gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
Im Sommer Möchtegernprofi - im Winter Rock'n'Roller - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.12.2018, 18:47   #9
Calrissian666
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2018
Beiträge: 273
Tja die Hoffnung war mal wieder vergebens. So stehen wieder einige Tage psychomentaler Streß im Buche plus kulinarische Auswüchse. Endete dann am Wochenende mit mittlerer Krise. Meine Freundin hat meine schlechte Laune abbekommen. Sie hat mich aber wieder eingefangen bekommen. Interessant fand ich den letzten Pushing limits Blog von Jan, der ja auch ungeschönt seine Probleme schildert. Wie ist das bei euch? Wie geht ihr damit um wenns nicht so gut läuft?

Ab morgen starte ich dann einen neuen Trainingsplan. Eine LD Rad hab ich schon hinter mir, bei der on tour durch Deutschlands Radläden. Morgen steht dann ein 400 m und 200 m Schwimmtest an. Laufen erfolgt noch Anfang neues Jahr. Ich bin eigentlich heiß wie Frittenfett, würde am liebsten Ausrufen, dass ich mich gerne für die 70.3. WM qualifizieren möchte, aber lieber doch kleine Brötchen backe um nicht wieder völlig enttäuscht zu sein, wenn es nicht klappt. Der Plan sieht auch im ersten TL über Weihnachten (daheim) so geringe Umfänge vor, dass ich echt schon Angst und Bange hab ob ich so in Form komme. Und was mache ich denn mit der restlichen vielen Zeit? Buchvorschläge willkommen
Calrissian666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 17:48   #10
Calrissian666
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2018
Beiträge: 273
Heute geht es mit strukturiertem Training wieder los

Da stand dann eingangs ein Schwimmtest mit 400 m und 200 m all Out an. 6:40 und 3:10. Sicher nicht berauschend aber zumindest zeigt der Formpfeil leicht nach oben. 7:30 war für 500 m Ende Mai angepeilt

Abends gabs dann noch Zugseiltraining und Rumpfstabi, was ich mal wieder sträflichst vernachlässigt habe.

Parallel dokumentiere ich mein Essverhalten mit einer App.so hat sich die letzten Wochen nichts getan bzw das Gewicht hat wieder zugelegt. Selber Schuld wenn man Wien Scheunendrescher frisst als ob jeden Tag 200 km Tour de France Etappe ansteht

Morgen gehts mit einer lockeren Runde schwimmen weiter.noch 3 Tage bis Urlaub und Trainingslager @ Home
Calrissian666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2018, 09:00   #11
Calrissian666
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2018
Beiträge: 273
so ich hab den Rocknroller mal wieder raushängen lassen und gestern ordentlich beim Alk zugeschlagen. Wie sieht das bei euch aus, alles völlige Asketen? Wenn Alk, habt ihr Erfahrungen gemacht was die Form angeht? Man sagt ja immer Vollrausch gleich -14 Tage im Formaufbau...
Calrissian666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2018, 12:10   #12
Calrissian666
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2018
Beiträge: 273
die letzten Tage waren dann ein Auf und Ab wie die ganze Saison. Teilweise lief es richtig Bombe, die Werte beim Laufen werden immer besser. Dann mußte ich teils das Training wieder ausfallen lassen oder konnte nicht voll durchziehen. Zuviel Ablenkungen wie mit Freundin Wellnessen, bei einem Umzug helfen, bis morgens um halb 4 in der Disse abhotten bringen jetzt für die Form nicht viel aber für den Kopf wars jetzt echt wichtig.

Heute nochmals Racletteverfütterung und leckeren Primitivo bevor ab morgen meine alljährliche Fastenzeit losgeht. Eben war ich noch dafür einkaufen in völlig überfüllten Läden (selber schuld). Im Einzelnen heißt das kein Alk, Zucker, Weißmehl, vegan, Kaffeeverzicht. Ich will dem Körper wieder Gelegenheit geben sich selbst zu reinigen. Ein ordentlicher Gewichtsverlust dabei wäre zu begrüssen.

