gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 01/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Getestet: Orbea Ordu
Meditation: Fokus auf das Hier und Jetzt
Bewegungsanalytik: Beobachten, beurteilen, optimieren
Train smart: Individuelle Trainingsplanung
Sport und Politik: COVID-19, Doping, Umwelt
Veranstaltungskalender 2021
Jetzt online und am Kiosk
Corona Virus - Seite 1856 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.11.2020, 10:02   #14841
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 3.897
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Bist du zuällig Jurist ?
Was hältst du von dem Urteil ?
Ich habe mich mal versucht einzulesen. Mit medizinischen Detail kennt sich Hafu vermutlich besser aus.

Eine wesentliche Aussage, auf die sich die angebliche Unzuverlässigkeit des PCR-Test stützt, scheint zu sein:

Zitat:

„Auf der Grundlage der derzeit verfügbaren wissenschaftlichen Beweise ist dieser Test [der RT-PCR-Test] an und für sich nicht in der Lage, zweifelsfrei festzustellen, ob die Positivität tatsächlich einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus entspricht, und zwar aus mehreren Gründen, von denen zwei von vorrangiger Bedeutung sind: Die Zuverlässigkeit des Tests hängt von der Anzahl der verwendeten Zyklen ab; die Zuverlässigkeit des Tests hängt von der vorhandenen Viruslast ab.

Unter Berufung auf Jaafar et al. (2020; https://doi.org/10.1093/cid/ciaa1491) kommt das Gericht zu dem Schluss, dass „wenn eine Person durch PCR als positiv getestet wird, wenn ein Schwellenwert von 35 Zyklen oder höher verwendet wird (wie es in den meisten Labors in Europa und den USA die Regel ist), die Wahrscheinlichkeit, dass diese Person infiziert ist, <3% beträgt und die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis ein falsches Positiv ist, 97% beträgt“. Das Gericht stellt ferner fest, dass der Schwellenwert für die Zyklen, der für die derzeit in Portugal durchgeführten PCR-Tests verwendet wird, unbekannt ist.
Dazu habe ich folgendes gefunden:

Grundsätzlich gilt (was für mich nachvollziehbar ist): Je geringer die Virenlast, desto mehr Vermehrungszyklen werden benötigt, um eine nachweisbare Virenanzahl zu erhalten. Wenn ich bereits bei einer geringen Anzahl Vermehrungszyklen Viren nachweisen kann, spricht das für eine hohe Virenlast.

Wenn, scheint es nur um die Zuverlässigkeit zu gehen, wenn mehr als 35 Vermehrungszyklen für den Nachweis benötigt werden, nicht um die Zuverlässigkeit allgemein.

Abschließend könnte man das Urteil aber nur einschätzen, wenn es vollständig übersetzt vorliegt. Nach dem, was ich gelesen habe, scheint es aber (wie so oft vor Gericht) viel um Formalitäten zu gehen.

M.
Matthias75 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 10:07   #14842
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 396
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Bitte immer die Glaubwürdigkeit der Quelle beachten.

Der Autor ist der nächste Blogger mit Abitur, der sich zutraut epidemiologische und virologische Zusammenhänge zu durchschauen und gravierende Fehler zu entdecken, die außer ihm und ein paar anderen Quanon-Anhängern sonst niemandem auffallen.

Spätestens nach dem Terminus "privater Verein WHO" sollte jeder mit Lesen aufhören, denn dann kennt man die Geisteshaltung des Autors.




PCR-Tests gibt es seit 30 Jahren und die Nutzung der Polymerase Chain Reaction zur Nutzung als sensitiver Test im Labor ist natürlich nicht auf Drosten zurückzuführen.

Drosten hat einen PCR-Test zum Nachweis von Covid-19 publiziert (der damals der weltweit erste war). Mittlerweile gibt es längst etliche weitere PCR-Testkits, die weltweit im Gebrauch sind und jeweils auf unterschiedliche SARS-CoV-2-Virusbestandteile abzielen. An der hohen Sensitivität und Spezifität des PCR-Testes gibt es (außerhalb einschlägiger Telegramgruppen) keinerlei begründete Zweifel.
Da Du den Rest meines Postings nicht mitzitiert hast weise ich ausdrücklich darauf hin, dass ich das aus dem zuvor zitierten Artikel zitiert und als Zitat kenntlich gemacht habe. Solch einen Quatsch würde ich niemals von mir geben.
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 10:08   #14843
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 396
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Wird ein Gerichtsurteil ungültig, wenn ein Autor mit "falscher Geisteshaltung" darüber berichtet ?

