
Auch bei wirklichem Downhill (100hm+ auf 1km gehen die leistungswerte den Bach runter - was jedoch auch verständlich ist, denke ich).

....
Zitat:
Zitat von pXpress Beitrag anzeigen
Die aktuelle Pace ist mit dem Stryd auf jeden Fall eine gute Anzeige und schlägt jede GPS-Pace (die in der Regel nur halbwegs mit der 1km-Rundeneinstellung funktioniert)
Zum Pacen, gerade im Wettkampf, nutzt man aber sehr schnell die Watt, weil das einem schnell sagt ob man im richtigen Bereich unterwegs ist.
hm das wundert mich.


Ich täte dann eher die genauere Pace nutzen als die Wattwerte, weil diese den Wind und auch Gefälle oder Steigungen nicht berücksichtigen können.

Dann errechnen sich die Wattwerte nur aus zurückgelegter Strecke pro Zeit und Körpergewicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 23:16   #12
Simon1
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.04.2015
Beiträge: 80
Ich habe keine Ahnung, wie genau die Berechnungen statt finden in dem Ding - ich weiß nur, dass es einige Beschleunigungssensoren beinhaltet und die dann die Grundlage für die Berechnungen darstellen.

Das gute beim Lauf mit Watt ist eben, dass die Steigung mit einbezogen wird (leider eben wind nicht, was jedoch bei 99% meiner läufe zu vernachlässigen ist). Jedoch auch 0.5-1% Steigung bei den wattwerten bei gleicher Pace schon gewaltigen unterschied macht. Auch bei moderaten Steigungen (nehmen wir mal 10% Dinger raus - die kann ich nicht schnell genug runter laufen um die Watt hoch zu halten) - bleibt die Hf bei gleicher Watt Leistung beim trail-running ziemlich gleich, wo die Pace aber wirklich in alle Richtungen schießt.
Auch beim letzten Triathlon am Chiemsee waren 2 Steigungen drin, wo ich moderat die Leistung unten gehalten habe (also nur nen kleineren Anstieg der Leistung) wo bestimmt viele deutlich schneller waren und anschließend beim runterlaufen und in der Ebene mit eben gleicher Leistung hab ich dann doch einige "locker" überholt. Genau dafür nutze ich das Ding und sehe ich die größten Vorteile.
Ich weiß auch nicht genau wie, aber ich habe auch das Gefühl, dass es auch unterschiede bei Schotter/Straße gibt.. Bin mal nen Kilometer auf dem Radweg (Asphalt) gelaufen und anschließend auf dem Schotweg direkt daneben. Hat dann doch bei identischer Pace (zeit von Baum zu Baum mit 50m Anlaufen) nen unterschied (bei langsamen laufen) von 7W gemacht. müsste ich mal bei höherem Speed testen, denke aber, dass es noch mehr werden würd.

Ich hoffe, es war jetzt nicht zu kompliziert..

LG
Simon1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 00:10   #13
Trillerpfeife
 
Beiträge: n/a
Danke für die ausführliche Antwort.

Dann hatte ich das mit der Steigung falsch verstanden.
Ich dachte da bleiben die Wattwerte so wie bei gleicher Geschwinfigkeit in der Ebene

Geändert von Trillerpfeife (19.07.2018 um 00:18 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 13:45   #14
Gozzy
 
Beiträge: n/a
Ich greife das Thema Stryd nochmal auf. Ist eine Verbindung zur Uhr(App) zwingend erforderlich oder besitzt der Stryd einen Speicher.

Gibt es ggf. einen footpod der mit einem Speicher arbeitet?

Vielen Dank vorab.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 12:01   #15
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 5.635
das scheint so, ein Speicher würde mMn bei den Spezifikationen auftauchen (müssen)!

Bei diesem DC Bericht bin ich aber noch immer unsicher, ob mich (!) das Thema weiterbringen würde. Von den Marketingaussagen bin ich sehr neugierig geworden, aber lest DC
https://www.dcrainmaker.com/2017/12/...ower-good.html

und das ist kein alter Bericht. Was ich mich frage, "messen" die HRM Tri und Run auch calculated Power? Werde mir die ConnectIQ apps dazu mal installieren.
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard

#takeapieceofplasticofthebeacheveryday #runforoceans
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 18:41   #16
Comi
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 61
Zitat:
Zitat von Gozzy Beitrag anzeigen
Ich greife das Thema Stryd nochmal auf. Ist eine Verbindung zur Uhr(App) zwingend erforderlich oder besitzt der Stryd einen Speicher.

Gibt es ggf. einen footpod der mit einem Speicher arbeitet?

Vielen Dank vorab.
Du kannst auch ohne Uhr laufen und hinterher mit der Smartphone App den Lauf hochladen. Das geht auch für viele Läufe problemlos, also der Stryd Footpod speichert die Läufe bis zum Abruf via App.

Ich nutze trotzdem eine Uhr um mir die Daten live anzusehen. Die Uhr lasse ich dann zu Garmin Connect, Trainingparks und Strava syncen. Die Werte vom Stryd sind in dem Garmin File vorhanden.

Davon unabhängig synce ich ca. einmal wöchentlich den Footpod zum Stryd Powercenter, da werden dann mehrere Läufe auf einmal abgerufen. Also ja, das geht auch ohne Uhr

Freundliche Grüße
Comi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:07 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Kaufberatung
Die besten Bikes für Triathleten
Playlists
Filmtipp aktuell
Kaufberatung
Die besten Bikes für Triathleten
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.