Mein Malletrainingslager werde ich dann gleich im neuen Jahr buchen, dann hab ich noch mehr Motivation. Geht jetzt schnell bis zum 2.6 in Rapperswil. Und es ist noch viel Arbeit, aber es geht vorwärts
Calrissian666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 07:24   #13
Nobodyknows
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.824
Zitat:
Zitat von Calrissian666 Beitrag anzeigen
...neben dem Triathlon fröne ich gerne der etwas härteren Gangart der Musik und lass im Winter auch mal gerne die 5 gerade sein
Zitat:
Zitat von Calrissian666 Beitrag anzeigen
...bevor ab morgen meine alljährliche Fastenzeit losgeht. Eben war ich noch dafür einkaufen in völlig überfüllten Läden (selber schuld). Im Einzelnen heißt das kein Alk, Zucker, Weißmehl, vegan, Kaffeeverzicht.
Konsequent bist Du ja. Das muß man Dir lassen.
Wo lebst Du, dass der Winter schon vorüber ist? Am Äquator?

Gruß
N.
Nobodyknows ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 08:20   #14
badenonkel28
Szenekenner
 
Benutzerbild von badenonkel28
 
Registriert seit: 24.07.2017
Ort: Gärtringen
Beiträge: 836
Zitat:
Zitat von Calrissian666 Beitrag anzeigen

Heute nochmals Racletteverfütterung und leckeren Primitivo bevor ab morgen meine alljährliche Fastenzeit losgeht. Eben war ich noch dafür einkaufen in völlig überfüllten Läden (selber schuld). Im Einzelnen heißt das kein Alk, Zucker, Weißmehl, vegan, Kaffeeverzicht. Ich will dem Körper wieder Gelegenheit geben sich selbst zu reinigen. Ein ordentlicher Gewichtsverlust dabei wäre zu begrüssen.
Wie lange fastest Du denn?
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechten Espresso
badenonkel28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2019, 10:19   #15
Calrissian666
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2018
Beiträge: 273
So lange ich Bock habe, letztes Jahr hab ich nach 4 Wochen Kaffee wieder angefangen, nach 7 wieder den Rest. Ist jetzt halt kein klassisches Fasten mit Einlauf etc
Calrissian666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2019, 17:05   #16
Calrissian666
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.10.2018
Beiträge: 273
juhu, endlich das Malle Trainingslager gebucht. Bin dann über Fasnacht weg und habe hoffentlich mehr Wetterglück wie voriges Jahr. Leider hat sich kein Partner in Crime gefunden. Naja vor Ort werde ich mich sicher mal wo anschließen können.

Training läuft bestens, sieht man mal von gelegentlichen Rückenprobs ab. Aber auch da dran wird gearbeitet. Beim Laufen dürfte es etwas schneller gehen, so langsam bin ich die Rumschlurferei satt. Alles langsamer 6:00 nervt, selbst wenn gelegentliche Sprints oder Steigerungsläufe mit eingebaut sind. Für meine Verhältnisse ist der Puls sensationell niedrig. Bin begeistert, hoffe dass sich das nun auch auf das schnellere Tempo auswirkt. An der Ökonomisierung meines Laufstils muß ich aber noch arbeiten.

Morgen dann nach dem Frühschwimmen endlich mal wieder Belastung auf dem Rad im SB, mal schauen ob ich noch Laktat kann

Tag 4 des Fastens ist soweit auch ganz ordentlich verlaufen. Sonst hatte ich nach dem Kaffee und Zuckerentzug meist 2 Tage Kopfweh, diesmal alles latscho. Bin gespannt wie es weitergeht und wann ich endlich wieder Sub 80 bin
Calrissian666 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:52 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 27. 04.
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
Trockentraining: Schwimmform trotz Corona
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.