gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Live-Sendung!
Ironman Kalifornien 24.10.2021
Jan Frodeno, Gustav Iden, Lionel Sanders
Gemeinsam mitfiebern: Letzte Rad- und Laufstunde
Das wird geboten: Rennanalysen, Race-Talk
Einschalten: 19:45 und 22:45 Uhr
Inferno Triathlon - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.08.2010, 13:44   #9
Marsupilami
Szenekenner
 
Benutzerbild von Marsupilami
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 1.085
frage an Fuxx und andere dauergäste:
wie hoch ist denn die schön-wetter-wahrscheinlichkeit ? könnt ihr da mal von den letzten jahren berichten ?
...habe mich bisher nie ernsthaft mit inferno auseinandergesetzt, aber die bilder sind schon der wahnsinn
__________________
Strava
Instagram
Marsupilami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 14:16   #10
felö
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.11.2008
Beiträge: 299
Melde mich auch wieder zurück ... und mir ging´s ähnlich wie Rubberduck:

- Schwimmen: kaltes Wasser, Wind und Wellen - als eher schlechter Schwimmer getraue ich mich das kaum zu äußern, wurde aber wohl von vielen Teilnehmern so beurteilt und so war ich 7 Minuten länger, als im Vorjahr unterwegs, glücklich die Auftaktdisziplin hinter mir zu haben.


Start um 6:30 Uhr

- Rennrad: habe mich super gefühlt, gut verpflegt (besser als die Jahre zuvor), im Flachen Körner gespart, dafür den Anstieg auf die Große Scheidegg (gefühlt) sehr schnell hinter mich gebracht und hatte meine bisher schnellste Rennradzeit.
- Mountainbike: weiter gut gefühlt, jedoch ist es mir schwerer gefallen, ausreichend zu trinken, Form war super, wieder schneller, als bei den bisherigen Teilnahmen, trotz etwas längerer Strecke (laut Veranstalter ca. 500m im Anstieg länger und eher unangenehmer zu fahren), auf der Strecke Lauterbrunnen - Stechelberg habe ich dann gemerkt, dass mir der Saft ausgeht, so dass das Laufen ...
- Lauf: ... eher Schadensbegrenzung war. Die ersten 8km noch wirklich gelaufen, bis Mürren gut gekämpft und nur wenige Minuten langsamer, als die Jahre zuvor und dann kam der lange Kampf um die letzten 8 Kilometer: aufgrund von Übelkeit war es für mich extrem schwierig überhaupt noch etwas an den Verpflegungsstellen aufzunehmen, das Kanonenrohr schien unendlich lang. Schön wurde es wieder auf dem letzten Kilometer. Besonders auf dem Grat wurde das Ganze wieder zu einem Traum: Sonne auf dem Grad, ich nahm mir die Zeit das Panorama zu genießen und die Treppenstufen vor dem Ziel waren wie immer die Erfüllung eines 1 Jahr andauernden Traums.


... die letzten Genußmeter ...

Fazit: mein härtester Inferno (4. Teilnahme), fast 45 Minuten langsamer, als im Vorjahr, obwohl ich noch nie so gut vorbereitet, fit, (für meine Verhältnisse) austrainiert und leicht war. Das warme Wetter war für mich (und viele andere) eher ein Nachteil, da ich extreme Probleme mit Übelkeit und damit der Versorgung hatte. Die Zeiten insgesamt (sieht man von den ganz vorderen Plätzen ab) waren eher deutlich langsamer, als in den Vorjahren und es gab bei den Männern nur 215 Finisher (im Vergleich 2009: >280).
Schön war wieder der Kontakt zu den anderen Teilnehmern (besondere Grüße an den Pirat, den ich mehrfach getroffen habe) und der besondere Dank geht natürlich an die erstklassige Organisation, die vielen Helfer, die alle sehr bemüht waren und das tolle Publikum.

Gruß Felö
felö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 15:07   #11
FuXX
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von FuXX
 
Registriert seit: 13.10.2006
Beiträge: 8.846
@Felö: Selbst wenn es einem nicht so liegt, ist es aber doch gerade beim Inferno viel viel schoener, wenn man Kaiserwetter hat, oder? Was haette ich letztes Jahr nicht alles fuer 35 Grad und Sonne gegeben...

@Marsupilami: Also meist ist das Inferno Wochenende ganz schoen. Ist halt August, kannste dir ausrechnen. Ich wuerd sagen 2/3 zu 1/3. Bei dem einen Drittel ist dann alles dabei, von viel Regen, ueber Rad fahren in den Wolken, bis teilweise Schnee am Schilthorn (das ist dann aber doch sehr selten).
__________________
"Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft."
(Emil Zátopek)
FuXX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 15:15   #12
mum
Szenekenner
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: nähe von basel
Beiträge: 1.594
verpflegung: das iso-star-zeugs vertrage ich leider auch nicht - vielleicht lags daran, dass viele mit der uebelkeit zu kämpfen hatten ?
__________________
carpe diem
mum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 16:18   #13
trifi70
Szenekenner
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 1.441
Das gibs dort aber schon seit Jahren. Zudem testet man sowas vor dem WK. Ich halte grad von dem IsoStar relativ viel und habs gut vertragen.

Übelkeit kommt wohl eher von den teils extremen Bedingungen und ev. unangepasster Geschwindigkeit. Die Wirkung der Höhe sollte man auch nicht unterschätzen. Ich hab schon ab 2000 m die ersten Probleme mit Kopfschmerzen etc. Später kam noch Kurzatmigkeit dazu.
trifi70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 18:20   #14
felö
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.11.2008
Beiträge: 299
@FuXX: ich glaube, das zweite Foto sagt alles ....

...und für so Seniorenteilnehmer und Tria-Spätstarter wie mich, zählt eigentlich in erster Linie, das Ziel zu erreichen.


@ alle bzgl. Verpflegung: Bin Selbstverpfleger, damit ganz zufrieden, mache aber aufgrund meiner recht kurzen Ausdauerkarriere noch so meine Erfahrungen. Zudem ist die Kombination aus Belastung und Hitze (für mich?) schon recht extrem gewesen. Außerdem gehöre ich zu dem (nicht unerheblichen) Prozentsatz Sportler, die bei Belastung regelmäßig unter Übelkeit leiden.

Felö
felö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 07:51   #15
felix__w
Szenekenner
 
Benutzerbild von felix__w
 
Registriert seit: 23.10.2006
Ort: Aegerten, Schweiz
Beiträge: 5.117
Ich habe mich heute morgen für den Inferno Triathlon 2011 angemeldete. Es wird mein erster Start sein.

Ist noch jemand dabei?

Felix
__________________

2019: 16.6.Zytturm Tri 23.6. Aletsch HM 6.7.Zermatt Ultra-Mara 11.8. Sierre-Zinal 17.8.Inferno HM ? 7.9.Gemmi Tri 14.9.MD Seeland 21.9. Double Vertical km Chando

http://www.family-weilenmann.net/Sport/
felix__w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 09:38   #16
massi
Szenekenner
 
Benutzerbild von massi
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Basel
Beiträge: 1.085
Jup. Auch dabei.
Mein Bruder wird auch starten, dann machen wir ne nette Familienzusammenführung auf dem Schildhorn.*freu*
massi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:16 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.