gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Welches Laufband bis 2000€ - Seite 8 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Laufen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.11.2021, 12:09   #57
eickoj
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 25.02.2019
Beiträge: 24
Hallo liebe Community,
Ich verfolge diesen Faden seit Beginn mit hoher Aufmerksamkeit und großem Interesse. Alle anderen im Forum kursierenden Fäden habe ich auch schon gelesen. Bei mir steht ggf. die Anschaffung eines laufbands an. Ich möchte damit insbesondere bei schlechtem Wetter (Schnee, Eis, Dauerregen) und Kälte (vielschwitzer) sowie bei Dunkelheit (Kinder im Bett) trainieren. "Normalisiertes" Training ohne bergauf/bergab soll das Einsatzspektrum abrunden.

Ich laufe im Jahr zwischen 2000 und 2500km.
Meine Frau möchte ebenfalls das Laufband nutzen.

Ich hatte einen ähnlichen Preisbereich avisiert wie der thread-Ersteller und die folgenden Modelle ins Auge gefasst:
- technogym myrun (ggf. gebraucht oder als black friday offer?)
- horizon paragon x (vorliegendes Angebot für Neuware ~1870 Euro)

Ich bevorzuge eher eine cleane Optik (keine kontrollraum Panel mit 100 Knöpfen und Farben). Konnektivität zu zwift ist ein Must. Ebenfalls sollte das Laufband mindestens eine 3er pace erlauben für Sprints, Intervalle, vo2max etc.
Schwelle um die 4 min/km - je nach Trainingszustand und Gewicht :-)

Leider teile ich den Eindruck, dass im Internet kaum objektive Tests zu finden sind, insbesondere über diese beiden Modelle.

Vielleicht habt ihr ein paar Denkanstöße, Links und Erfahrungen oder könnt ein alternatives Modell empfehlen.

Meine Erfahrung mit Laufbändern fußt auf regelmäßigen workouts zwischen 2013 und 2016 auf Studiolaufbändern von technogym. Zwischendurch auch immer Mal andere Laufbänder in Studios, was halt so rum stand. Aktuell laufe ich nur noch draußen (90% Asphalt), würde das aber gerne aus o.g. Gründen erweitern (Familie/Kinder, Witterung, Dunkelheit, Topographie).

Viele Grüße und herzlichen Dank vorab.
Eickoj

Geändert von eickoj (19.11.2021 um 12:11 Uhr). Grund: Rechtschreibung
eickoj ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2021, 17:21   #58
Walli
Szenekenner
 
Benutzerbild von Walli
 
Registriert seit: 13.10.2006
Ort: Greffen
Beiträge: 1.560
Zitat:
Zitat von eickoj Beitrag anzeigen
Hallo liebe Community,
Ich verfolge diesen Faden seit Beginn mit hoher Aufmerksamkeit und großem Interesse.


Eickoj
Da bleibt dir nur das Hammer Q. VADIS 7.0 oder das Hammer F65 ist gerade im Angebot
(knapp unter 2000€)Das Horizon Paragon X geht mit Zwift nur über einen Runn oder einen Fußsensor
Meine Auswahlkriterien waren ja die gleichen
Evetuell halt noch des Kettler ALPHA RUN 600 da ist aber die Optik nicht das was du suchst
Viel Spaß bei der richtigen Entscheidung
__________________
Helden sterben nicht im Bett

Geändert von Walli (20.11.2021 um 09:00 Uhr).
Walli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2021, 19:32   #59
eickoj
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 25.02.2019
Beiträge: 24
hallo zusammen,

nachdem mir walli noch ein paar inputs für den laufband-kauf gegeben hat, war ich am vergangenen mittwoch bei der hammer niederlassung.

ich habe folgende laufbänder getestet:
- Hammer Q. VADIS 7.0 (1899 EUR)
- Hammer Q. VADIS 10.0 (2199 EUR)
- Finnlo by Hammer Performance (2299 EUR)

ich hatte zum test meine direktesten / am wenigsten gedämpften laufschuhe dabei.

Q. VADIS 7.0 und 10.0 laufen sich identisch, ich empfand das laufgefühl als relativ hart/direkt. Nicht schlecht, aber anders als ich es von den studiolaufbändern in erinnerung hatte. die bedienung ist sehr intuitiv, macht einen hochwertigen eindruck, es könnte weitere schnellwahltasten geben, um schneller "in fahrt zu kommen". der klappmechanismus ist super, fast 90°. beim laufen hat mein gewicht ~83kg das laufband ein wenig zum wackeln gebracht.

danach bin ich das Finnlo Performance gelaufen:
https://www.hammer.de/finnlo-laufband-performance.html

ich hatte das laufband gar nicht auf dem schirm, aber das laufgefühl empfand ich als sehr, sehr gut - gefiel mir besser als bei den Q. VADIS modellen. der antrieb war auch nochmal direkter. positiv sehe ich die größere anzahl an schnellwahltasten und bessere ablagemöglichkeiten, allerdings ist der klappmechanismus weniger platzsparend (nur 68°) und das display wirkt mit seiner 1280x800 auflösung altbacken.
hier wäre mir kein display oder ein Q.VADIS 10.0 display lieber gewesen.

ich tendiere jetzt ganz stark zum Finnlo Performance, hat das jemand und kann von seinen erfahrungen berichten? im internet finde ich nur diesen test:
https://etm-testmagazin.de/tests-und...mance-im-test/

bin gerade etwas unschlüssig, da mir die kompaktheit, das moderne design und die daten vom Q.VADIS zugesagt haben. allerdings ist das laufgefühl vermutlich höher zu bewerten und da tendiere ich eher zum Finnlo.

danke und gruß
eickoj ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:39 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.