gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Was ist Grundlage - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Laufen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2022, 07:36   #1
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 162
Was ist Grundlage

Hallo,

bei meinen ersten Läufen mit Arbes TrainingsplänenhT sich herausgestellt, daß Grundlage doch nicht ao eindeutig ist wie mir schien.

Ausgangslage ist das ich nach 5km Test in knappen 25 Minuten irgendwie zwischen 6:07 und 6:57 laufen soll wenn Grundlage auf den Etikett steht.

Mein GA1 Pulsbereich geht bis 131 Schlägen je Minute.

Nun laufe ich selbst bei nem 6:35 Schnitt ohne Überschreitung der Zielpace mit nem 138er Durchschnittspuls. Fühlt sich sehr locker an, 4 Schritte je Atemzug - vieles spricht für Grundlage außer der Puls.

Ein Vergleichslauf drei Tage später mit Fokus auf Puls zeigte: im Pulsbereich bleibend kann ich maximal ne 7:25 er Laufen. Hier atme ich sogar nur alle 5-6 Schritte und bin wirklich garnicht gefordert (was erstmal nicht schlimm ist, auch angenehm so ein Lauf).


Es war nicht heiss, zu kurz vorher gegessen oder oder oder. Ruhepuls Nachts auch normal - also viele „temporäre Effekte“ kann ich ausschließen.

Die eigentlich spannende Frage ist nun: auf welchen Wert setzen: Puls oder Pace?! Anhand meiner Zeiten sieht man ja das mir netzt der letzte Funken Performance nicht so ganz wichtig sein kann. Also es geht nicht um Nuancen. Aber ich würde ungerne die ganzen Wochenstunden verbraten im falschen Trainingsbereich.
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur Mitteldistanz! Wen‘s interessiert - RelaxedTriathlon auf Insta…
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 07:37   #2
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 162
P.S.: Die „komplexe Grundlage“ Radtrainings im Built haben aber mit Grundlage auch bix mehr zu tun, oder Klugschnacker!?! Also wenn mein Puls bei den Over/Under Krams nach der ganzen anderen Vorbelastung in den Trainings nicht verlässt, fress ich nen Besen…
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur Mitteldistanz! Wen‘s interessiert - RelaxedTriathlon auf Insta…

Geändert von PatickAlb (21.09.2022 um 07:45 Uhr).
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 07:42   #3
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 162
P.S. II: Wenn Pickups anstehen dürfte der Puls dannach ja auch ne Weile erhöht sein. Sollte mann dann Pace rausnehmen unter Zielpace um schnellstmöglich in den GA1 Puls zurü kzukehren oder GA Pace weiterlaufen auch wenn er sich dann langsamer „runterregelt“.

Analog bei langen Läufen die Frage, wenn der Pulsdrift irgendwann den GA Punkt leicht übersteigt - rausnehmen oder kann man sagen „das ist jetzt ja lediglich Herzermüdung und passt schon (man kann Cardiovaskulär ja viel mehr leisten wie man aus Wettkämpfen weiß) aber der Stoffwechsel läuft ja trotz GAHr+X im GA1 weiter mangels Pace Last“?!

Oder muss man - Ermüdung hin oder her - davon ausgehen das bei Überschreiten der Hf- Grenzen der Stoffwechsel mit kippt?!
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur Mitteldistanz! Wen‘s interessiert - RelaxedTriathlon auf Insta…
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 07:54   #4
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.864
Es is ja nicht mein TP, sondern der von Arne. Aus der Entfernung würde ich sage: Mach dich nicht verrückt, bleib dran und mach das was der Coach sagt. Also besser ihn fragen und nicht die Schwarmintelligenz

Ich finde deine Entwicklung echt bemerkenswert und in dem Bereich in dem du dich bewegst, wird man immer besser, wenn man nur kontinuierlich macht. Am Ende is es eh sehr individuell. Wie hat dude mal geschrieben: “Alles hilft irgendwie”

Viel Erfolg
Helmut S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 07:55   #5
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 15.216
Zitat:
Zitat von PatickAlb Beitrag anzeigen
....
Die eigentlich spannende Frage ist nun: auf welchen Wert setzen: Puls oder Pace?! ....
Vielleicht verstehe ich die Frage nicht, aber zu meiner Zeit hieß es immer, dass man sich bei Grundlage locker unterhalten kann. Bei dem sonntäglichen 2h Läufen schwätzten wir dann auch die ganze Zeit über Gott und die Welt. Soweit ich mich erinnere, war das dann so ein 5er Schnitt, hat aber niemanden wirklich interessiert, Puls auch nicht, der schwankt sowieso etwas.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 07:55   #6
J.W.
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von J.W.
 
