gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Jetzt ist mal der Fussball dran… - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2013, 14:23   #1
phonofreund
Szenekenner
 
Benutzerbild von phonofreund
 
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 1.960
Jetzt ist mal der Fussball dran…

Wenn man die Typen schon nicht beim Dopen erwischt, dann wenigstens dabei, wie sich diese Gierhälse die Taschen noch voller stopfen. Die nehmen echt alles, was sie kriegen können.......
http://www.sueddeutsche.de/sport/man...-auf-1.1590936
phonofreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 14:40   #2
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 17.383
Zitat:
Zitat von phonofreund Beitrag anzeigen
Wenn man die Typen schon nicht beim Dopen erwischt ...
Da gibt's auch Neues:
Der Ex-Präsident des spanischen Erstliga-Klubs Real Sociedad San Sebastian hat in einem Interview mit der spanischen Sportzeitung AS bestätigt, dass Klubärzte über Jahre Dopingmittel gekauft haben. Eine Quelle der Ärzte soll Eufemiano Fuentes gewesen sein.
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 15:34   #3
wieczorek
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Im Röstigraben
Beiträge: 3.172
aber ich versichere Euch, das ist alles gar nicht so schlimm wie der dopingverseuchte Radsport oder die Leichtathletik
__________________
Internet Foren wissen alles immer besser
wieczorek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 15:43   #4
captain hook
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von wieczorek Beitrag anzeigen
aber ich versichere Euch, das ist alles gar nicht so schlimm wie der dopingverseuchte Radsport oder die Leichtathletik
Stimmt, wie man den aktuellen Nachrichten entnehmen kann, ist Doping da auch total sinnfrei, weil die Spiele von Wettspekulanten eh schon vorher verschoben wurden.

http://www.sportschau.de/fussball/wettbetrug100.html

Geändert von captain hook (04.02.2013 um 15:49 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 20:38   #5
FuXX
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von FuXX
 
Registriert seit: 13.10.2006
Beiträge: 8.846
Zitat:
Zitat von wieczorek Beitrag anzeigen
aber ich versichere Euch, das ist alles gar nicht so schlimm wie der dopingverseuchte Radsport oder die Leichtathletik
Klar wird da auch gedopt. Es bringt aber weniger. Und man kann absolute Weltklasse sein, ohne zu dopen. Das ist wohl im Radsport so gut wie unmöglich (beim Laufen und Triathlon womöglich auch), zumindest was die Rundfahrten betrifft. Bei Eintagesrennen ist der Einfluss von Doping vermutlich geringer.

Die verschobenen Spiele machen mir da viel eher Sorgen. Da ist Fußball extrem anfällig. Von Spielerseite vor allem in den tieferen Ligen, die oben verdienen so viel Kohle, dass es schwieriger ist sie zu bestechen (gibt's aber natürlich auch).

Aber es ist natürlich richtig, dass ein gedoptes Barcelona besser ist als ein ungedoptes, das Grundproblem ist also da.
__________________
"Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft."
(Emil Zátopek)
FuXX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 20:45   #6
silence
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von wieczorek Beitrag anzeigen
aber ich versichere Euch, das ist alles gar nicht so schlimm wie der dopingverseuchte Radsport oder die Leichtathletik
Mehr davon...ich hab Ruhetag und Zeit...
  Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 21:32   #7
schoppenhauer
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.10.2007
Beiträge: 3.515
Zitat:
Zitat von FuXX Beitrag anzeigen
Klar wird da auch gedopt. Es bringt aber weniger. da.
Müßig die Diskussion. Ich denke aber schon, dass bei dem Programm eines Spitzenspielers einer europäischen Top-Mannschaft mittel, die entspannen und gelassener machen, eine große Bedeutung haben.

Wie schaut's bei dir aus? Hast du in Phasen extremer beruflicher oder privater Belastung signifikante trainingseffekte? Die Burschen haben dauerstress.
schoppenhauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 21:50   #8
FuXX
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von FuXX
 
Registriert seit: 13.10.2006
Beiträge: 8.846
Ich denke da hilft ein Psychologe mehr als irgendwelche Medikamente. Es sind aber natürlich immer wieder die gleichen, die unter Druck ihre Leistung bringen/ nicht bringen. Ist wohl auch ne Typfrage.

Und natürlich gibt es auch in Stressphasen Trainingseffekte. Als es mir am schlechtesten ging habe ich mit meine besten Rennen gemacht, weil ich so viel trainiert habe. Aber Ausdauersport ist nicht Fußball. Und meinen Amateursport würde ich nicht mal mit Profi Ausdauersport vergleichen, ganz sicher aber nicht mit Fußball.

Der psychische Druck beim Ausdauersport ist doch ein Witz im Vergleich zu Fußball. Da läuft man bei der WM alleine aufs Tor zu und kann das entweder mit der Einstellung "jetzt mach ich mich unsterblich" oder mit der Attitüde "hoffentlich mach ich mich nicht zum Deppen" durchziehen. Ersteres ist Torres im spanischen Dress (bei Chelsea klappt das nicht), letzteres Ronaldo (nicht der echte, der portugiesische), Robben, oder jeder beliebige Engländer .

Beim Radsport ist doch selbst auf höchstem Niveau viel mehr Zeit für Entscheidungen und am Ende gewinnt bei den wichtigsten Rennen, also den Rundfahrten, dann doch meist der physische stärkste.

Dass dann doch immer wieder die gleichen scheitern deutet vielleicht darauf hin, dass man zumindest dieses wichtige Element nicht so gut dopen kann. Aber wer mehr Ausdauer hat, hat natürlich auch beim Fußball Vorteile, einfach weil er gegen Spielende den Gegner dominieren kann. Ich glaub aber nicht, dass man das was im Fußball passiert mit dem gewachsenen Dopingsystem im Radsport vergleichen kann. Diese ganzen Geschichten aus den Jugendradteams - das gibt es beim Fußball nicht. Natürlich wird heute mehr wert auf Fitness gelegt als früher, aber die Hauptsache ist eben immer noch die Technik und das Spielverständnis. Selbst wenn ich sicher wüsste, dass die alle voll sind, würde mich das daher nicht vom Fußball abbringen. Ich fänd's schade, die Fähigkeiten die mich faszinieren wären davon aber nicht betroffen. Ein Arango kann mich jede Woche mit seinem linken Zauberfuß verzücken, der läuft aber nur wenn es wirklich sein muss - trotzdem ein ganz großer Fußballer.

Radrennen hingegen schaue ich mir nicht mehr an, weil mich kaum interessiert wer die bessere medizinische Abteilung dabei hat. Ja, Tour und Giro in den Bergen ist als Unterhaltungssendung noch ganz nett, die Landschaften sind ja auch schön und die Jungs strengen sich ja auch an...
__________________
"Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft."
(Emil Zátopek)
FuXX ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:21 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.