gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Tour de France femmes - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches > Radsport
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.07.2022, 07:09   #1
svmechow
Szenekenner
 
Benutzerbild von svmechow
 
Registriert seit: 01.09.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 544
Tour de France femmes

Der einzige Vorteil von CoVd im Juli 2022 besteht darin, dass man hemmungslos Tour de France kucken kann. Leider werden wohl aber zum Ende der Rundfahrt noch ein paar Viren übrig sein und daher freue ich mich auf die Tour*in der France.
Meine Frage: warum geht die Frankreichrundfahrt der Frauen nur eine Woche lang? Und: weiss jemand, ob die finanzielle Situation der Fahrerinnen vergleichbar ist mit der der TdF-Männer, sowohl im Hinblick auf Preisgelder als auch auf Sponsoring? Oder ist das so eine Nummer wie - Frauenfußball, wo die Spielerinnen ein Teeservice als Hauptpreis erhalten?
svmechow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 07:20   #2
AndrejSchmitt
Szenekenner
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 514
Ich kenn mich zwar nicht aus, aber würde behaupten, die Mädels verdienen nicht mal annähernd so viel wie die Männer. Nicht mal annähernd annähernd. Also weit, weit weg. Vielleicht hat da einer Zahlen, wäre mal interessant.

Ist wohl so wie NBA vs. WNBA. In der NBA verdient wahrscheinlich der Busfahrer mehr, als die TOP3 der WNBA. Hängt dort allerdings auch sehr mit den Zuschauerzahlen zusammen. Die WNBA verfolgt einfach niemand.
AndrejSchmitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 07:39   #3
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 17.858
Hab gerade keine Zeit, aber vielleicht ist zum Einstieg dies interessant:

Tour-Direktorin Rousse im Interview: “Ich weiß, wovon ich spreche”
__________________
Russland ist ein Terrorstaat.
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 07:43   #4
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.740
Bei den Herren gibt es wohl ein Mindestgehalt ~70 kEUR pro Jahr (Brutto), bei den Frauen ist das Mindestgehalt soweit ich weiß eher bei 15-20 kEUR im Jahr.
Die 1 wöchige Rundfahrt bei den Frauen finde ich ist schon ein riesiger Schritt und ein Weg in die richtige Richtung, aber eine 3 wöchige Rundfahrt wird denke ich aus mehreren Gründen schwierig.

1) Finanzierung
2) Urlaub der Fahrerinnen, da viele einen Haupt- oder Nebenberuf haben
3) Leistungsdichte im Feld

Den dritten Punkt möchte ich weiter erklären, da es keineswegs die Leistungsfähigkeit der Fahrerinnen herabsetzen soll, sondern eher dadurch begründet ist, das man mit Nebenberuf einfach nicht so trainieren kann wie Damen die sich zu 100% auf den Sport fokussieren können, das fällt vielleicht in einem Eintagesrennen nicht ganz so ins Gewicht, aber bei längeren Rundfahrten wird sich das sicher stärker zeigen und ich bin skeptisch ob es ein gutes Bild für den Damenradsport wäre, wenn man dort viele Fahrerinnen am Weg nach Paris verliert weil sie die Karenzzeit nicht schaffen oder ständig ein riesiges Grupetto hat weil es nicht nur Sprinter nicht vorne über die Berge schaffen sondern einfach große Teile des Feldes.
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 08:12   #5
svmechow
Szenekenner
 
Benutzerbild von svmechow
 
Registriert seit: 01.09.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 544
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Bei den Herren gibt es wohl ein Mindestgehalt ~70 kEUR pro Jahr (Brutto), bei den Frauen ist das Mindestgehalt soweit ich weiß eher bei 15-20 kEUR im Jahr.
Die 1 wöchige Rundfahrt bei den Frauen finde ich ist schon ein riesiger Schritt und ein Weg in die richtige Richtung, aber eine 3 wöchige Rundfahrt wird denke ich aus mehreren Gründen schwierig.

