gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
03.-11. Juli 2021
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 340,-
Corona Virus - Seite 2907 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.05.2021, 15:53   #23249
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 1.820
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Ja man könnte auch sagen die Skrupel der Menschen ist halt verschieden. Immer wieder zusagen die Menschen hätten Angst, wenn man weltweit mehrere Beispiele hat wie es ausgeht wenn man garnix macht oder die Stellschrauben zu locker macht ist einfach blanker Hohn.

Welche Schrauben man wie dreht darüber kann man vortrefflich diskutieren und argumentieren. Einfach lockern weil es ist ja aktuell alles gut und dabei zu ignorieren, welche Anstrengungen gemacht werden damit die Zahlen so sind wie sie sind
Angst haben ist keine Schande und kein Problem, Geheuchel und moralische Bigotterie schon.
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 15:54   #23250
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.324
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Das ist doch nur Heuchelei.

Im Endeffekt geht es bei deinem Ruf nach mehr Massnahmen und schnellstmöglichen Impfung für alle nur um dich, dass du dich selbst nicht ansteckst. Und um es zu rechtfertigen, beschreibst du hier Horrorszenarien und schiebst es auf die anderen.

Es ist ok, an sich zu denken, aber da sollte man auch ehrlich sein.
Im Endeffekt wird sich die Situation im Land um so schneller "normalisieren" je schneller die Kennzahlen die zur Bewertung herangezogen werden in den festgelegten Korridor kommen. Und vermutlich funktioniert das mit Impfen und Maßnahmen schneller als mit "laufen lassen". Und da ganz viele Maßnahmen doof finden, sollten wir doch zusehen, dass wir sie möglichst schnell wieder loswerden. Und Du bist der erste der jammert wenn es wieder neue Maßnahmen gibt weils sich nicht entwickelt wie man sich das so vorstellt da wo es entschieden wird.
captain hook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 15:57   #23251
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.320
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Nicht nur wir, auch das Bundesministerium für Gesundheit weiß es:
Die Zahlen bzw. den Bericht kann man natürlich interpretieren, wie man will. Die Aussage ist schlussendlich nur, dass unser Gesundheitssystem 2020 (zum Glück) nicht an seine Grenzen gekommen ist.

Offen bleibt allerdings, wie es bei anderen Szenarien ausgesehen hätte.

M.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 16:03   #23252
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 959
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Das ist doch nur Heuchelei.

Im Endeffekt geht es bei deinem Ruf nach mehr Massnahmen und schnellstmöglichen Impfung für alle nur um dich, dass du dich selbst nicht ansteckst. Und um es zu rechtfertigen, beschreibst du hier Horrorszenarien und schiebst es auf die anderen.

Es ist ok, an sich zu denken, aber da sollte man auch ehrlich sein.
Was du als Horrorszenarien und Angst bezeichnest klingt als würde man davon sprechen morgen fällt ein Asteroid auf die Erde. Das ist aber leider nicht der Fall.

Wo ist deine Grenze, wieviele Corona Toten und Langzeiterkrankte (LongCovid) für dich okay sind pro Jahr. Daraus ableitend kann man diskutieren wie man möglichst schonend für den Rest nicht über diese Zahl drüber schießt.

Die aktuelle Richtung ist, wir akzeptieren ca. 250-300 Tote pro Tag. Darauf sind die Maßnahmen ausgelegt mit leichter Tendenz die Zahlen nach unten zu drücken.

Bin ich glücklich mit den anhaltenden Maßnahmen und 250 Toten pro Tag? Nein.

Im Grunde ist die Pandemie eine Funktion aus f(Einschränkungen,Kapazität Gesundheitssystem,Staatliche Unterstützung,Zeit) --> Tote, Kranke, Wirtschaftliche Schäden.

Die Kapazität des Gesundheitssystems nehme ich mal halbwegs konstant an, man kann zwar mehr Betten kaufen, aber der Flaschenhals ist hier eher Die Pflege etc.

