gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
Running - every Second counts//Superschuh 2021 - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Laufen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.04.2021, 06:57   #17
Running-Gag
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.09.2014
Ort: Montabaur
Beiträge: 1.612
Zitat:
Zitat von Thomas W. Beitrag anzeigen

Hier hatte ich aufgrund ständiger Nutzung leichtere Probleme.
Aktuell habe ich mir als Ergebnis davon sogar eine Wade zerschossen und laufe seit 3 Wochen nicht . Wie son Krampf der sich erst im Laufe einer Woche löst.

Also auch wenn man kaum noch in anderen Schuhen Laufen möchte ein Fersenlastigeres Paar würde ich empfehlen.
Werde für gelegentliche Grunewaldläufe wieder öfter den Salomon slab Ultra akquirieren
Die heißen nicht umsonst "Wettkampfschuh"!
__________________
don't watch the others, watch you
Running-Gag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2021, 12:28   #18
thunderlips
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.02.2012
Beiträge: 1.362
Ich würde da nicht so pauschal unterteilen.
Ich laufe schnelle und leichte Schuhe auch regelmäßig im Training (zumindest bei den Workouts). Erst heute wieder 23,5km im Vaporfly 4%.
Kein Problem.
Ich glaube das liegt viel mehr an der Gewöhnung...
thunderlips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2021, 11:33   #19
crazy
Ehemals crazyviech
 
Benutzerbild von crazy
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Nordeifel
Beiträge: 1.586
Zitat:
Zitat von thunderlips Beitrag anzeigen
Ich würde da nicht so pauschal unterteilen.
Ich laufe schnelle und leichte Schuhe auch regelmäßig im Training (zumindest bei den Workouts). Erst heute wieder 23,5km im Vaporfly 4%.
Kein Problem.
Ich glaube das liegt viel mehr an der Gewöhnung...
Jo, da sich Wettkampfschuhe per se durch eine deutlich direktere Kraftübertragung auszeichnen. Das resultiert in einem Verlust an Dämpfung, wenn man im kompletten Traingsbereich von einem fluffigweichen Gel Nimbus auf einen bockharten Vaporfly 4% umsteigt danken's einem die Gelenke.
Sanft umsteigen, peu a peu, dann kann man die Dinger auch jeden Tag laufen.

Ob das dann sinnvoll ist steht auf einem anderen Blatt.
crazy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2021, 12:05   #20
Thomas W.
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 702
Ich finde die Nike genauso fluffig wie die Nimbus . Nur eher vorne als Hinten .
Da lässt sich das Prinzip nicht mehr auf die neue Schuhgeneration anwenden .
Allerdings verändert sich die Kraftübertragung bei mir deutlich.

Was die Schuhhärte angeht . Habe ne ganze Menge Adidas die deutlich direkter sind .
Adios, Ren, Zen, sub2 , Boston alle ohne Probleme gelaufen .

Zum letzten Mal Probleme bereitet haben die diversen Sofaschuhe von Hoka aufgrund der geringen Sprengung .
Thomas W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2021, 12:51   #21
thunderlips
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.02.2012
Beiträge: 1.362
Zitat:
Zitat von crazy Beitrag anzeigen
Jo, da sich Wettkampfschuhe per se durch eine deutlich direktere Kraftübertragung auszeichnen. Das resultiert in einem Verlust an Dämpfung, wenn man im kompletten Traingsbereich von einem fluffigweichen Gel Nimbus auf einen bockharten Vaporfly 4% umsteigt danken's einem die Gelenke.
Sanft umsteigen, peu a peu, dann kann man die Dinger auch jeden Tag laufen.

Ob das dann sinnvoll ist steht auf einem anderen Blatt.
Bist du den 4% schonmal gelaufen? Der ist alles andere als bockhart.
Der Unterschied ist doch primär in der Verlagerung der beanspruchten Muskulatur durch die deutlich nach vorwärts gerichtete Konstruktion.

Wer mal n längeren Wettkampf mit nem harten, flachen Schuh á la Adios (ohne Pro!) gelaufen ist (oder noch krasser auf Spikes) und mit nem WK Schuh der neuen Generation (mit Carbonfeder), der wird deutliche Unterschiede in den Nachwehen bemerken ;-)

Generell hast du aber recht, man sollte sich an eine regelmäßige Nutzung gewöhnen. Deshalb gilt aber auch: WK Schuh stets im Training testen (was beim Radeln schon lange klar ist)

Zitat:
Zitat von Thomas W. Beitrag anzeigen
Ich finde die Nike genauso fluffig wie die Nimbus . Nur eher vorne als Hinten .
Da lässt sich das Prinzip nicht mehr auf die neue Schuhgeneration anwenden .
Allerdings verändert sich die Kraftübertragung bei mir deutlich.