Zumindest "privater Verein WHO" ist inhaltlich vollkommen falsch und soll den Leser manipualtiv lenken - insofern ist der Autor somit nicht mehr glaubwürdig und man muss jedes Wort, das er weiter schreibt doppelt prüfen.
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 10:09   #14844
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 396
Zitat:
Zitat von JamesTRI Beitrag anzeigen
Es ist inzwischen bewiesen das der Virus über Chinesische Wanderarbeiter, die in chinesischen Firmen in Norditalien arbeiten und wohnen, verbreitet hat. Dort gibt es auch Massenunterkünfte so wie sie leider inzw. europaweit üblich sind für die Wanderarbeiter Branche in Europa.
Hast Du auch eine Quelle für den Beweis?
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 10:21   #14845
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 12.969
Zitat:
Zitat von KevJames Beitrag anzeigen
Hast Du auch eine Quelle für den Beweis?
Mal eine ernstgemeinte Zwischenfrage: soll man für jeden Satz nun eine ("seriöse"?) Quelle mit angeben? Ich fände das völlig übertrieben und sehr anstrengend.
Ich persönlich bin nur an Meinung der Teilnehmer interessiert (gerade dann, wenn sie meiner völlig zuwider laufen) und klicke so gut wie nie einen Link an.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 10:26   #14846
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 16.852
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
Ich habe mich mal versucht einzulesen. Mit medizinischen Detail kennt sich Hafu vermutlich besser aus.

Eine wesentliche Aussage, auf die sich die angebliche Unzuverlässigkeit des PCR-Test stützt, scheint zu sein:
Danke.

Nach Überfliegen schien mir die Zuverlässigkeit der Tests nur ein Nebenaspekt zu sein.
Interessant der Teil, daß "rechtsgültige verbindliche Quarantäne" nicht "einfach so" verhängt werden kann, insbesondere nicht ohne valides ärztliches Gutachten.
Gut, gilt nun erstmal für Portugal. Nichtsdestoweniger hatte ich hier auch schon arge Zweifel, ob z.B. Gesundheitsämter "ohne weiteres" Hausarrest anordnen dürfen.
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 10:27   #14847
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 1.343
Ich finde, für unklare/diskussionswürdige Punkte sind Quellen oder eine ausführliche Argumentation hilfreich.

Geändert von Adept (18.11.2020 um 10:37 Uhr).
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2020, 10:29   #14848
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 14.777
Zitat:
Zitat von KevJames Beitrag anzeigen
Da Du den Rest meines Postings nicht mitzitiert hast weise ich ausdrücklich darauf hin, dass ich das aus dem zuvor zitierten Artikel zitiert und als Zitat kenntlich gemacht habe. Solch einen Quatsch würde ich niemals von mir geben.
Zitat:
Zitat von KevJames Beitrag anzeigen
Zumindest "privater Verein WHO" ist inhaltlich vollkommen falsch und soll den Leser manipualtiv lenken - insofern ist der Autor somit nicht mehr glaubwürdig und man muss jedes Wort, das er weiter schreibt doppelt prüfen.
Du hast recht und hast ja den merkwürdigen Seitenhieb auf die WHO ebenfalls beanstandet.

Mir ging es wirklich um den Autor. Der schreibt übrigens in seinen vielen anderen Artikeln auch manches Richtige und stellt teilweise sogar nachvollziehbare Fragen, aber vermischt halt sehr oft seine sehr privaten Ansichten mit teilweise richtigen Fakten, teilweise aber auch komplett fehlinterpretierten Fakten, so dass eine gefährliche Desinformations-Mischung herauskommt, die mich an Wodarq und Bhakdi erinnert.

Dass die WHO zur Erfüllung ihrer weltweiten gesundheitspolitischen Aufgaben teilweise auf die Finanzierung durch private Spender angewiesen ist, macht sie nicht zu einer privaten Organisation sondern ist Folge einer massiven Unterfinanzierung durch die Staaten, die ihrer Beitragspflicht nicht nachkommen (v.a. der USA unter der Trumpadministration).
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:45 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 26. 01.
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.