Ein paar Extrembeispiele:

a) Einschränkungen maximal, Staatliche Unterstützung hoch, Dauer kurz --> minimal Tote, minimal Kranke, Wirtschaftliche Schäden überschaubar

b) Einschränkungen nicht existent, Staatliche Hilfe null, Dauer lang --> maximal Tote, maximal Kranke, wirtschaftliche Schäden hoch wegen weg brechender Arbeitskraft

c) Einschränkungen halb, Staatliche Hilfe hoch, Dauer lang --> Flugzeug pro Tag Tote, Drei Flugzeuge Langzeiterkrankte pro Tag, Wirtschaftliche Schäden in die Länge gezogen

Für mich ist c) ein Horrorszenario, b) nicht wirklich toll und a) das was wir hätten im November tun sollen.

Zweifelst du daran, dass c) eintreten würde?
deralexxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 16:10   #23253
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 1.820
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Im Endeffekt wird sich die Situation im Land um so schneller "normalisieren" je schneller die Kennzahlen die zur Bewertung herangezogen werden in den festgelegten Korridor kommen. Und vermutlich funktioniert das mit Impfen und Maßnahmen schneller als mit "laufen lassen". Und da ganz viele Maßnahmen doof finden, sollten wir doch zusehen, dass wir sie möglichst schnell wieder loswerden. Und Du bist der erste der jammert wenn es wieder neue Maßnahmen gibt weils sich nicht entwickelt wie man sich das so vorstellt da wo es entschieden wird.
Da haben wir halt unterschiedliche Ansichten. Ich denke, die Bewertungskriterien (Inzidenz) und Massnahmen sind nicht klar genug. Und ich glaube, dass die Basisregeln ausreichen, um die Pandemie unter Kontrolle zu halten, du nicht. Das ist auch völlig ok.

Du schreibst wenigstens offen, dass du dich nicht anstecken möchtest. Und das ist völlig ok und nachvollziehbar. Aber dieses Gerede, ja, ...die anderen sterben und daher ist es wichtig...usw.

Wenn es den Leuten wirklich wichtig wäre, dass ein Minimum stibt, sollte man nur seine Grundbedürfnisse decken und den Rest an eine Kinder-Hunger-Hilfe spenden. Frag mal die hier in die Runde der "Guten", wer von denen das macht.
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 16:11   #23254
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.188
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Angst haben ist keine Schande und kein Problem, Geheuchel und moralische Bigotterie schon.
Hab dich nicht so ...

Schon Molière wußte :
Il n’y a plus de honte maintenant à cela : l’hypocrisie est un vice à la mode, et tous les vices à la mode passent pour vertus.


Die vollständige Lektüre lohnt natürlich auch.
Oder zumindest die Rede bzgl der Hypocrisie, zu finden hier ...
__________________


Geändert von Flow (05.05.2021 um 17:00 Uhr). Grund: orthographische Optimierungsmaßnahme
Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 16:13   #23255
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 959
Mal was aus der Schweiz:

Zitat:
Muss man sich im Wohn- oder Arbeitskanton impfen lassen?
«Es ist grundsätzlich vorgesehen, dass man sich in einem anderen Kanton impfen lassen kann, zum Beispiel am Arbeitsort», sagt Nartey. Das werde so bereits praktiziert. «Die Zuteilung des Impfstoffes an die Kantone ist nach Bevölkerung. Wenn jetzt alle Zürcher nach Bern kommen, wird es schwierig. Vor allem wenn dann alle Zürcher noch schneller wählen, als die Berner. Allerdings haben wir heute gesehen, wie schnell die Berner sein können.» Impftourismus mache keinen Sinn, so Nartey.

...

Fallzahlen
Urs Karrer sagt, das Testverhalten sei relativ stabil. «Die Fallzahlen müssten deutlich tiefer sein, als sie jetzt sind», sagt er. «Wenn wir jetzt hohe Fallzahlen haben, beziehen sich diese auf die kleiner werdende Zahl der Ungeimpften.»
Hab schon von einigen gehört, die sich in Bern angemeldet haben weil dort die Impfseite wohl offen ist.

https://www.20min.ch/story/2-wochen-...t-654220179949
deralexxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 16:16   #23256
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.188
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Wenn es den Leuten wirklich wichtig wäre, dass ein Minimum stibt, sollte man nur seine Grundbedürfnisse decken und den Rest an eine Kinder-Hunger-Hilfe spenden. Frag mal die hier in die Runde der "Guten", wer von denen das macht.
Geh bloß weg mit der Wahrheit ...
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:03 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Playlists
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.