1) Finanzierung
2) Urlaub der Fahrerinnen, da viele einen Haupt- oder Nebenberuf haben
3) Leistungsdichte im Feld

Den dritten Punkt möchte ich weiter erklären, da es keineswegs die Leistungsfähigkeit der Fahrerinnen herabsetzen soll, sondern eher dadurch begründet ist, das man mit Nebenberuf einfach nicht so trainieren kann wie Damen die sich zu 100% auf den Sport fokussieren können, das fällt vielleicht in einem Eintagesrennen nicht ganz so ins Gewicht, aber bei längeren Rundfahrten wird sich das sicher stärker zeigen und ich bin skeptisch ob es ein gutes Bild für den Damenradsport wäre, wenn man dort viele Fahrerinnen am Weg nach Paris verliert weil sie die Karenzzeit nicht schaffen oder ständig ein riesiges Grupetto hat weil es nicht nur Sprinter nicht vorne über die Berge schaffen sondern einfach große Teile des Feldes.

Danke vielmals für die differenzierte Darstellung
svmechow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 08:22   #6
mrtomo
Szenekenner
 
Benutzerbild von mrtomo
 
Registriert seit: 31.07.2016
Ort: Augsburg
Beiträge: 711
Bzgl der Gehälter habe ich auf die schnelle einen Artikel gefunden im CyclingMagazine:

Zitat:
The minimum for WorldTour is just under $60,000. The UCI has recently created minimum salary requirements for pro women as well, although they are not quite on par with men’s. The minimum salary for WorldTour female riders was around $21,000 in 2020, and was raised to $28,000 in 2021. [...] The women’s minimum will increase to $31,000 in 2022, and ultimately match the men’s UCI ProTeam minimum in 2023.
Etwas ähnliches ist aus den Besenwagen-Folgen mit Fahrerinnen als Gast heraus gekommen.

Ich persönlich versuche gerade meine Freundin für die Frauen-Tour zu begeistern, so dass wir zusammen die Etappen, welche alle bei One/ARD kommen, schauen werden.
__________________
Managing Master, Triathlon and Friends.
@tomhohenadl - tomhohenadl.de
Der professionelle Altersklassen Athlet
mrtomo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 09:44   #7
tuben
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.01.2007
Beiträge: 843
Es ist toll, dass es dieses Projekt gibt und ich hoffe, es hat Erfolg.
Probleme wird es natürlich geben, allein die fehlende Leistungsdichte wird das Feld an jedem Berg zerlegen, aber das sind eben die Dinge, die sich entwickeln müssen.
Vermutlich wird das Rennen sehr stark von wenigen Teams bestimmt werden und vieleicht muss die Karrenzzeit anders definiert werden.
Aber nur so geht es, anfangen und lernen.
tuben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2022, 10:02   #8
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 17.858
Das klingt hier teils so, als wäre das etwas völlig Neues, dass Frauen eine Woche lang Radrennen fahren.

Kürzlich lief der Giro Donne mit 10 Etappen, die im Schnitt wohl bergiger waren als bei der jetzt kommenden Tour.
Hat aber anscheinend praktisch niemanden interessiert, als ich hier beinahe täglich darauf hingewiesen habe:
Frauenradsport
__________________
Russland ist ein Terrorstaat.
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:14 Uhr.

XXX
17:45 Uhr live:
IRONMAN HAWAII 2022 - Countdown zum Rennen der Herren
Samstag 17:45-18:15 Uhr. Live-Sendung vor dem Rennen der Herren beim IRONMAN Hawaii 2022. Wir werfen einen Blick auf die Favoriten und spekulieren über wahrscheinliche Rennverläufe.
Im Studio: Arne Dyck.
Hawaii Fahrplan
Männer-Rennen am 8. Oktober
  • 17:45-18:15 Uhr
    Wir senden live. Mit Arne Dyck.Zum Live-Stream
  • 18:15 Uhr
    Beginn des ZDF-Livestreams
  • 23:30-00:00 Uhr
    Wir senden live mit einer Zwischenanalyse des Rennens.
 
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.