Was die Schuhhärte angeht . Habe ne ganze Menge Adidas die deutlich direkter sind .
Adios, Ren, Zen, sub2 , Boston alle ohne Probleme gelaufen .

Zum letzten Mal Probleme bereitet haben die diversen Sofaschuhe von Hoka aufgrund der geringen Sprengung .
Ist natürlich Bandbreite die du da aufzeigst. Zwischen nem Boston und nem Sub2 liegen Welten; aber ich verstehe was du meinst. Flache Lightweightrainer und Racer setze ich auch echt nur bewusst und ganz selektiv ein.

Von Hoka bin ich auch enttäuscht und kann den Hype ganz und gar nicht verstehen. Ich habe lediglich noch den Clifton Edge in der Rotation. Den ziehe ich auch nur bei lockeren Läufen an, wo ich die geringsten Anforderungen an einen Schuh stelle

Zum Vergleich: Im Pegasus 37 kann ich wunderbar n DL oder aber durch die Airelemente im Vorfußbereich Sprints - ob am Berg oder im Flachen - durchführen.
thunderlips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2021, 13:32   #22
crazy
Ehemals crazyviech
 
Benutzerbild von crazy
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Nordeifel
Beiträge: 1.586
Zitat:
Zitat von thunderlips Beitrag anzeigen
Bist du den 4% schonmal gelaufen? Der ist alles andere als bockhart.
Mit den aktuellen Modellen müsste ich das scheinbar mal tun.

Da ich (fast) nur noch auf dem Trail unterwegs bin sind meine letzten Erfahrungen Ende 2017, Anfang 2018, und da fand ich zwischen den genannten Nimbus und 4% einen prägnanten Unterschied.
Scheint fluffiger geworden zu sein.

Mal probieren.
crazy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2021, 13:44   #23
flachy
Szenekenner
 
Benutzerbild von flachy
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.858
Zitat:
Zitat von thunderlips Beitrag anzeigen
Ganz klar. Vaporfly Next%.
O. K.
Habe mich parallel zum Gedankenaustausch hier über die aktuelle Superschuh-Generation auch mit meinem Buddy im Ort direkt ausgetauscht.
Er hat auch diverse Modelle direkt im Training gegeneinander getestet und sein Ergebnis stimmt mit dem Fazit vom Thunder hier überein.
Bei Sportsshoes gibt es aktuell sogar eine ziemlich große Auswahl an verschiedenen Designs.
Jetzt hab ich gesehen, dass bei Nike DIE EU 46, 0parallel als US 12,0 ausgewiesen wird, während meine aktuellen Modelle immer EU46/US11, 5 entsprechen.
Mein DL-Schuh Nike React Infinity passt mir in EU 46,0 super.
Ich würde dass mal als Orientierung nehmen und den Vaporfly 2 ebenfalls in 46,0 ordern.
Kommt dass mit Euern Erfahrungen hin?
Danke und einen aktiven Sonntag allerseits!
__________________
The person in you screams NO, the athlete in you says GO - Project Sub9

Geändert von flachy (04.04.2021 um 15:05 Uhr).
flachy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2021, 15:01   #24
Thomas W.
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 702
Zitat:
Zitat von thunderlips Beitrag anzeigen
Ist natürlich Bandbreite die du da aufzeigst. Zwischen nem Boston und nem Sub2 liegen Welten; aber ich verstehe was du meinst.
Ja, das stimmt.
Ich finde aber auch zwischen 4% und Alphafly liegen Welten.
Den 4% laufe ich aus der Nike Blase schon garnicht mehr .
Zum Alpha nur noch den Vaporfly und den von Sabine genannten ( Name grad vergessen )

Ich habe mir jetzt mal den Hyperion Elite 2 bestellt - mal sehen .

Den Sub 2 mag ich auf dem Laufband , da empfinde ich die Kombination aus gefedertem Band plus harter Schuh als Optimal .

Die anderen flachen Ren/ Zen mag ich auf Waldboden . Da hat sich aber der slab Ultra als Liebling herauskristallisiert.
Hab noch nen Scott Rc für Trail unbenutzt rumliegen . Ursprünglich für die Jenaer Trails mit Lieferzeit gekauft und dann schnell zurück nach Berlin gezogen.
Hier bin ich jetzt grad zu fett für trailige Hügel in den Müggelbergen

Boston und Adios sind meine Alltagsschuhe

Den Clifton Edge kapiere ich nicht .
Aber nen Kumpel von mir hat den neulich aufgetragen - mal fragen .

Wie auch immer - Viel Spaß allerseits
Ich teste gleich auch nochmal die Wade ...
Thomas W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:08 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 20. 04.
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.