Registriert seit: 10.09.2022
Beiträge: 14
Zitat:
Zitat von PatickAlb Beitrag anzeigen
Hallo,

bei meinen ersten Läufen mit Arbes TrainingsplänenhT sich herausgestellt, daß Grundlage doch nicht ao eindeutig ist wie mir schien.

Ausgangslage ist das ich nach 5km Test in knappen 25 Minuten irgendwie zwischen 6:07 und 6:57 laufen soll wenn Grundlage auf den Etikett steht.

Mein GA1 Pulsbereich geht bis 131 Schlägen je Minute.

Nun laufe ich selbst bei nem 6:35 Schnitt ohne Überschreitung der Zielpace mit nem 138er Durchschnittspuls. Fühlt sich sehr locker an, 4 Schritte je Atemzug - vieles spricht für Grundlage außer der Puls.

Ein Vergleichslauf drei Tage später mit Fokus auf Puls zeigte: im Pulsbereich bleibend kann ich maximal ne 7:25 er Laufen. Hier atme ich sogar nur alle 5-6 Schritte und bin wirklich garnicht gefordert (was erstmal nicht schlimm ist, auch angenehm so ein Lauf).


Es war nicht heiss, zu kurz vorher gegessen oder oder oder. Ruhepuls Nachts auch normal - also viele „temporäre Effekte“ kann ich ausschließen.

Die eigentlich spannende Frage ist nun: auf welchen Wert setzen: Puls oder Pace?! Anhand meiner Zeiten sieht man ja das mir netzt der letzte Funken Performance nicht so ganz wichtig sein kann. Also es geht nicht um Nuancen. Aber ich würde ungerne die ganzen Wochenstunden verbraten im falschen Trainingsbereich.
Ich würde mich tendenziell eher an den Puls halten. Ich trainiere selber Präventionsgruppen im Laufen. Die Teilnehmer machen auch zu Beginn des Kurses immer eine Spiroergometrie, um die Trainingsbereiche zu bestimmen. Es kommt immer wieder vor, dass sich Teilnehmer aus den gleichen Gründen, die du aufführst, nicht an die ermittelten Bereiche halten. Das geht meistens für einige Monate gut, aber irgendwann ist bei jedem der Punkt erreicht, an dem es kippt. Die Athleten sind erschöpft, haben schwere Beine und können kaum noch laufen.
J.W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 07:58   #7
J.W.
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von J.W.
 
Registriert seit: 10.09.2022
Beiträge: 14
Zitat:
Zitat von PatickAlb Beitrag anzeigen
P.S. II: Wenn Pickups anstehen dürfte der Puls dannach ja auch ne Weile erhöht sein. Sollte mann dann Pace rausnehmen unter Zielpace um schnellstmöglich in den GA1 Puls zurü kzukehren oder GA Pace weiterlaufen auch wenn er sich dann langsamer „runterregelt“.

Analog bei langen Läufen die Frage, wenn der Pulsdrift irgendwann den GA Punkt leicht übersteigt - rausnehmen oder kann man sagen „das ist jetzt ja lediglich Herzermüdung und passt schon (man kann Cardiovaskulär ja viel mehr leisten wie man aus Wettkämpfen weiß) aber der Stoffwechsel läuft ja trotz GAHr+X im GA1 weiter mangels Pace Last“?!

Oder muss man - Ermüdung hin oder her - davon ausgehen das bei Überschreiten der Hf- Grenzen der Stoffwechsel mit kippt?!
nach Pickups würde ich probieren, den Puls schnell wieder in den GA1 zu bringen.

Auch bei langen Läufen sollte der Puls in meinen Augen weitestgehend im GA1 bleiben. Es ist nicht die Ermüdung des Herzmuskels, die zum erhöhten Puls führt, sondern die allgemeine Ermüdung der Skelettmuskulatur.
J.W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2022, 08:28   #8
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 162
Zitat:
Zitat von Helmut S Beitrag anzeigen
Es is ja nicht mein TP, sondern der von Arne. Aus der Entfernung würde ich sage: Mach dich nicht verrückt, bleib dran und mach das was der Coach sagt. Also besser ihn fragen und nicht die Schwarmintelligenz

Ich finde deine Entwicklung echt bemerkenswert und in dem Bereich in dem du dich bewegst, wird man immer besser, wenn man nur kontinuierlich macht. Am Ende is es eh sehr individuell. Wie hat dude mal geschrieben: “Alles hilft irgendwie”

Viel Erfolg
Naja hab ja nur die Pläne - also kein Coaching 🤘 Rücksprache mit‘m Trainer also eher nicht. Danke für die Blumen.
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur Mitteldistanz! Wen‘s interessiert - RelaxedTriathlon auf Insta…
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:00 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.